Deutsche Märkte geschlossen

Ist CVS Health eine starke Dividendenaktie?

David Jagielski
·Lesedauer: 4 Min.

Dividendenaktien können langfristig bedeutende Renditen für das Portfolio erwirtschaften. Denn dank ihnen kann man von einer steigenden Bewertung profitieren und sich gleichzeitig wiederkehrender Einnahmen erfreuen. Aber nicht jede Dividendenaktie ist gleich – und nur sehr wenige sind wirklich großartig. Bevor man langfristig in eine Dividendenaktie investiert, muss man mehrere Faktoren berücksichtigen.

Dazu gehört, zu wissen, ob das Unternehmen es sich leisten kann, seine Dividende auf absehbare Zeit weiter zu zahlen. Und: Ist es wahrscheinlich, dass es seine Auszahlungen über Jahre hinweg steigern wird? Schauen wir uns dazu doch mal an, wie CVS Health (WKN: 859034) dabei abschneidet. Ist es eine Dividendenaktie fürs Portfolio?

Ist das Unternehmen in guter Verfassung?

Die Pandemie hat in diesem Jahr fast jedes Unternehmen in Mitleidenschaft gezogen. CVS hat sich allerdings gut geschlagen. Am 6. November veröffentlichte das in Rhode Island ansässige Unternehmen seine Ergebnisse für das dritte Quartal, das am 30. September endete. Der Umsatz in Höhe von 67,1 Mrd. US-Dollar stieg gegenüber dem Vorjahr um 3,5 % und der bisherige Jahresumsatz in Höhe von 199,2 Mrd. US-Dollar stieg um 4,9 %. Der Reingewinn für das Quartal fiel um 20 % auf 1,2 Mrd. US-Dollar. Aber in den letzten neun Monaten war der Gewinn des Unternehmens mit 4,9 Mrd. US-Dollar mehr als dreimal so hoch wie die 1,3 Mrd. US-Dollar des Vorjahres. CVS hat sich unter anderem durch die Eröffnung von über 4.000 Teststandorten an die COVID-19-Krise angepasst. Das Unternehmen sagt, dass es bisher mehr als 6 Millionen COVID-19-Tests durchgeführt habe.

Darüber hinaus bietet CVS jetzt virtuelle Konsultationen via Telemedizin bereits ab 59 US-Dollar pro Besuch an. Auf diese Weise ist man rund um die Uhr verfügbar. Das Unternehmen hat bei der Anpassung an die Pandemie hervorragende Arbeit geleistet. Die Zahlen deuten darauf hin, dass man inmitten der Herausforderungen nach wie vor gute Leistungen erbringt. Das macht CVS zu einer sicheren Investition, an der man langfristig festhalten kann.

Wo die Dividende jetzt steht

Wenn ein Unternehmen stabil ist, werden seine Dividendenausschüttungen wahrscheinlich sicher bleiben. Heute zahlt CVS seinen Aktionären eine vierteljährliche Dividende von 0,50 US-Dollar, eine Rendite von rund 3 %. Die durchschnittliche Auszahlung vom S&P 500 beträgt 2 %. Bei einer Investition von 25.000 US-Dollar würde diese Ausschüttung einen Jahresertrag von 750 US-Dollar generieren.

In jedem der letzten vier Quartale hat CVS einen freien Cashflow von 12,6 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet. Das ist weit über den 2,6 Mrd. US-Dollar, die in dieser Zeit an Dividenden ausgeschüttet wurden. Es gibt genügend Spielraum für CVS, um die Dividende weiterhin zahlen zu können, und die Investoren haben keinen Grund, sich über eine Kürzung oder Aussetzung Sorgen zu machen. Die Zahlung einer sicheren und nachhaltigen Dividende allein wird jedoch nicht ausreichen, um die Dividende des Unternehmens als „großartig“ zu bezeichnen. Dazu müssen diese Auszahlungen auch erhöht werden.

Steigert CVS seine Dividende?

Das letzte Mal, dass CVS seine Dividende erhöhte, war im Jahr 2017. Obwohl sicherlich genügend Spielraum dafür vorhanden ist, hat man seitdem keine Erhöhung vorgenommen. Das wird in absehbarer Zeit wohl auch nicht geschehen. Das liegt daran, dass CVS damit beschäftigt ist, 1.500 seiner Standorte in HealthHubs umzuwandeln. Dort werden Kunden und Patienten mit zusätzlichen Gesundheitsdienstleistungen versorgt. Man bietet die Behandlung chronischer Krankheiten und den Zugang zu Wellness-Räumen. Das wird in naher Zukunft Investitionen erfordern und dies könnte zu Zurückhaltung bei der Erhöhung führen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es wenig Grund zu der Annahme, dass die Dividende in den kommenden Jahren steigen wird. Sie wird wohl erst dann steigen, wenn die Wirtschaft sich in einer sehr viel besseren Lage befindet.

CVS: Gut, aber nicht großartig

Obwohl CVS eine überdurchschnittliche Auszahlung bietet, reicht das nicht aus, um das Unternehmen als einen „großartigen“ Dividendenwert einzustufen. Dazu müsste man sie kaufen und vergessen können – und dann zusehen, wie die Zahlungen im Laufe der Jahre steigen. Ohne diese Aussicht sollten langfristig orientierte Investoren sich vielleicht eher nach anderen Dividendenwerten umsehen.

The post Ist CVS Health eine starke Dividendenaktie? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool empfiehlt Aktien von CVS Health. David Jagielski besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 12.11.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020