Deutsche Märkte geschlossen

CSU-Politiker Dobrindt für schnellere EZB-Zinswende

BERLIN (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank muss nach dem Willen der CSU im Bundestag wegen der Inflation die Leitzinsen schneller als geplant erhöhen. Die EZB-Entscheidung gehe in die richtige Richtung, sagte Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der Deutschen Presse-Agentur. "Aber das Tempo reicht nicht aus." Die Zinsen müssten erhöht und die Inflationsbekämpfung verschärft werden. "Die Kombination aus Zögerlichkeit der EZB und Rekordschulden der Ampel schürt die Verschärfung der Schulden- und Inflationskrise in Europa. Es braucht jetzt einen Inflationsstopp statt einen Schuldenschock." Vor dem Hintergrund der Rekordinflation im Euroraum will die EZB im Juli zum ersten Mal seit elf Jahren die Zinsen anheben. Voraussichtlich ist es der Anfang einer Serie von Zinsschritten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.