Deutsche Märkte geschlossen

"Crocodile Dundee"-Star: Trauer um Schauspieler David Gulpilil

·Lesedauer: 1 Min.

Er spielte in "Crocodile Dundee" und "Australia", in Cannes wurde er als bester Darsteller ausgezeichnet: Der australische Schauspieler David Gulpilil ist im Alter von 68 Jahren gestorben.

Der Schauspieler David Gulpilil ist im Alter von 68 Jahren verstorben. (Bild: 2016 Don Arnold/Getty Images)
Der Schauspieler David Gulpilil ist im Alter von 68 Jahren verstorben. (Bild: 2016 Don Arnold/Getty Images)

Die Filmwelt trauert um David Gulpilil. Der australische Schauspieler starb im Alter von 68 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Wie unter anderem das Branchenmagazin "Deadline" berichtet, bestätigte Steven Marshall, Premierminister von Südaustralien, am Montag den Tod von Gulpilil. "Mit tiefer Trauer teile ich mit den Menschen in Südaustralien den Tod eines ikonischen, einmaligen Künstlers mit, der die Geschichte des australischen Films und der Darstellung der Aborigines auf der Leinwand geprägt hat - David Gulpilil Ridjimiraril Dalaithngu."

David Gulpilil war ein Aborigine vom Stamm der Yoingu. Er wuchs im australischen Busch auf und hatte nie eine reguläre Schule besucht. Die englische Sprache lernte er nur durchs Zuhören. Gulpilil übte sich schon in jungen Jahren im Spurenlesen, Jagen und in der Kunst des traditionellen Zeremonientanzes der australischen Ureinwohner. "Das ist alles, was ich kann, tanzen, singen, Speerwerfen und Jagen", erinnerte er sich 2015 in einem Interview. "Mein Vater hat mir einen Speer gegeben und gesagt, komm zurück, der Speer ist Leben."

Auch in
Auch in

 

Große Ehre in Cannes

Und so kam Gulpilil auch zufällig zum Schauspiel: Der britische Regisseur Nicolas Roeg sah Gulpilil während einer Vorführung des traditionellen Tanzes, als er auf der Suche nach Drehorten für seinen Film "Walkabout" war. Roeg sprach ihn an, alles, was der damals 16-Jährige sagte, war "Ja".

"Walkabout" (1971) wurde zum ersten Film mit David Gulpilil, es folgten zahlreiche weitere. Darunter auch die Komödie "Crocodile Dundee - Ein Krokodil zum Küssen" (1986), "Long Walk Home" (2002) oder "Australia" (2008). 2014 wurde er in Cannes mit dem Preis für den besten Darsteller für seine Rolle in "Charlie's Country" ausgezeichnet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.