Deutsche Märkte geschlossen

Credit Suisse stürzt ins Chaos nach Absetzung von Horta-Osorio

·Lesedauer: 3 Min.

(Bloomberg) -- Der oberste Sanierer der Credit Suisse Group AG ist nach nur neun Monaten im Amt schon wieder Geschichte: Verstöße gegen Covid-Quarantänevorschriften führten zum Rauswurf von Verwaltungsratspräsidenten Antonio Horta-Osorio und stürzten den Schweizer Finanzriesen in neue Turbulenzen.

Most Read from Bloomberg

Der Abgang, der um Mitternacht überraschend bekannt gegeben wurde, bringt ein jähes Ende der Amtszeit Horta-Osorios, der versprochen hatte, eine Kultur der persönlichen Verantwortung einzuführen. Er wurde durch Axel P. Lehmann ersetzt, der bereits Mitglied des Verwaltungsrats ist, aber außerhalb Zürichs kaum bekannt ist.

Horta-Osorio, der für seine Verdienste um die Reparatur der Lloyds Banking Group Plc in Großbritannien den Ritterschlag erhielt, stolperte über verletzte Quarantäneregeln in der Schweiz und in Großbritannien. Die Schweizer hatten auf den Portugiesen gesetzt, um die Bank nach den Zusammenbrüchen von Greensill Capital und Archegos Capital Management aus der Malaise zu führen und dringend benötigte Stabilität an der Spitze zu schaffen.

Credit Suisse fielen in Zürich um bis zu 2,2% auf 9,332 Franken. In den vergangenen 12 Monaten sind die Anteilsscheine um 23% eingebrochen.

Bereits vor dem Bekanntwerden der Quarantäneverstöße war Horta-Osorios Führungsstil auf gemischte Resonanz gestoßen. Einige Führungskräfte sahen in dem 57-jährigen mit seiner unverblümten Art genau das, was die Bank brauchte. Andere fanden, er säe Zwietracht.

Für Lehmann und CEO Thomas Gottstein besteht die Herausforderung nun darin, das Vertrauen der Mitarbeiter und der Anleger wiederherzustellen. Horta-Osorio galt weithin als Architekt der strategischen Neuausrichtung, die eine Verlagerung der Ressourcen weg von der Investmentbank hin zur Vermögensverwaltung vorsah.

“Hier geht es um persönliche Verantwortung”, sagt Sven Feldmann, stellvertretender Dekan der Melbourne Business School. “Mit dem Rücktritt zeigt die Bank, dass sie keine Toleranz für Regelverstöße hat und es ernst meint mit der Umsetzung eines Kulturwandels.”

Horta-Osorio hat laut früheren Mitteilungen der Bank die Schweiz in einem Fall vor Ablauf seiner vorgeschriebenen Isolationszeit verlassen. Reuters berichtete später von einem Besuch des Wimbledon-Tennisfinales in London während Quarantäneregeln galten.

“Ich bedauere, dass einige meiner persönlichen Handlungen zu Schwierigkeiten für die Bank geführt und meine Fähigkeit beeinträchtigt haben, diese nach innen und außen zu vertreten”, sagte Horta-Osorio in einer Mitteilung.

Mit Lehmann beruft die Bank einen Schweizer Insider, der fast zwei Jahrzehnte bei der Zurich Insurance Group AG tätig war und als Risikoexperte gilt. Er wurde im Oktober in den Verwaltungsrat der Bank gewählt, nachdem er zuvor bei der UBS Group AG tätig war. Wie Horta-Osorio kommt er aus dem Privat- und Firmenkundengeschäft, hat aber weniger Erfahrung im Investmentbanking.

Horta-Osorios sechsmonatige Strategieüberarbeitung führte zu einer vereinfachten Struktur und dem Ausstieg aus dem Hedge-Fonds-Geschäft, blieb jedoch hinter den radikalen Veränderungen zurück, die etwa die Umstrukturierung der Deutschen Bank AG drei Jahre zuvor kennzeichneten. Die Aktie ist seit der Ankündigung der Reformen hinter denen anderer globaler Banken zurückgeblieben. Spekulationen über eine mögliche Übernahme kamen auf.

“Die anhaltende Veränderung im Management bringt weitere Unsicherheit mit sich”, schrieben die Analysten von JPMorgan Chase & Co. unter der Leitung von Kian Abouhossein an ihre Kunden. Übernahmespekulationen halten die Analysten jedoch für unwahrscheinlich: “Wir sehen die Credit Suisse vorerst als eigenständige Einheit weiterbestehen.”

Die Ernennung von Lehmann wirft die Frage auf, ob er und Gottstein die eingeschlagene Strategie fortsetzen werden. Lehmann sagte in einer ersten Erklärung, dass die Bank “die richtigen Weichen gestellt” habe und dass er weiter “weiter eine stärkere Risikokultur verankern” werde.

Überschrift des Artikels im Original:

Credit Suisse Plunged Into Chaos After Horta-Osorio Ousted (1)

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.