Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    13.803,72
    +109,21 (+0,80%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.782,51
    +25,46 (+0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    33.336,67
    +27,17 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.802,50
    -4,70 (-0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,0290
    -0,0035 (-0,3396%)
     
  • BTC-EUR

    23.280,19
    -639,95 (-2,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    568,91
    -5,83 (-1,01%)
     
  • Öl (Brent)

    94,44
    +0,10 (+0,11%)
     
  • MDAX

    28.002,30
    +106,14 (+0,38%)
     
  • TecDAX

    3.187,14
    -6,96 (-0,22%)
     
  • SDAX

    13.201,13
    +4,47 (+0,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.509,79
    +43,88 (+0,59%)
     
  • CAC 40

    6.585,31
    +40,64 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.779,91
    -74,89 (-0,58%)
     

Im Crash wirst du nicht Millionär

Euro
Euro

Im Crash wirst du nicht Millionär. Mal ehrlich: Ich kann verstehen, wenn du gerade mit den Augen rollst und dieser Aussage einfach zustimmst. Die Aktienkurse purzeln in den Keller. Sind es im Growth-Segment teilweise schon. Die breiten Märkte halten sich wacker, haben aber auch das Stadium eines Bärenmarktes erreicht.

Geld zu verdienen mit Aktien ist daher jetzt schwieriger. Millionär zu werden ebenso. Es sei denn, man wettet vielleicht mit einem großen Hebel gegen den Markt. Aber das ist nicht Foolish. Den Markt zu timen ist schließlich schwierig und kann auch gehörig in die Hose gehen.

Vielleicht schafft man es jetzt und in den nächsten Monaten oder im Zweifel auch Jahren nicht, einen signifikanten Vermögensaufbau hinzulegen. Aber man kann das gewisse eine tun. Millionär wirst du auch dadurch in dieser Zeit nicht. Allerdings ermöglicht dir genau das die Chance und darum geht es letztlich!

Millionär: Nicht im Crash, aber hier stellst du das Fundament!

Ich bleibe bei der Aussage, dass du im Crash nicht Millionär wirst. Ich auch nicht und auch kein anderer Investor, der jetzt auf der Kaufen-Seite agiert. Das liegt einfach daran, dass die Kurse purzeln und die Bewertungen des Marktes und von Aktien preiswerter werden. Allerdings ist das genau das Fundament, um langfristig die Chance zu haben.

Wir müssen dabei zwei Dinge unterscheiden: das faktische Millionärwerden. Für mich ist das der Zeitpunkt, an dem das eigene Geldvermögen rein vom Buchwert her die Marke der eins mit den sechs Nullen knackt. Und zum anderen das Investieren in die Assets, die dir dieses Ziel ermöglichen können. Um es klar zu formulieren: Der Crash ist die Basis, um diese Möglichkeiten zu identifizieren.

Günstig bewertete Aktien mit einer Menge Potenzial, das ist der Weg, um langfristig die eins mit den sechs Nullen zu erreichen. Wenn die Bewertungen preiswert und die zukünftigen Renditen hoch sind, stellt man im Idealfall das Fundament für dieses Ziel. Wir könnten im Umkehrschluss auch sagen: Millionär werden kann man nicht, wenn man nach einer Rallye und mit einem vermeintlich guten Gefühl beginnt, Aktien zu kaufen und das Fundament für dieses Ziel zu stellen. In diesem Setting wären die Bewertungen einfach zu hoch und das Renditepotenzial zu gering.

Deshalb ist es wichtig, diese zwei Ebenen auseinanderzuhalten. Zwar verlieren wir gefühlt gerade Geld, wenn wir investiert sind. Wir werden eben nicht Millionär im Crash. Aber wir können jetzt durch Investitionen in günstig bewertete Unternehmen das Fundament dafür stellen. Das ist wiederum nicht möglich, wenn die Bewertungen teuer sind.

Jede Zeit hat ihr Positives

Crash, Rallye oder irgendetwas dazwischen: Im Endeffekt hat jede Zeit ihr positives Moment. Wer Millionär werden möchte, sollte nur die jeweiligen Möglichkeiten identifizieren und nutzen. Wenn die Bewertungen preiswerter sind, so ist der Zeitpunkt für das Kaufen gekommen. Und wenn die Aktienkurse wieder steigen, kann man sich darüber freuen und man darf durchaus dem Portfolio zuschauen, wie es vielleicht die eins mit den sechs Nullen knackt.

Der Artikel Im Crash wirst du nicht Millionär ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.