Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 50 Minuten

Crash, Korrektur? Kaufe diese 2 Dividendenaristokraten & -könige!

·Lesedauer: 2 Min.
Anlageideen und Aktientipps
Anlageideen und Aktientipps

Dividendenaristokraten und Dividendenkönige können in Crash und Korrektur durchaus ein heilsames Mittel für das Portfolio sein. An volatilen Auslösern mangelt es jedenfalls nicht: Politisch blicken wir auf eine fragile Marktlage mit dem Krieg in der Ukraine. Aber auch die Wirtschaft ist derzeit von Inflation und der Furcht vor steigenden Zinsen geprägt.

Etwas, das viele Dividendenaristokraten und Dividendenkönige bereits kennen. Blicken wir heute daher darauf, warum Fresenius (WKN: 578560) und Hormel Foods (WKN: 850875) zwei spannende Aktien in dieser Kategorie sind. Sie können vielleicht sogar ein ideales Mittel sein, um dieser Marktlage auszuweichen oder die defensive Klasse zu erhöhen.

Dividendenaristokrat Fresenius: Gesamtrendite > Inflation?

Der Dividendenaristokrat, den wir heute hervorheben wollen, ist Fresenius. Egal ob Crash oder Korrektur: Die Aktie hat eine jahrelange Talfahrt bereits hinter sich. Ausgehend vom Hoch bei über 80 Euro liegen die Anteilsscheine noch immer ca. zwei Drittel im Minus. Daran hat sich in den vergangenen Jahren nichts geändert. An der Bewertung jedoch auch nur leicht.

Die Fresenius-Aktie wird für einen Dividendenaristokraten mit einem eher günstigen Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 10 bewertet. Selbst ein operativ konstantes Zahlenwerk kann daher auf eine Gewinnrendite von in etwa 10 % hindeuten. Das heißt, dass die Aktie langfristig die Inflation durchaus schlagen kann. Wobei Investoren einen Teil dieser Rendite über die adelige Dividende mit momentan ca. 2,7 % Dividendenrendite erhalten.

Fresenius ist für Crash und Korrektur operativ gut gewappnet. Selbst die Pandemie-Jahre überstand der DAX-Gesundheitskonzern ohne tiefere operative Einbrüche. Stabilität sollte daher eher kein Problem sein. Eigentlich ist eher die Frage relevant, wie stark in Zukunft das moderate Wachstum ausfällt. Das kann dem Dividendenaristokraten helfen, in eine höhere Bewertung hineinzufinden.

Dividendenkönig Hormel Foods: Pricing-Power

Hormel Foods ist wiederum ein echter Dividendenkönig. Mit mehr als fünf Jahrzehnten konsequenter Dividendenerhöhungen hat diese Aktie viele verschiedene Zeiträume erlebt. Inflation, steigende und sinkende Zinsen. Kriege, Konflikte, Rezessionen und was auch immer. Trotzdem: Der defensive Lebensmittelfokus hat langfristig zu soliden Renditen geführt.

Auch im jetzigen Marktumfeld fühlt sich die Aktie von Hormel Foods wohl. Seit Jahresanfang kommen die Anteilsscheine auf ein Plus von 17,4 %, was an der Pricing-Power liegt. Als starker Lebensmittelkonzern mit in den USA beliebten Top-Marken (40 an der Zahl, die in ihren Kategorien gemessen an der Beliebtheit erst- oder zweitplatziert sind), kann das Management in der Inflation die Preise erhöhen. Das stellt auch hier Stabilität und ein moderates Wachstum sicher.

Hormel Foods ist zwar bewertet wie ein Dividendenkönig. Die Dividendenrendite liegt derzeit sogar unter 2 %. Trotzdem kann die Pricing-Power und die Qualität in Zeiten der Inflation einen näheren Blick durchaus verdient haben. Manchmal hat solide Qualität schließlich ihren Preis.

Der Artikel Crash, Korrektur? Kaufe diese 2 Dividendenaristokraten & -könige! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und Hormel Foods. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.