Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 40 Minute
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,67 (-0,90%)
     
  • Dow Jones 30

    34.715,39
    -313,26 (-0,89%)
     
  • BTC-EUR

    34.302,83
    -3.010,14 (-8,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    917,82
    -77,44 (-7,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.154,02
    -186,23 (-1,30%)
     
  • S&P 500

    4.482,73
    -50,03 (-1,10%)
     

Crash der Corona-Aktien: Bei 3 Top-Aktien kaufe ich den Dip

·Lesedauer: 3 Min.
BioNTech CureVac Corona Börsencrash
BioNTech CureVac Corona Börsencrash

Am Dienstag dieser Woche hat es erneut einen Crash bei Corona-Aktien gegeben. Also bei denjenigen Kandidaten, die während der Pandemie lebten. Etsy (WKN: A14P98), Zalando (WKN: ZAL111), Sea Limited (WKN: A2H5LX) und viele weitere: Allesamt sind sie unter die Räder gekommen.

Allerdings kaufe ich genau bei diesen drei Top-Aktien den Crash. Riskieren wir einen Blick darauf, warum es ausgerechnet diese drei Top-Aktien trifft. Sowie auch, warum ich langfristig orientiert von den Investitionsthesen überzeugt bleibe.

Crash: Etsy als spannende Corona-Aktie

Eine erste Corona-Aktie, die ich im Crash nachkaufe, ist die von Etsy. Die Anteilsscheine des E-Commerce-Akteurs sind alleine am Dienstag um ca. 5,5 % korrigiert. Das ist ein solider Discount. Wobei das Rekordhoch von 307 US-Dollar inzwischen ca. 35 % in der Ferne liegt. Ein netter Discount, um noch einmal nachzukaufen.

Etsy ist natürlich mehr als bloß eine Corona-Aktie. Operativ hat das Wachstum bereits nachgelassen in letzter Zeit. Zuletzt gab es ein Umsatzwachstum von 17,9 % im Jahresvergleich. Im vierten Quartal rechnet das Management auch nicht mit mehr. Warum also diese Aktie im Crash nachkaufen?

Gute Frage! Zum einen, weil der Megatrend des E-Commerce für mich sehr naheliegend bleibt. Zum anderen, weil dieser E-Commerce-Akteur noch eine Menge Potenzial besitzt. Organisch nimmt das Momentum schließlich erst an Fahrt auf mit immer mehr Nutzern und einem Käuferkreis von fast 100 Mio. aktiver Accounts. Aber auch anorganisch ist das Management auf Einkaufs- und Nachrüstungstour. Mit einem Börsenwert von 25 Mrd. US-Dollar wittere ich bei einem potenziellen Billionen-US-Dollar-Markt noch eine großartige Chance und bin bereit, geduldig zu sein.

Zalando: Solides Wachstum für die Korrektur

Zalando ist zugegebenermaßen eine Corona-Aktie, die jetzt nicht besonders stark im Crash-Modus ist. Allerdings sind die Anteilsscheine am Dienstag erneut um 4,2 % auf unter 70 Euro eingebrochen. Ob das günstig ist? Zumindest liegt die Marktkapitalisierung im Moment bei 18,3 Mrd. Euro und das Kurs-Umsatz-Verhältnis für das laufende Geschäftsjahr bei deutlich unter 2. Für mich ist das jedenfalls ein preiswertes Bewertungsmaß.

Das Management der Zalando-Aktie rechnet für das Gesamtjahr mit einem Umsatzwachstum zwischen 26 und 31 %. Sowie bis zur Mitte des Jahrzehnts mit einem Warenvolumen über die Plattform von 30 Mrd. Euro. Das zeigt, dass die Vision bedeutend größer ist als die aktuelle Ausgangslage.

Profitabilität ist bei dieser Corona-Aktie ein wichtiges Stichwort. Im Moment dürfen wir uns jedoch darauf konzentrieren, dass die Korrektur beziehungsweise der Crash bei einer wachstumsstarken Aktie einen Discount eröffnet. Das ist ohne Zweifel jetzt interessant.

Sea Limited: Corona-Aktie mit größerem Discount

Zu guter Letzt kaufe ich außerdem Sea Limited als Corona-Aktie ein weiteres Mal im Crash nach. Mit dem E-Commerce und dem Gaming existieren zwei Megatrends, die langfristig orientiert eine Menge Potenzial besitzen, aber natürlich während der Pandemie auch einen ordentlichen Wachstumsschub erlebt haben.

Allerdings ist das in diesen Tagen nicht alles, was die Aktie von Sea Limited belastet. Nein, sondern auch Tencent veräußert offenbar ein größeres Aktienpaket. Wenig Interesse, zwei Megatrends, ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 10 und mit digitalen Zahlungsdienstleistungen noch ein klares, unerforschtes Wachstumsgebiet vor der Nase? Das sieht für mich attraktiv aus. Vor allem in einer Zeit, in der offenbar kaum Investoren diese Top-Aktie haben wollen.

Der Artikel Crash der Corona-Aktien: Bei 3 Top-Aktien kaufe ich den Dip ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Etsy, Sea Limitd und Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy, Sea Limited und Zalando.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.