Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 43 Minute
  • Nikkei 225

    29.955,60
    -544,45 (-1,79%)
     
  • Dow Jones 30

    33.970,47
    -614,41 (-1,78%)
     
  • BTC-EUR

    36.133,90
    -3.164,75 (-8,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.057,15
    -77,23 (-6,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.713,90
    -330,06 (-2,19%)
     
  • S&P 500

    4.357,73
    -75,26 (-1,70%)
     

Ein Crash an der Börse ist vorprogrammiert: 3 todsichere Aktien zum Kauf, wenn es passiert

·Lesedauer: 7 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Wichtige Punkte

  • Abstürze und Korrekturen sind ein normaler Teil des Investierens.

  • Mehrere Wachstumstreiber stehen bereit, um Aktien von ihrem Sockel zu stoßen.

  • Die Geschichte hat immer wieder gezeigt, dass Crashs der perfekte Zeitpunkt sind, um dein Geld in hochwertige Aktien zu stecken.

Für viele Investoren reicht das Wort „Börsencrash“, um ihnen einen Schauer über den Rücken zu jagen. Doch früher oder später wird ein Crash an der Börse passieren.

Leider werden wir nie im Voraus genau wissen, wann ein Crash beginnen wird, wie lange er dauert oder wie stark der Rückgang sein wird. In vielen Fällen werden wir nicht einmal wissen, was der Auslöser für einen großen Rückgang ist, bis er in vollem Gange ist. Aber was wir wissen, ist, dass der Richtwert S&P 500 (WKN: A0AET0) in den letzten 71 Jahren 38 zweistellige Rückgänge erlebt hat. Das ist ein Durchschnitt von einem zweistelligen prozentualen Rückgang alle 1,87 Jahre und zeigt, wie alltäglich Abstürze und Korrekturen sind.

Crash-Auslöser an der Börse bauen sich auf

Im Moment gibt es an der Wall Street mehr als genug Auslöser, um den breiteren Markt deutlich nach unten zu drücken. Zum Beispiel spricht die Geschichte eindeutig nicht für den Markt auf kurze Sicht. Nach jedem der vorangegangenen acht Bärenmarkt-Tiefs (zurückgehend bis 1960) gab es mindestens einen zweistelligen prozentualen Rückgang innerhalb von drei Jahren. Dies deutet darauf hin, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass der nahezu perfekte Aufschwung, den wir seit dem Tiefpunkt im März 2020 erlebt haben, unvermindert anhält.

Die Bewertung bleibt eine weitere große Sorge. In den letzten sechs Monaten habe ich darauf hingewiesen, dass das Shiller-Kurs-Gewinn-Verhältnis des S&P 500 gestiegen ist. Das Shiller KGV berücksichtigt die inflationsbereinigten Gewinne der letzten zehn Jahre. Es passierte nur fünf Mal in der Geschichte, dass der Index ein Shiller KGV von 30 überschritten und gehalten hat (einschließlich jetzt), und die vorherigen vier Fälle führten dazu, dass der S&P 500 anschließend mindestens 20 % seines Wertes verlor.

Neben der Geschichte und der Bewertung gibt es noch andere Faktoren, die eine Rolle spielen. Die Inflation zog stark an und könnte die Geldbörsen der Verbraucher einengen. Es gibt auch eine wachsende Wahrscheinlichkeit, dass die Federal Reserve den Fuß vom sprichwörtlichen Gaspedal nehmen könnte, was die Geldpolitik und die Quantitative Easing angeht. Und vergiss nicht die Coronavirus-Delta-Variante, die die Wiedereröffnungsbemühungen in verschiedenen Teilen der USA und der Welt zu verlangsamen droht.

Wir sind vielleicht nicht in der Lage, genau zu bestimmen, wann es zu einem Crash kommen wird, aber zum jetzigen Zeitpunkt ist der Abwärtstrend unvermeidlich.

Der Schmerz des Marktes ist der Gewinn der langfristigen Investoren

Allerdings sind schlechte Nachrichten eigentlich gute Nachrichten für langfristige Anfänger. Das liegt daran, dass Crashs und Korrekturen den Investoren erlauben, hochwertige Aktien mit einem Abschlag zu erwerben. Wenn der nächste Börsencrash kommt, wird das folgende Trio von todsicheren Aktien vielleicht günstig zu erstehen sein.

Bank of America

Bankaktien stehen bei den meisten Investoren während eines Crashs vielleicht nicht ganz oben auf der Liste, aber der Geldhausgigant Bank of America (WKN: 858388) ist eine kluge Wette, um dir beim Aufbau von Wohlstand zu helfen.

Um das Offensichtliche auszusprechen, Bankaktien sind zyklisch, und BofA ist da keine Ausnahme. Wenn ein Crash oder eine Korrektur mit einer wirtschaftlichen Kontraktion verbunden ist, ist es immer möglich, dass Banken eine variable Schwäche in bestimmten Aspekten sehen könnten. Aber einer der Hauptgründe, Bankaktien zu kaufen, ist es, von überproportional langen Perioden der wirtschaftlichen Expansion zu profitieren. Während Rezessionen in Monaten gemessen werden, kann eine wirtschaftliche Expansion über viele Jahre, wenn nicht sogar ein Jahrzehnt andauern. Somit ist der Kauf einer Aktie wie von Bank of America einfach eine günstige Wette auf das langfristige Wachstum der US-Wirtschaft.

Etwas Wichtiges, das man bei Bank of America beachten sollte, ist die Zinssensitivität. Während sich dies im zweiten Quartal gegen das Unternehmen auswirkte, deutet die schnell steigende Inflation darauf hin, dass höhere Kreditzinsen am Horizont zu erwarten sind. Laut BofA würde eine Parallelverschiebung der Zinskurve um 100 Basispunkte zu einem zusätzlichen Nettozinsertrag von 8 Milliarden US-Dollar über zwölf Monate führen. Praktisch alles davon würde direkt in die Gewinnzone fließen.

Um ihre Betriebskosten zu senken und jüngere Kunden anzuwerben, hat Bank of America auch aggressiv in Digitalisierungsinitiativen investiert. Sie beendete den Juni mit 40,5 Millionen digital aktiven Nutzern (fast 5 Millionen mehr als drei Jahre zuvor) mit 44 % der Umsätze online oder mit einer mobilen App abgeschlossen, was 15 Prozentpunkte höher ist als im zweiten Quartal 2018. Die Kunden dazu zu zwingen, ihre Bankgeschäfte digital abzuwickeln, ermöglicht es der BofA, ihre Filialen zu konsolidieren und letztendlich ihre zinsunabhängigen Kosten zu senken.

Ping Identity

Eine weitere todsichere Aktie, die man getrost kaufen kann, wenn der nächste Crash kommt, ist der Cybersecurity-Identifikationsspezialist Ping Identity (WKN: A2PQ5E).

Warum Ping? Zunächst einmal hat sich Cybersecurity zu einer grundlegenden Dienstleistung entwickelt. Da mehr Unternehmen als je zuvor ihre Präsenz online verlagern und ihre Daten und die Daten der Kunden in die Cloud verlagern, fällt die Notwendigkeit, diese Informationen zu schützen, zunehmend in den Schoß von Unternehmen wie Ping Identity. Und vergiss nicht: Hacker und Roboter heben nicht ab, nur weil die Wall Street einen schlechten Tag hat.

Das Herzstück von Pings Erfolg ist die Ping Intelligent Identity Platform. Diese cloudbasierte Plattform setzt auf künstliche Intelligenz, um mit der Zeit immer effizienter zu werden, wenn es darum geht, potenzielle Bedrohungen zu erkennen und auf sie zu reagieren. Anstatt sich ausschließlich auf Vor-Ort-Sicherheitslösungen zu verlassen, fungiert Pings cloudbasierte Option als Hybrid, der auch dabei hilft, Nutzeridentitäten zu verifizieren, den Zugriff auf bestimmte Daten zu autorisieren und die Aktionen der Nutzer zu beobachten.

Obwohl Ping ein relativ hartes Jahr 2020 hatte, da einige seiner Kunden sich für kurzfristige Lizenzabonnements entschieden, zeigt das konstante Wachstum im mittleren Zehnerbereich bei den jährlich wiederkehrenden Umsätzen (ARR), dass sein Software-as-a-Service-Abonnement-Segment aus allen Zylindern feuert. Da Abonnementumsätze über die Laufzeit des Abonnements verbucht werden, kann es eine Weile dauern, bis das Umsatzwachstum mit den jährlich wiederkehrenden Umsätzen Schritt hält. Aber innerhalb der nächsten zwei Jahre sollten wir wirklich anfangen, Pings jährliches Umsatzwachstum ansteigen zu sehen.

Eine profitable Cybersecurity-Aktie in einer todsicheren Wachstumsbranche ist ein kluger Kauf während eines Crashs.

Zoom Video Communications

Die dritte todsichere Aktie, die Investoren während des nächsten Börsencrashs in ihr Portfolio aufnehmen können, ist die cloudbasierte Webkonferenz-Plattform Zoom Video Communications (WKN: A2PGJ2).

Es ist unbestritten, dass Zoom absolut zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, als die Pandemie zuschlug. Da der traditionelle Arbeitsplatz auf den Kopf gestellt wurde, wandten sich Unternehmen an die Konferenzlösungen von Zoom, um Projekte und Arbeitsabläufe auf Kurs zu halten. Es überrascht nicht, dass sich der Umsatz im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr mehr als vervierfacht hat.

Die große Frage ist: Kann dieses Wachstum weitergehen? Während die Erwartung einer Vervierfachung des Umsatzes im Jahresvergleich unrealistisch ist, ist ein nachhaltiges zweistelliges Wachstum eine sehr reale Erwartung. Die Plattform von Zoom hat bewiesen, dass sie Arbeitsplätze effizienter machen kann, und sie passt perfekt zu dem, was wahrscheinlich im Jahr 2021 (und darüber hinaus) überall im Land eine hybride Büro-/Heimarbeitsumgebung sein wird.

Nichtsdestotrotz denkt Zoom weiterhin über Wege nach, um seine Wachstumsaussichten zu stärken. In der vergangenen Woche gab das Unternehmen bekannt, dass es Five9 (WKN: A1XFG9), einen Anbieter von Cloud-Contact-Center-Software, für 14,7 Milliarden US-Dollar übernehmen wird – ein moderater Aufschlag, wenn man bedenkt, wo Five9 in der letzten Handelssitzung geschlossen hat. Dieser Deal sollte sich als komplementär zu Zooms Fokus auf die Förderung von Zoom Phone erweisen, einem Cloudtelefonsystem, das als digitale Alternative zur herkömmlichen Kommunikation entwickelt wurde.

Und wenn du noch einen guten Grund brauchst, um an Zoom zu glauben, denke daran, dass CEO und Gründer Eric Yuan eine beträchtliche Anzahl von Aktien besitzt. Wenn die Interessen der Aktionäre mit denen der Gründer übereinstimmen, die eine Menge zu verlieren haben, neigen gute Dinge dazu, zu passieren.

Der Artikel Ein Crash an der Börse ist vorprogrammiert: 3 todsichere Aktien zum Kauf, wenn es passiert ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Bank of America ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 24.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Sean Williams besitzt Aktien von Bank of America. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Five9, Ping Identity Holding Corp und Zoom Video Communications.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.