Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 22 Minuten
  • Nikkei 225

    26.632,48
    +85,43 (+0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    32.223,42
    +26,76 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    29.048,68
    -122,38 (-0,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    681,57
    +438,89 (+180,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.662,79
    -142,21 (-1,20%)
     
  • S&P 500

    4.008,01
    -15,88 (-0,39%)
     

Crash am Aktienmarkt – Ich schaue jetzt fieberhaft auf diese eine Kennzahl

Broker schlägt Hände vor rotem Chart über den Kopf Börsencrash schlechte Performance Crash
Broker schlägt Hände vor rotem Chart über den Kopf Börsencrash schlechte Performance Crash

Der breite Aktienmarkt und besonders ehemals hoch bewertete Wachstumsaktien befinden sich derzeit im freien Fall. In vielen Fällen haben sich die steilen Kursanstiege nach dem Coronacrash im Frühjahr 2020 innerhalb der letzten Monate komplett wieder in Luft aufgelöst. Die Aktien von Shopify, Teladoc Health und Zoom Video Communications stehen mittlerweile unter ihren Tiefs der Coronakrise (Stand: 10.05.22, gilt für alle Angaben). Rückblickend betrachtet war die Gier in den Jahren 2020 und 2021 zu groß – die Kursanstiege zu steil. Aktuell kommt es mir aber so vor, als wäre die Angst zu hoch – die aktuellen Kursabschläge erscheinen mir zum Teil übertrieben. Um genau dies zu messen, schaue ich derzeit täglich auf den Fear and Greed Index.

Der Fear and Greed Index

Dieser frei verfügbare Indikator von CNN zeigt an, welche Emotion am breiten Aktienmarkt derzeit dominiert. Die Spanne reicht von extremer Gier (Maximalwert: 100) bis zu extremer Angst (Minimalwert: 0). Aktuell zeigt der Index den Wert 21 an und befindet sich damit im Bereich extremer Angst. Zur Einordnung: Vor einem Monat stand der Wert bei 46 – im neutralen Bereich. Im November 2021 signalisierte der Index extreme Gier mit einem Wert von 77. Im März 2020 stand der Wert bei unter 20.

CNN berechnet diesen Indikator mehrmals täglich und nutzt dafür sieben gleich gewichtete Faktoren. Es wird unter anderem auf das Verhältnis von Kauf- und Verkaufsoptionen, den Abstand des S&P 500 zu seinem gleitenden Durchschnitt und die erwartete Volatilität geschaut.

Und was mache ich mit dem Wert?

Ich weiß, dass Aktienkurse stark von Emotionen getrieben sind. Der Fear and Greed Index hilft mir, diese Emotionen abzulesen und mich entsprechend antizyklisch aufzustellen. Frei nach Warren Buffett: „Sei ängstlich, wenn andere gierig sind. Sei gierig, wenn andere ängstlich sind.“

Dabei habe ich für mich zwei Schwellen definiert. Steht der Index über 80 (= extreme Gier), investiere ich außer regelmäßigen Sparplänen kein frisches Geld in den Aktienmarkt. Steht der Index hingegen unter 20 (= extreme Angst), nehme ich dies als Anstoß, einen Teil meiner Cashreserve zu investieren. Genau an dieser Schwelle stehen wir gerade. Ich schaue also fieberhaft, ob der Index unter 20 fällt. Dann werde ich nachkaufen.

Besonders in der aktuellen Situation achte ich aber ganz genau darauf, bei welchen Aktien ich Nachkäufe tätige. Viele ehemalige Highflyer sind um 80 % und mehr gefallen und verdeutlichen den extremen Umschwung von Gier zu Angst. Ich passe aber auf, hier nicht auf den Ankereffekt hereinzufallen. Die Kurshochs aus 2021 sind nichtssagend und werden in einigen Fällen nie wieder erreicht werden. Mich interessieren die Geschäftszahlen, weiteren Aussichten und die Bewertung heute. Deshalb konzentriere ich mich stark auf Qualitätsunternehmen mit starken Cashflows und anhaltendem Wachstum, um auch diese aktuell schwierige und von Angst geprägte Phase am Aktienmarkt gut zu überstehen.

Der Artikel Crash am Aktienmarkt – Ich schaue jetzt fieberhaft auf diese eine Kennzahl ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Shopify und Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Shopify, Teladoc Health und Zoom Video Communications und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $1,140 Call auf Shopify und Short January 2023 $1,160 Call auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.