Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 28 Minuten
  • Nikkei 225

    27.824,83
    -259,67 (-0,92%)
     
  • Dow Jones 30

    34.327,79
    -54,34 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    35.491,64
    -2.501,63 (-6,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.195,01
    -2,91 (-0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.379,05
    -50,93 (-0,38%)
     
  • S&P 500

    4.163,29
    -10,56 (-0,25%)
     

Coty präsentiert Strategie zur Wachstumsbeschleunigung bei Investoren-Update-Veranstaltung

·Lesedauer: 21 Min.
  • Beschleunigung des Luxusgeschäfts in führendem Duftportfolio des Unternehmens, ergänzt durch wachsende Beiträge von Hautpflege und Prestigekosmetik, angeführt von Gucci und Burberry

  • Neupositionierung und Verjüngung weltweit bekannter Beauty-Marken wie CoverGirl, Rimmel und Max Factor; entsprechende Pläne zeigen bereits positive Ergebnisse

  • Präsentation einer großen neuen Kampagne für CoverGirl Simply Ageless - die Anti-Aging-Grundierung Nummer eins in den USA

  • Bestätigung des richtigen Kurses des Unternehmens in Bezug auf seine kurzfristigen Zielmarken für Umsatz, bereinigtes EBITDA und Schuldenabbau

Coty Inc. (NYSE: COTY), ein weltweit führender Kosmetikkonzern, der im Duftbereich global marktführend ist, hat heute seine langfristige Strategie vorgestellt, der sechs Prioritäten für nachhaltiges Wachstum zugrunde liegen. Diese Initiativen knüpfen an die Maßnahmen von Coty des vergangenen Jahres an, die den Übergang zu nachhaltigem und profitablem Wachstum, begleitet von einer größeren Kostenkontrolle und wettbewerbsfähigeren Marktposition, beschleunigt haben.

Im Rahmen einer Präsentation für Investoren wird Sue Y. Nabi, Chief Executive Officer von Coty, darüber informieren, welche Erfolge das Unternehmen im Hinblick auf diese strategischen Prioritäten bereits erzielt hat:

  • Stabilisierung von im Bereich Consumer Beauty angesiedelten Make-up-Marken und Massendüften

  • Beschleunigung bei Luxusdüften und Etablierung von Coty als Hauptakteur bei Prestige-Make-up

  • Aufbau eines Hautpflege-Portfolios im Prestige- und Massengeschäft

  • Stärkung der Kapazitäten bei E-Commerce und Direct-to-Consumer (DTC)

  • Expansion in China durch Prestige- und ausgewählte Consumer-Beauty-Marken

  • Etablierung von Coty als Branchenführer bei Nachhaltigkeit

Sue Y. Nabi, CEO von Coty Inc., kommentierte:

„Coty ist für eine Umsatz- und Gewinnbeschleunigung durch unsere sechs strategischen Prioritäten, die unser Portfolio mit Blick auf die großen Chancen der Zukunft neu positionieren und erweitern werden, ideal aufgestellt. Wir erwarten eine lebhaftere Nachfrage nach Kosmetikprodukten im Zuge der Lockerung der pandemiebedingten Beschränkungen, angeführt von den Bereichen Luxury Beauty, Clean Beauty, China und Hautpflege. Unsere Leistung wird von einem zielgerichteten und klar fokussierten Portfolio unterstützt werden: mit sehr begehrten Marken und durch innovative Aktivierungen im Omnichannel im Luxus verankert." Sie ergänzte: „Wir setzen in unserem Geschäft auf Nachhaltigkeit als ultimativen Innovationstreiber, so dass unsere Marken von der wachsenden Verbrauchernachfrage nach herausragenden Kosmetikprodukten profitieren können, die sauber und umweltfreundlich sind. Mit dieser Strategie wollen wir Coty zu einem weltweit wirklich stark aufgestellten Beauty-Unternehmen ausbauen."

STÄRKUNG VON CONSUMER BEAUTY UND MASSENDÜFTEN

Coty beabsichtigt die Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Geschäftsbereichs Consumer Beauty durch die Verjüngung und Neupositionierung mehrerer Schlüsselmarken, um neue Wachstumschancen zu nutzen. Dazu sollen CoverGirl, Sally Hansen, Rimmel, Max Factor und adidas durch einen Fokus auf Markenwert, Schlüsseltrends, klare Verbraucherziele, Aktionen in den Läden, Produktinnovation und die Sicherstellung, dass jede Marke einen unverwechselbaren Zweck hat, gestärkt werden.

EIN NEUER ANSATZ FÜR COVERGIRL

Coty möchte die Attraktivität von CoverGirl für eine breitere Verbraucherbasis in den USA stärken. So soll an das Erbe der Marke als Vorreiter für wichtige Schönheitstrends – darunter „Clean Make-up" und Hybridprodukte aus Make-up und Hautpflege - angeknüpft werden, unterstützt durch neue Markteinführungen und innovative Vermarktung. Die Marke CoverGirl, die in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum feiert, profitiert bereits von dieser Neupositionierung und verzeichnet steigende Umsätze.

Zur Unterstützung dieser Strategie wird Coty mit „Simply Ageless" eine große neue Marketing-Kampagne für CoverGirl starten: die Anti-Aging-Grundierung Nummer eins in den USA. Auf die wachsende Nachfrage nach hautpflegendem Make-up abzielend, kehrt mit der Kampagne Niki Taylor zurück, die in den 1990er Jahren Botschafterin von CoverGirl war.

Die neue Kampagne startet nächste Woche in den USA und verkörpert einen gesundheitsbezogenen neuen Ansatz für die klassische Kosmetikwerbung von CoverGirl, deren Inhalt auf Bild- und Filmmaterial basiert, das Niki Taylor in ihrem Familienheim selbst aufgenommen hat.

AUFBAU EINES UMFASSENDEN HAUTPFLEGEPORTFOLIOS

Coty beabsichtigt den Aufbau des Hautpflegeportfolios im Massen- und Prestigegeschäft und wird dazu wichtige Trends wie regenerative Medizin aufgreifen und Produkte schaffen, die wirklich grün, sauber und nachhaltig sind. Coty hat derzeit drei Hautpflegemarken und mit SKKN by Kim kommt im Geschäftsjahr 2022 die vierte Marke auf den Markt. Die Marken besetzen jeweils eigene Positionierungen, Preisklassen und geografische Stärken. Coty sieht jetzt die Chance, mehrere Designermarken und Consumer-Beauty-Marken auf das Hautpflegeportfolio auszudehnen.

Mit der Neupositionierung seiner Marken im bestehenden Hautpflegeportfolio möchte Coty den Erfolg steigern. Mit seiner von innovativer Hautpflegetechnologie und Hautschutz geprägten langen Erfolgsgeschichte, einschließlich einzigartiger geistiger Eigentumsrechte, beabsichtigt Lancaster, sich von einer regionalen UV-Schutz-Marke zu einem führenden Unternehmen für Verbesserung und Erneuerung bei der Hautpflege entwickeln. Philosophy, das Unternehmen, das mit Purity die Nummer eins unter den Gesichtsreinigungsprodukten in den USA produziert, soll von einer auf die USA konzentrierten Marke mit Kosmetik zum Wohlfühlen zu einem Marktführer im Bereich grüner, sauberer „zeutischer" Hautpflege werden.

BESCHLEUNIGUNG DES WACHSTUMS BEI PRESTIGE UND IN CHINA

Coty beabsichtigt die Verbesserung der Ergebnisse seines Luxusgeschäfts durch die Beschleunigung des Kerngeschäfts mit Prestige-Düften und die Erschließung neuer Möglichkeiten im Bereich Prestige-Kosmetik und Hautpflege. Bis zum Geschäftsjahr 2025 möchte Coty den Anteil der Hautpflege von etwa 6 % auf über 10 % vom Umsatzmix steigern, den Anteil der Prestige-Kosmetik von ca. 3 % auf einen hohen einstelligen Prozentsatz vom Umsatzmix erhöhen und den Beitrag Chinas auf mehr als 10 % vom Umsatzmix verdreifachen. Mit den überdurchschnittlichen Margen für Prestige-Düfte, Prestige-Kosmetik, Hautpflege und das China-Geschäft soll dieser gezielte Portfoliomix den Erwartungen zufolge die Profitabilität und Margenexpansion voranbringen.

Coty hält eine Spitzenposition bei Luxusdüften und hat drei der zehn führenden Marken bei Damendüften und zwei der zehn führenden Marken bei Männerdüften des Jahres 2020 in seinem Portfolio. Coty plant, weitere ikonische Damendüfte auf den Markt zu bringen und seine Präsenz bei handwerklichen Düften auszubauen. Überdies wird das Unternehmen bestätigen, dass es keine aufgrund ihrer Laufzeiten in den nächsten fünf Jahren auslaufenden wichtigen Luxury-Lizenzen hat. Zahlreiche Lizenzvereinbarungen von Coty mit Luxusmarken eröffnen zudem das Potenzial für eine Ausdehnung auf weitere Beauty-Kategorien wie Kosmetik und Hautpflege.

Coty zeigte anhand des Erfolgs von Gucci Beauty die Wachstumschancen von Prestige auf. In den letzten neun Monaten stiegen die Verkäufe von Gucci-Kosmetik in den USA um über 110 % und im asiatisch-pazifischen Raum um über 50 %, während die Gucci-Grundierung in zwei Monaten mehr als 60.000 Mal verkauft wurde. Gucci Beauty war überdies mit seinem Flaggschiff seit der Eröffnung auf Tmall überaus erfolgreich und ist damit eine von vier führenden Luxuskosmetikmarken seit 2018, die auf Tmall einen Shop eröffnet haben. Darüber hinaus verwies Coty auf die erheblichen Wachstumschancen für führende handwerkliche Duftmarken in China wie Chloe, Tiffany & Co. und Bottega Veneta.

Durch die Leistung seiner Marken in China und die verstärkte Reiseeinzelhandels-Präsenz in beliebter werdenden Destinationen (wie Hainan) sieht Coty sich in seinem Vertrauen bestärkt, Marktanteile und Wachstum in der Region erzielen zu können. Zudem geht Coty von einer Belebung des Reiseeinzelhandelssektors aus, da nach schwierigen 12 Monaten Indikatoren darauf hindeuten, dass es einen starken Nachholbedarf für internationale Reisen gibt.

E-COMMERCE ALS WACHSTUMSTREIBER FÜR DAS LUXUS- UND MASSENGESCHÄFT

Zur Beschleunigung seines Wachstums bei E-Commerce und Direct-To-Consumer (DTC) möchte Coty den digitalen Strategieansatz transformieren. Im 2. Quartal 2021 verzeichnete das Unternehmen einen Zuwachs beim Umsatz im E-Commerce von 40 %, der vom Prestige- und Massengeschäft getrieben wurde. Der neue integrierte digitale Ansatz von Coty soll an diese Dynamik anknüpfen und branchenführende Innovationen wie Social Listening und Social Commerce ausschöpfen.

AUF DEM WEG ZUM BRANCHENFÜHRER BEI NACHHALTIGKEIT

Coty verfolgt mit seiner „Beauty That Lasts"-Plattform das Ziel, eine nachhaltigere und inklusivere Welt zu schaffen. Die „Beauty That Lasts"-Strategie wird von drei zentralen Säulen bestimmt: Produkt, Planet und Menschen. Um die Nachhaltigkeit in den Produktentwicklungsprozess zu integrieren, kündigte Coty den „Beauty That Lasts"-Index an, eine Maßnahme, bei der die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Coty solide Nachhaltigkeitskriterien in die Verpackungs- und Formelentwicklung aller neuen Produkte einbindet.

BEKRÄFTIGUNG DES FINANZAUSBLICKS

Im Vorfeld der Ankündigung der Ergebnisse für das 3. Quartal 2021 am 10. Mai bekräftigt Coty den aktuellen Finanzausblick. Coty erwartet ein bereinigtes EBITDA von rund 750 Mio. USD für das Geschäftsjahr 2021 und ist damit auf gutem Wege, das Geschäftsjahr mit einem Nettoumsatz zwischen 4,5 und 4,6 Mrd. USD abzuschließen. Das Unternehmen bekräftigte das Ziel, einen fünffachen Leverage bis Ende des Kalenderjahrs 2021 anzustreben.

HINWEISE FÜR REDAKTEURE

Die vollständige Präsentation zum Investorentag kann hier heruntergeladen werden.

Die nächsten Quartalsergebnisse von Coty werden am 10. Mai 2021 bekannt gegeben. Weitere Informationen finden Sie im Bereich Investor Relations von Coty auf der Website des Unternehmens.

Über Coty Inc.

Coty zählt zu den größten Kosmetikunternehmen der Welt und führt ein renommiertes Markenportfolio für Duft, dekorative Kosmetik sowie Haut- und Körperpflege. Coty ist weltweit führender Anbieter von Parfüms und Nummer drei bei dekorativer Kosmetik und vertreibt Produkte in über 150 Ländern auf der ganzen Welt. Coty und seine Marken engagieren sich für eine Reihe sozialer Belange und sind zudem bestrebt, die Auswirkungen ihrer Tätigkeiten auf die Umwelt zu minimieren. Weitere Informationen über Coty Inc. finden Sie unter www.coty.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Ansichten des Unternehmens, unter anderem mit Blick auf die künftigen betrieblichen Tätigkeiten und Strategien des Unternehmens (einschließlich der erwarteten Umsetzung und der damit in Zusammenhang stehenden Auswirkungen seiner strategischen Prioritäten), die COVID-19-Auswirkungen und mögliche Erholungsszenarien (darunter die Erholung des Reiseeinzelhandelssektors), die E-Commerce-, Direct-To-Consumer- und Digital-Initiativen des Unternehmens, die Nachhaltigkeitsinitiativen des Unternehmens, die Markenstrategie und die Markenneupositionierung des Unternehmens (einschließlich deren Zeitpunkt und Auswirkungen), Produktinnovationen (einschließlich deren Zeitpunkt und Auswirkungen), Investitionen, Lizenzen und Portfolioveränderungen, strategische Planung, Ziele, Segmentberichterstattung und -ausblick im Hinblick auf künftige Berichtsperioden (einschließlich den Umfang und den Zeitpunkt von Umsatz-, Kosten- und Ergebnisentwicklungen und Veränderungen der operativen Geldflüsse und Geldflüsse aus der operativen Geschäftstätigkeit und Investitionstätigkeit sowie der erwarteten Umsatz- und Profitabilitätstreiber in künftigen Perioden), die umfassende Transformationsagenda des Unternehmens (der „Transformationsplan"), laufende und zukünftige Initiativen und Programme zur Kosteneffizienz, Optimierung und Umstrukturierung, strategische Transaktionen (einschließlich des erwarteten Zeitpunkts und der erwarteten Auswirkungen), die Kapitalallokationsstrategie und die Dividendenzahlung des Unternehmens (einschließlich der Aussetzung von Dividendenzahlungen und deren Dauer), Synergien, Einsparungen, Ergebnisse, Kosten, Zeitpunkt und Integration von Übernahmen, einschließlich der strategischen Partnerschaft mit Kylie Jenner und der strategischen Partnerschaft mit Kim Kardashian, künftige Geldflüsse, Liquidität und Kreditkapazität, Zeitpunkt und Umfang von Mittelabflüssen und Schuldenabbau, die Verfügbarkeit kommunaler staatlicher Fördermittel oder Entschädigungsprogramme in Verbindung mit COVID-19 (einschließlich des erwarteten Zeitpunkts und der Beträge), der Zeitpunkt und das Ausmaß künftiger Wertminderungen sowie Synergien, Einsparungen, Auswirkungen, Kosten, Zeitpunkt und Umsetzung des Transformationsplans des Unternehmens, einschließlich operativer und organisatorischer Änderungen, Initiativen zur operativen Umsetzung und Vereinfachung, Fixkostenreduzierung, Veränderungen in der Lieferkette, und der Prioritäten der Unternehmensleitung. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind im Allgemeinen an Begriffen oder Sätzen wie „antizipieren", „werden", „schätzen", „planen", „projizieren", „erwarten", „glauben", „beabsichtigen", „vorhersehen", „vorhersagen", „werden", „können", „sollten", „Ausblick", „fortführen", „vorläufig", „Ziel", „zielen auf", „potenziell", „Zielsetzung" sowie ähnlichen Begriffen oder Sätzen zu erkennen. Diese Aussagen basieren auf gewissen Annahmen und Einschätzungen, die wir für angemessen erachten, unterliegen jedoch einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten, von denen viele außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten liegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse (einschließlich unserer finanziellen Situation, operativen Ergebnisse, Geldflüsse und Zukunftsperspektiven) erheblich von diesen Aussagen abweichen, einschließlich Risiken und Unwägbarkeiten in Bezug auf:

  • die Auswirkungen von COVID-19 (oder künftiger ähnlicher Ereignisse), einschließlich der Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens, Krankheit, Quarantänen, behördlichen Maßnahmen, Betriebsstilllegungen, Geschäftsschließungen oder anderer Einschränkungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie sowie deren Ausmaß und Dauer, die Verfügbarkeit und flächendeckende Verteilung eines sicheren und wirksamen Impfstoffs, die damit verbundenen Auswirkungen auf die Fähigkeit des Unternehmens, auf Kundenbedürfnisse einzugehen, sowie die Fähigkeit Dritter, auf die sich das Unternehmen verlässt, einschließlich seiner Lieferanten, Kunden, Auftragshersteller, Händler, Auftragnehmer, Geschäftsbanken und Joint-Venture-Partner, ihren Verpflichtungen gegenüber dem Unternehmen gerecht zu werden, insbesondere Forderungen gegenüber Kunden, das Ausmaß, in dem der Firma staatliche Finanzierungs- und Erstattungsprogramme im Zusammenhang mit COVID-19 zur Verfügung stehen, und die Fähigkeit, erfolgreich Maßnahmen zu ergreifen, um auf solche Auswirkungen zu reagieren;

  • die Fähigkeit des Unternehmens, seinen mehrjährigen Transformationsplan erfolgreich umzusetzen, einschließlich der Neuausrichtung des Managements, Veränderungen der Berichtsstruktur, operativer und organisatorischer Änderungen sowie seiner Initiativen, die Kostengrundlage des Unternehmens weiter zu reduzieren und seine globalen Geschäftsstrategien zu entwickeln und zu verwirklichen (wie etwa Mix-Management, ausgewählte Preiserhöhungen, diszipliniertere Sonderaktionen, Verzicht von Verkäufen zu niedrigen Preisen), effektiv im Wettbewerb in der Beauty-Branche zu bestehen, die im Rahmen seiner strategischen Initiativen vorgesehenen Vorteile zu realisieren (wie etwa Umsatzwachstum, Kostenkontrolle, Steigerung der Bruttomarge und Schuldenabbau) und seine strategischen Prioritäten erfolgreich umzusetzen (wie etwa Innovationsleistung in Kanälen für das Prestige- und Massengeschäft, Stärkung seiner Positionen in Kernmärkten, Beschleunigung seiner Digital- und E-Commerce-Fähigkeiten, Anknüpfen an sein Hautpflegeportfolio und Ausweitung seiner Präsenz in China) jeweils innerhalb des erwarteten Zeitrahmens bzw. grundsätzlich;

  • die Fähigkeit des Unternehmens, Markttrends und Verbraucherpräferenzen, die sich schnell ändern können, vorherzusehen, einzuschätzen und darauf zu reagieren, und die Marktakzeptanz neuer Produkte, einschließlich neuer Produkte im Zusammenhang mit dem bestehenden Beauty-Geschäft von Kylie Jenner oder Kim Kardashian, neu positionierter Marken oder neu eingeführter oder umbenannter Produkte und der erwarteten Kosten und Rabatte im Zusammenhang mit solchen Neupositionierungen, Neueinführungen und Umbenennungen sowie die Aufgeschlossenheit der Verbraucher gegenüber unserer aktuellen und künftigen Marketingphilosophie und unseren Customer-Engagement-Aktivitäten (wie etwa digitales Marketing und Medien);

  • Verwendung von Schätzungen und Annahmen für die Erstellung des Jahresabschlusses des Unternehmens, darunter auch in Bezug auf die Erfassung von Umsatzerlösen, die Ertragsteuern (einschließlich des erwarteten Zeitpunkts und der Höhe der Auflösung von steuerlichen Wertberichtigungen), die Bewertung des Goodwills, anderer immaterieller und langfristiger Vermögensgegenstände auf ihre Werthaltigkeit, den Marktwert von Vorräten, den Zeitwert der Beteiligung und den Zeitwert der erworbenen Vermögenswerte und Schulden im Zusammenhang mit Übernahmen;

  • die Auswirkungen eventueller zukünftiger Wertminderungen;

  • geschäftliche, transformatorische, betriebliche, regulatorische, rechtliche und finanzielle Risiken, einschließlich der Ablenkung der Aufmerksamkeit des Managements durch das Management von Cashflows, Ausgaben und Kosten im Zusammenhang mit der Reaktion des Unternehmens auf COVID-19, den Transformationsplan, den Übergangsvertrag (Transitional Service Agreement, TSA) mit Wella, die Integration der King-Kylie-Transaktion und die KKW-Transaktion und künftige strategische Initiativen, sowie insbesondere der Fähigkeit des Unternehmens, eine Vielzahl von Initiativen gleichzeitig verwalten und umsetzen zu können, darunter jedwede daraus resultierende Komplexität, Mitarbeiterfluktuation oder Umleitung von Ressourcen;

  • den Zeitpunkt, die Kosten und der Einfluss von Veräußerungen sowie die Höhe und Verwendung der Erlöse aus solchen Transaktionen;

  • künftige Veräußerungen und deren Einfluss auf sowie künftige Übernahmen, neue Lizenzen und Joint Ventures und deren Integration in unser Unternehmen, unseren Betrieb, unsere Systeme, Finanzdaten und Kultur sowie die Fähigkeit, Synergien zu realisieren, künftig Lieferketten- und sonstige Geschäftsstörungen zu vermeiden, Kosten zu senken (wie etwa durch die Initiativen zur Liquiditäts-Effizienz des Unternehmens), Verbindlichkeiten zu vermeiden und potenzielle Effizienzsteigerungen und Vorteile (wie etwa durch unsere Umstrukturierungsinitiativen) im beabsichtigten Umfang, zu den beabsichtigten Kosten und innerhalb des beabsichtigten Zeitrahmens bzw. grundsätzlich zu realisieren;

  • verstärkten Wettbewerb, Konsolidierung bei Einzelhändlern, Verschiebungen bei den von den Verbrauchern bevorzugten Vertriebs- und Vermarktungskanälen (unter anderem in Richtung digitaler und Prestige-Kanäle), Umgestaltungen oder Reduzierungen von Distributions- und Regalflächen, kürzer werdende Markteinführungszyklen, veränderte Produkt- und Marketinganforderungen durch Einzelhändler, Abbau von Lagerbeständen und Auftragsdurchlaufzeiten im Einzelhandel oder Veränderungen des Kaufverhaltens, COVID-19-Auswirkungen auf die Einzelhandelsumsätze und andere Veränderungen im Einzelhandels-, E-Commerce- und Großhandelsumfeld, in dem das Unternehmen geschäftlich aktiv ist und seine Produkte verkauft, sowie die Fähigkeit des Unternehmens, auf solche Veränderungen zu reagieren (einschließlich der Fähigkeit, seine digitalen, Direct-to-Consumer- und E-Commerce-Kapazitäten innerhalb des vorgesehenen Zeitrahmens bzw. grundsätzlich auszubauen);

  • die Fähigkeit des Unternehmens und seiner Joint Ventures, Geschäftspartner und Lizenzgeber, das in seinen bzw. ihren jeweiligen Unternehmen genutzte geistige Eigentum zu erhalten, zu wahren und zu schützen, seine Reputation bzw. ihre Reputationen (einschließlich der Reputation seiner bzw. ihrer Führungskräfte oder Beeinflusser) und den öffentlichen Firmenwert zu schützen und Ansprüche Dritter wegen Verletzung von Rechten an geistigem Eigentum abzuwehren, und insbesondere im Zusammenhang mit den strategischen Partnerschaften mit Kylie Jenner und Kim Kardashian, Risiken im Zusammenhang mit dem Einstieg in einen neuen Vertriebskanal, mögliche Vertriebskanalkonflikte, Risiken bezüglich der Bindung von Kunden und wichtigen Mitarbeitern, Schwierigkeiten bezüglich der Integration (oder Risiken im Zusammenhang mit einer Begrenzung der Integration), Risiken im Zusammenhang mit der Regulierung von Geschäftsmodellen für das Multi-Level-Marketing, der Fähigkeit, Warenzeichen und Markennamen zu schützen, Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungen von Regierungsbehörden sowie Änderungen von Gesetzen, Regularien und Richtlinien, die sich auf das Geschäft oder die Produkte von KKW Holdings, LLC („KKW Holdings") auswirken, einschließlich des Risikos, dass Gesetze und Regularien für den Direktverkauf in einer Weise geändert, ausgelegt oder angewendet werden, die sich negativ auf das Geschäftsmodell, den Umsatz, das Verkaufspersonal oder das Geschäft von KKW Holdings auswirkt;

  • Änderungen der Prioritäten hinsichtlich der Kapitalallokation und/oder des Cash-Managements des Unternehmens, einschließlich Änderungen der Dividendenpolitik des Unternehmens oder, falls der Unternehmensbeirat des Unternehmens Dividenden beschließt, des Programms zur Wiederanlage der Aktiendividende des Unternehmens;

  • unerwartete Probleme, Verbindlichkeiten oder Integrationen bzw. andere Herausforderungen im Zusammenhang mit einem in der Vergangenheit oder in der Zukunft übernommenen Unternehmen, Joint Ventures oder strategischen Partnerschaften, die zu einem erhöhten Risiko oder neuen, unerwarteten oder unbekannten Verbindlichkeiten führen könnten, wie etwa umweltbezogene, wettbewerbliche und andere aufsichtsrechtliche, Compliance- oder Rechtsangelegenheiten;

  • die internationalen Aktivitäten und Joint Ventures des Unternehmens, einschließlich der Vollstreckbarkeit und Wirksamkeit seiner Joint-Venture-Vereinbarungen, sowie Reputations-, Compliance-, Regulierungs-, Wirtschafts- und außenpolitische Risiken, einschließlich der mit der Einhaltung einer Vielzahl komplexer lokaler und internationaler Vorschriften verbundenen Schwierigkeiten und Kosten;

  • die Abhängigkeit des Unternehmens von bestimmten Lizenzen (insbesondere in der Duftkategorie) und die Fähigkeit des Unternehmens, auslaufende Lizenzen zu günstigen Bedingungen bzw. grundsätzlich zu verlängern;

  • die Abhängigkeit des Unternehmens von Anbietern, die ausgelagerte Funktionen ausführen, einschließlich der Auslagerung von Vertriebsfunktionen, und von dritten Herstellern, Logistik- und Lieferkettenanbietern und anderen Anbietern, darunter Drittanbietern von Software, Web-Hosting und E-Commerce;

  • Verwaltungs-, Produktentwicklungs- und andere Schwierigkeiten bei der Einhaltung des erwarteten Zeitplans für Markterweiterungen, Produkteinführungen, Relaunches und Marketingmaßnahmen, wie etwa in Verbindung mit neuen Produkten im Zusammenhang mit den bestehenden Beauty-Geschäften von Kylie Jenner oder Kim Kardashian West;

  • globale politische bzw. wirtschaftliche Unwägbarkeiten, Unterbrechungen oder größere regulatorische oder politische Veränderungen bzw. ihre Durchsetzung, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Leistungsfähigkeit, den Betrieb oder die Produkte des Unternehmens auswirken, einschließlich der Auswirkungen des Brexit (und damit verbundener Geschäfts- oder Marktstörungen), der aktuellen US-Regierung und deren jüngste Wahl, Änderungen der US-amerikanischen Steuerordnung und jüngste und künftige Veränderungen bei Zöllen, Vergeltungs- oder Handelsschutzmaßnahmen, Handelspolitiken und anderen internationalen Handelsbestimmungen in den Vereinigten Staaten, der Europäischen Union und Asien sowie in anderen Regionen, in denen das Unternehmen tätig ist;

  • Volatilität der Wechselkurse und Währungsabwertungen;

  • Anzahl, Art und Ergebnisse (durch Urteil, Verfügung oder Vergleich) und Kosten gegenwärtiger oder künftiger juristischer Streitigkeiten, Compliance-Auseinandersetzungen, Steuerfälle, Regulierungs- oder Verwaltungsverfahren, Untersuchungen bzw. Rechtsstreitigkeiten, wie etwa Rechtsstreitigkeiten in Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot von Cottage Holdco B.V. („Übernahmeangebot von Cottage") und von Produkthaftungsfällen (einschließlich Asbest) sowie Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungen im Zusammenhang mit den strategischen Partnerschaften mit Kylie Jenner und Kim Kardashian;

  • die Fähigkeit des Unternehmens, mit saisonalen Faktoren und anderen Schwankungen umzugehen und künftige geschäftliche Trends und Anforderungen vorherzusehen;

  • Unterbrechungen des Betriebs, Vertriebs und anderer Bereiche, unter anderem aufgrund von Unterbrechungen der Lieferkette des Unternehmens, der Umstrukturierungs- und anderer Geschäftsausrichtungsmaßnahmen, der Wella-Transaktion und damit in Zusammenhang stehender Carve-out- und Übergangsmaßnahmen, Produktions- oder Informationstechnologiesysteme, Arbeitskämpfe, extreme Wetterlagen und Naturkatastrophen, Auswirkungen von COVID-19 oder ähnlichen globalen Beeinträchtigungen der öffentlichen Gesundheit und die Auswirkungen derartiger Unterbrechungen auf die Fähigkeit des Unternehmens, Gewinne zu erzielen, den Umsatz oder Cashflows zu stabilisieren oder zu steigern, seine vertraglichen Verpflichtungen einzuhalten und die Nachfrage- und Lieferbedürfnisse bzw. künftige Ergebnisse genau vorherzusagen;

  • dem Unternehmen durch Lizenzverträge, Kreditfazilitäten und Senior-unsecured-Anleihen bzw. andere bedeutende Verträge auferlegte Beschränkungen, seine Fähigkeit, Cashflow zu erzeugen, um Schulden zu tilgen, zu refinanzieren oder zu rekapitalisieren und auf andere Weise seine Schuldtitel zu tilgen und Veränderungen der Art und Weise, in der das Unternehmen seine Schulden und seinen zukünftigen Kapitalbedarf finanziert;

  • die zunehmende Abhängigkeit von der Informationstechnologie, unter anderem als Folge der Telearbeit aufgrund von COVID-19, und die Fähigkeit des Unternehmens, sich vor Serviceunterbrechungen, Datenkorruption, cyberbasierten Angriffen oder Netzwerksicherheitslücken wie etwa Ransomware-Angriffen zu schützen, die Kosten und den Zeitplan für die Implementierung und Effektivität von Upgrades oder anderen Änderungen an Informationstechnologiesystemen, und die Kosten für die Einhaltung oder Nichteinhaltung von Datenschutz- oder Datensicherheitsgesetzen (einschließlich der Allgemeinen Datenschutzverordnung der Europäischen Union, des kalifornischen Verbraucherschutzgesetzes und des brasilianischen allgemeinen Datenschutzgesetzes) oder zum Schutz vor Diebstahl von sensiblen Kunden-, Mitarbeiter- und Unternehmensdaten;

  • die Fähigkeit des Unternehmens, Schlüsselpersonal zu gewinnen und zu halten, sowie die Auswirkungen von Wechseln in der Unternehmensführung und Änderungen der Organisationsstruktur;

  • den Vertrieb und Verkauf von gefälschten und/oder Graumarktausführungen der Produkte des Unternehmens durch Dritte;

  • die Auswirkungen des Transformationsplans sowie der Wella-Transaktion auf die Beziehungen des Unternehmens zu wichtigen Kunden und Lieferanten und auf bestimmte wichtige Verträge;

  • die Beziehung des Unternehmens zur Cottage Holdco B.V. als ihre Mehrheitsaktionärin und ihren Konzerngesellschaften sowie etwaige damit verbundene Interessenkonflikte oder Rechtsstreitigkeiten;

  • die Beziehung des Unternehmens zu KKR, deren Konzerngesellschaften KKR Rainbow Aggregator L.P. und KKR Bidco jeweils ein bedeutender Aktionär von Coty bzw. ein Investor im Wella-Geschäft sind, sowie damit verbundene Interessenkonflikte oder Rechtsstreitigkeiten;

  • künftige Verkäufe einer bedeutenden Anzahl von Aktien durch den Mehrheitsaktionär des Unternehmens oder den Eindruck, dass solche Verkäufe stattfinden könnten;

  • andere Faktoren, die an anderer Stelle in diesem Dokument und in Dokumenten, die das Unternehmen von Zeit zu Zeit bei der Börsenaufsichtsbehörde SEC einreicht, beschrieben sind.

Wenn sie in dieser Mitteilung benutzt werden, bedeuten die Wörter „darunter" und „einschließlich", sofern der Zusammenhang nichts anderes angibt „einschließlich und ohne Einschränkung". Weitere Informationen über mögliche Risiken und Unwägbarkeiten, die das Geschäft und die finanziellen Ergebnisse des Unternehmens beeinträchtigen könnten, werden unter den Überschriften „Risk Factors" (Risikofaktoren) und „Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations" (Darstellung und Analyse der Finanz- und Ertragslage durch die Geschäftsführung) im Quartalsbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das am 30. Juni 2020 beendete Jahr und in anderen regelmäßigen Berichten, die das Unternehmen bei der SEC eingereicht hat und von Zeit zu Zeit einreichen kann, dargelegt.

Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung sind durch diese Vorsichtshinweise eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Mitteilung, und - sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben - das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen oder Vorsichtshinweise zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um Veränderungen der Annahmen, unvorhergesehenen oder sonstigen Ereignissen oder Änderungen in den zukünftigen Betriebsergebnissen im Laufe der Zeit oder auf sonstige Weise Rechnung zu tragen. Vergleiche von Ergebnissen für den aktuellen und frühere Zeiträume sollen keine zukünftigen Trends oder Hinweise auf zukünftige Leistungen ausdrücken, sofern sie nicht als solche ausgedrückt werden, und sollten ausschließlich als historische Daten betrachtet werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210426005870/de/

Contacts

Investor Relations
Olga Levinzon, +1 212 389-7733
olga_levinzon@cotyinc.com

Medien
Antonia Werther, +31 621 394495
Antonia_Werther@cotyinc.com