Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 19 Minuten

Coronavirus wird die US-Wirtschaft im Jahr 2020 zum Erliegen bringen, warnt Goldman Sachs

Motley Fool Investmentanalyst

Wie schlimm ist die COVID-19-Coronaviruskrise geworden?

Einige Zahlen können dies veranschaulichen:

  • Bis heute wurden in 50 Ländern mehr als 82.000 Fälle von SARS-CoV-2 (das eigentliche Coronavirus) bestätigt.
  • Mehr als 33.000 dieser Personen haben sich von COVID-19 (der Krankheit, die das Virus verursacht) erholt – mehr als 46.000 jedoch nicht und mehr als 8.000 Patienten befinden sich weiterhin in einem ernsten oder kritischen Zustand.
  • Es wurden mehr als 2.800 Todesfälle gemeldet.

Die Nachrichten sind jedoch nicht alle düster. Mehr als einen Monat nach Beginn der Krise werden die Zahlen immer deutlicher und COVID-19 scheint eine Sterblichkeitsrate von nur etwa 2 bis 3 % zu haben – sicherlich nicht gut, aber viele andere Viren sind weitaus tödlicher.

Auch die Zahl der Neuinfektionen mit Coronaviren scheint sich in China zu verlangsamen. Nur 450 neue Fälle von COVID-19 wurden am 27.02. in China gemeldet, obwohl die überwiegende Mehrheit der Fälle – etwa 78.500 – in China auftritt.

Aber es gibt auch noch mehr schlechte Nachrichten.

COVID-19 breitet sich nun außerhalb Chinas schneller aus als innerhalb des Landes. Am Donnerstag wurden allein in Südkorea 505 neue Fälle gemeldet, 106 neue Fälle im Iran und 58 in Italien. Da sich das Coronavirus unweigerlich von einer primär chinesischen zu einer globalen Angelegenheit ausweitet, werden sich seine Auswirkungen auf die Weltwirtschaft verstärken.

In Anerkennung dessen hat die Investmentbank Goldman Sachs ihre Schätzung für das Gewinnwachstum von US-Unternehmen im Jahr 2020 auf genau null gesenkt. „Der starke Rückgang der chinesischen Wirtschaftstätigkeit im ersten Quartal“, zitiert Bloomberg Goldman Sachs, „wird die Endnachfrage chinesischer Kunden nach US-Produkten reduzieren. Gleichzeitig wird die Unterbrechung der Lieferkette den US-Herstellern die benötigten Komponenten vorenthalten. Eine allgemeine ‚erhöhte Unsicherheit‘ bei Verbrauchern und Herstellern gleichermaßen könnte das Wachstum der US-Unternehmensgewinne in diesem Jahr zum Stillstand bringen.“

The post Coronavirus wird die US-Wirtschaft im Jahr 2020 zum Erliegen bringen, warnt Goldman Sachs appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rich Smitch auf Englisch verfasst und am 27.02.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020