Deutsche Märkte geschlossen

Coronakrise lässt 90% kleiner Firmen Förderbedarf sehen: Umfrage

Stephan Kahl

(Bloomberg) -- Knapp neun von zehn kleinen und mittelgroßen Unternehmen in Deutschland sehen entweder selbst oder bei ihren Kunden kurzfristigen Bedarf an Fördermitteln aufgrund der Coronakrise. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter mehr als 500 Unternehmenskunden von FinCompare, einem Fintech für Mittelstandsfinanzierungen, die Bloomberg vorliegt.

Die Antworten auf die Frage, wofür das Geld gebraucht wird, zeigen die Notlage der Unternehmen: An erster Stelle stehen Miete und andere Fixkosten (63,1%), gefolgt vom Erhalt von Arbeitsplätzen (57,2%) sowie dem Begleichen von Verbindlichkeiten (51,5%).

Die befragten Unternehmen gaben an, in der Coronakrise vor allem auf Steuerstundungen (57,0%) sowie Kurzarbeit (49,4%) zu setzen, versuchen aber auch Kostensenkungen etwa bei Mieten und Materialeinkauf (43,2%) umzusetzen.

An der Online-Befragung nahmen 526 Unternehmen teil. Rund die Hälfte beschäftigt weniger als fünf Mitarbeiter, ein Viertel hat zwischen 5 und 15 Mitarbeiter.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.