Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 45 Minuten
  • DAX

    13.715,29
    +14,36 (+0,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.758,45
    +9,10 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    33.309,51
    +535,11 (+1,63%)
     
  • Gold

    1.803,50
    -10,20 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,0332
    +0,0030 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    23.794,78
    +1.370,95 (+6,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    578,55
    +47,33 (+8,91%)
     
  • Öl (Brent)

    91,71
    -0,22 (-0,24%)
     
  • MDAX

    27.914,75
    +96,47 (+0,35%)
     
  • TecDAX

    3.174,48
    +17,70 (+0,56%)
     
  • SDAX

    13.183,89
    +69,55 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.499,62
    -7,49 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.547,10
    +23,66 (+0,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.854,80
    +360,88 (+2,89%)
     

Corona-Zahlen in Griechenland binnen einer Woche fast versechsfacht

·Lesedauer: 1 Min.

ATHEN (dpa-AFX) - Die griechische Gesundheitsbehörde hat von Mittwoch auf Donnerstag 35 580 Corona-Neuinfektionen registriert. Das sind fast sechs Mal so viele neue Fälle wie am vergangenen Donnerstag (6667). Verantwortlich ist die Omikron-Variante, die den Fachleuten zufolge mittlerweile vor allem im Großraum Athen um sich greift.

Die Regierung hat die Corona-Maßnahmen für das Land mit seinen rund elf Millionen Einwohnern deshalb verschärft; unter anderem muss von diesem Donnerstag an und bis mindestens zum 17. Januar die Gastronomie um Mitternacht schließen und Plätze begrenzen. Eine Ausnahme bis 2.00 Uhr gibt es für die Silvesternacht. Außerdem müssen in Supermärkten, öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen öffentlichen Räumen FFP2-Masken getragen werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.