Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 3 Minuten
  • DAX

    13.303,90
    +17,33 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.515,10
    +4,16 (+0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    29.872,47
    -173,77 (-0,58%)
     
  • Gold

    1.813,50
    +2,30 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,1927
    +0,0014 (+0,12%)
     
  • BTC-EUR

    14.185,90
    -226,65 (-1,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    330,32
    -40,19 (-10,85%)
     
  • Öl (Brent)

    44,63
    -1,08 (-2,36%)
     
  • MDAX

    29.144,55
    -1,56 (-0,01%)
     
  • TecDAX

    3.080,42
    -5,06 (-0,16%)
     
  • SDAX

    13.730,01
    +31,13 (+0,23%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.331,43
    -31,50 (-0,50%)
     
  • CAC 40

    5.572,34
    +5,55 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.094,40
    +57,62 (+0,48%)
     

Corona-Regeln: Polizei kontrolliert in Berlin

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Mit stärkeren Kontrollen will die Berliner Polizei an diesem Wochenende darauf drängen, dass sich Menschen an die Corona-Regeln halten. Seit Samstagmorgen läuft ein entsprechender Einsatz. "Wir sind bis in die Nacht hinein unterwegs", sagte ein Polizeisprecher. Rund 1000 Polizisten sollten im Laufe des Tages eingesetzt werden, die Hälfte davon von der Bundespolizei.

Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatten sich auf den gemeinsamen Einsatz verständigt. Bundesweit steckten sich zuletzt immer mehr Menschen mit dem neuartigen Coronavirus an. Auch in Berlin stieg die Infektionszahl.

Die Landesregierung hatte daraufhin die Vorgaben verschärft. Seit Samstag muss zum Beispiel auf Wochenmärkten und auf zehn Einkaufsstraßen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Zudem gelten noch strengere Obergrenzen für private Zusammenkünfte. Die Kontrollen zielen auch auf illegale Partys und die Gastronomie ab, für die größtenteils eine nächtliche Sperrstunde gilt.