Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 37 Minute
  • DAX

    15.266,50
    +70,53 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.004,78
    +28,37 (+0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    34.032,67
    -104,64 (-0,31%)
     
  • Gold

    1.785,30
    -7,80 (-0,43%)
     
  • EUR/USD

    1,2029
    -0,0010 (-0,08%)
     
  • BTC-EUR

    45.357,50
    -1.127,55 (-2,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.271,12
    +28,06 (+2,26%)
     
  • Öl (Brent)

    61,29
    -0,06 (-0,10%)
     
  • MDAX

    32.734,06
    +188,30 (+0,58%)
     
  • TecDAX

    3.519,86
    +39,17 (+1,13%)
     
  • SDAX

    15.983,49
    +252,39 (+1,60%)
     
  • Nikkei 225

    29.188,17
    +679,62 (+2,38%)
     
  • FTSE 100

    6.905,60
    +10,31 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    6.253,83
    +43,28 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.911,27
    -38,95 (-0,28%)
     

Corona-Profiteur mit Potenzial: Deutsche Post hebt Ziele und Dividende an!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Deutsche Post
Deutsche Post

Ja, es gibt sie tatsächlich. Ich meine Unternehmen, die überdurchschnittlich von der momentanen Corona-Pandemie profitieren. Während anderen Firmen das Wasser buchstäblich bis zum Hals steht, können sie in der Krise ohne Probleme weiteres Wachstum generieren. Und mit der Deutschen Post (WKN: 555200) ist hier sogar ein DAX-Konzern ganz vorne mit dabei.

Der Logistikriese bewegt sich nämlich in einem Markt, der durch Corona einen regelrechten Boom erlebt. Denn der Trend zum Onlineshopping ist weiterhin ungebrochen. Und irgendwie müssen die bestellten Waren ja schließlich ihren Weg zu den Kunden finden. Hier kommt dann mit ihren Dienstleistungen die Deutsche Post ins Spiel.

Und, wie man an den abgelieferten Zahlen für das vergangene Jahr ablesen kann, wohl auch äußerst erfolgreich. Man will sich aber keineswegs auf seinen Lorbeeren ausruhen, sondern setzt auch im aktuellen Jahr auf eine Fortsetzung des Wachstums. Schauen wir also einmal etwas genauer hin.

Paketboom bringt Wachstum

Man kann es wirklich nicht anders sagen. Durch die Lockdowns gingen im vergangenen Jahr die Onlinebestellungen regelrecht durch die Decke. Damit konnten von der Deutschen Post bzw. DHL 2020 wesentlich mehr Pakete transportiert werden als ein Jahr zuvor. In Zahlen ausgedrückt bedeutete dies ein Anstieg um 15 % auf 1,83 Mrd. beförderter Pakete. Und der Konzern geht davon aus, dass es im laufenden Jahr hier einen weiteren Höchstwert geben könnte.

Doch schon im vergangenen Jahr hat das hohe Paketaufkommen der Deutschen Post ein Rekordergebnis beschert. Der Umsatz konnte in 2020 um 5,5 % auf 66,8 Mrd. Euro zulegen. Und beim EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) sehen wir sogar einen Anstieg um 17 % auf 4,85 Mrd. Euro. Demzufolge stieg natürlich auch das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS). Und zwar ging es hier gegenüber dem Vorjahr um 13 % auf einen Wert von 2,41 Euro nach oben.

Um ihre Aktionäre angemessen an dem guten Ergebnis zu beteiligen, hat die Deutsche Post eine Dividendenerhöhung bekannt gegeben. Statt wie im letzten Jahr 1,15 Euro soll es für das Geschäftsjahr 2020 eine Ausschüttung von 1,35 Euro je Aktie geben. Die Anteilseigner können sich also über eine stattliche Erhöhung von 17 % freuen. Auch will das Unternehmen eigene Aktien im Wert von 1 Mrd. Euro zurückkaufen.

Aktie birgt weiteres Potenzial

Die Bekanntgabe der Zahlen hat die Papiere der Deutschen Post im Tagesverlauf des 09.03.2021 mit einem Kurs von 44,84 Euro auf ein neues Allzeithoch katapultiert. Aber die Aktie zeigt schon länger Stärke. Seit Jahresbeginn ging es mit ihr um 9,5 % und in den letzten zwölf Monaten sogar um fast 88 % nach oben. Aktuell notiert sie mit 44,55 Euro (11.03.2021) faktisch immer noch auf dem Niveau ihres gerade erst erreichten Höchstkurses.

Das angekündigte Aktienrückkaufprogramm sowie die Erhöhung der Dividende könnten der Aktie der Deutschen Post durchaus weiteren Auftrieb verleihen. Hinzu kommen die weiterhin guten Wachstumsaussichten. Für das Geschäftsjahr erwartet der gelbe Riese immerhin einen Anstieg beim EBIT auf mehr als 5,6 Mrd. Euro. Die Deutsche Post bleibt für mich der deutsche Corona-Profiteur schlechthin und könnte vielleicht auch dieses Jahr für gute Laune im Depot sorgen.

The post Corona-Profiteur mit Potenzial: Deutsche Post hebt Ziele und Dividende an! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021