Deutsche Märkte schließen in 16 Minuten

Coreo setzt Portfolioentwicklung fort

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: Coreo AG / Schlagwort(e): Immobilien
21.12.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Coreo setzt Portfolioentwicklung fort

Frankfurt am Main - 21. Dezember 2020 - Die Coreo hat ihren Grundstücksbestand in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden um rund 5.000 m² erweitert. Mit dem Kauf des unmittelbar an die im September erworbene Fläche angrenzenden Grundstücks beläuft sich die gesamte Entwicklungsfläche nun auf über 17.000 m². In Übereinstimmung mit dem Ausweis im Flächennutzungsplan plant das Unternehmen hier Wohnbaurecht zu schaffen. Das genaue Ausmaß der baulichen Nutzung wird im Rahmen eines B-Plan-Verfahrens definiert.

Gleichzeitig wurde mit dem Verkauf der Immobilien in Bielefeld, Darmstadt und Hanau im Gesamtvolumen von EUR 7,5 Mio. die Bestandsentwicklung des im zweiten Halbjahr 2018 übernommenen Hydra-Portfolios erfolgreich abgeschlossen. Der Übergang von Nutzen und Lasten wird voraussichtlich jeweils im ersten Quartal 2021 erfolgen. Die erzielten Verkaufsgewinne werden im Konzernjahresabschluss 2020 ergebniswirksam. Insgesamt hat die Coreo mit den verkauften Objekten des Hydra-Portfolios Gewinne von ca. EUR 5 Mio. erzielt.

Nahezu abgebaut ist inzwischen auch der Übernahme-Leerstand der im Bestand verbleibenden Gebäude des Hydra-Portfolios. Für die Gewerbeflächen in Gießen und Kiel wurden langfristige Mietverträge abgeschlossen. Mit der kurz bevorstehenden Vermarktung der Wohnungen in der Berger Straße, wird auch die Frankfurter Immobilie vollständig vermietet sein. In Wetzlar sind bereits alle Wohneinheiten vermietet. Für die Gewerbeflächen, die rund 50 Prozent der Gesamtfläche ausmachen, werden fortgeschrittene Verhandlungen mit einem öffentlich-rechtlichen Interessenten geführt.

Planmäßig wurde mit der Privatisierung des im ersten Halbjahr 2020 direkt durch die Coreo AG übernommenen Immobilienbestands in Gelsenkirchen begonnen. "Mit dem Verkauf der ersten acht Einheiten wurden unsere optimistischen Erwartungen vollständig erfüllt." freut sich Vorstand Marin N. Marinov mit Blick auf den weiteren Projektverlauf.

In Folge der sich konkretisierenden Geschäftspotenziale hat sich der Kurs der MagForce-Aktie sehr positiv entwickelt. Entsprechend stieg der Wert, der von der Coreo AG gehaltenen Beteiligung gegenüber dem Ausweis im Konzernhalbjahresabschluss aktuell um mehr als EUR 3,2 Mio.
 

Über die Coreo AG
Die Coreo AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein auf deutsche Gewerbe- und Wohnimmobilien fokussierter Bestandsimmobilien-entwickler. Das Immobilienportfolio aus Bestands- und Entwicklungs-objekten bildet das Fundament der drei Ertragssäulen, Vermietungs-, Verkaufs- und Bewertungsergebnis, des Unternehmens. Im Rahmen der wertschaffenden Wachstumsstrategie erfolgen Investitionen in Immobilien mit erheblichem Wertsteigerungspotenzial bei bestehendem Entwicklungsbedarf bevorzugt in Mittelzentren und mit einem Volumen von 5-20 Mio. Euro (sweet spot). Ziel ist der Aufbau eines effizient bewirtschafteten, renditestarken Immobilienportfolios mit einem Volumen von 400 - 500 Mio. Euro innerhalb der nächsten Jahre mittels umsichtiger Entwicklung und dem Verkauf nicht strategischer Objekte.


Kontakt:
Coreo AG
Andrea Glaab
Investor Relations
Grüneburgweg 18
D-60322 Frankfurt a. M.
ir@coreo.de
T: +49 (0) 69-21 93 96-0


21.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Coreo AG

Grüneburgweg 18

60322 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon:

+49 69 2193 96-0

Fax:

+49 69 2193 96-150

E-Mail:

ir@coreo.de

Internet:

www.coreo.de

ISIN:

DE000A0B9VV6

WKN:

A0B9VV

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1156300


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this