Deutsche Märkte geschlossen

Coreo AG: Aktives Asset Management und Zukäufe zahlen sich aus – Coreo wächst weiter

EQS-News: Coreo AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Coreo AG: Aktives Asset Management und Zukäufe zahlen sich aus – Coreo wächst weiter
22.09.2022 / 08:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Aktives Asset Management und Zukäufe zahlen sich aus – Coreo wächst weiter

  • Mieteinnahmen steigen im ersten Halbjahr 2022 um 45% auf EUR 2,8 Mio.

  • Aktives Asset Management wirkt:

    • Objekt in Kiel nach Renovierung an Mieter übergeben

    • In Wetzlar langfristiger Mietvertrag mit bonitätsstarkem Mieter unterzeichnet

  • Erfolgreiche Kapitalerhöhung über EUR 5,5 Mio. Euro im Mai schafft Raum für weiteres Wachstum

  • Prognose bestätigt: Coreo ist auf gutem Weg, im Jahr 2022 Mieteinnahmen von EUR 3,8 Mio. zu erzielen

 

Frankfurt, 22. September 2022. Die Coreo AG (WKN: A0B9VV) hat das erste Halbjahr 2022 erfolgreich abgeschlossen. Die Mieteinnahmen konnten durch Neuvermietungen und Mieterhöhungen infolge des aktiven Asset Managements sowie unterstützt durch Zukäufe um 45 % auf EUR 2,8 Mio. gesteigert werden.

Konkret wurde etwa im Mai das Objekt in Kiel langfristig an B&B Hotels übergeben und damit die Vollvermietung erreicht. Im Juli wurde mit der Stadt Wetzlar ein Mietvertrag über 10 Jahre mit Verlängerungsoptionen für das städtische Jugendamt abgeschlossen. Nach dem Bezug im ersten Quartal 2023 wird auch dieses Objekt voll vermietet sein. Zudem profitiert die Coreo von Indexmietverträgen insbesondere in zahlreichen Gewerbeobjekten, die zu einer Erhöhung der Miete im laufenden Jahr führen.

Für den weiteren Verlauf des Jahres und die Zukunft sieht sich die Coreo gut gerüstet. Nach der erfolgreichen Kapitalerhöhung im Mai über EUR 5,5 Mio. ist die Liquidität zum Stichtag mit rund 12,5 Mio. Euro komfortabel. Das neu formierte Managementteam sondiert den Markt, um sich bietende Opportunitäten nutzen zu können und die Portfolioqualität weiter zu verbessern. Zugleich wird das Portfolio um strategisch nicht mehr relevante Objekte bereinigt, wenn sich ein attraktiver Verkaufserlös realisieren lässt.

Vor diesem Hintergrund bestätigt die Coreo die Prognose für das Geschäftsjahr 2022. Die Mieteinnahmen sollen sich auf EUR 3,8 Mio. belaufen.

 

Der Halbjahresbericht 2022 ist auf der Homepage der Coreo im Bereich Investoren abrufbar.

 

Über die Coreo AG
Die Coreo AG (WKN: A0B9VV) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein dynamisch wachsendes Immobilienunternehmen. Investitionen erfolgen vor allem in Wohnimmobilien mit erheblichem Wertsteigerungspotenzial oder bei bestehendem Entwicklungsbedarf, bevorzugt in Mittelzentren. Ziel ist der Aufbau eines effizient bewirtschafteten, renditestarken Immobilienportfolios.


Kontakt:
Coreo AG
Investor Relations
Bleichstraße 64
D-60313 Frankfurt a. M.
ir@coreo.de
T: +49 (0) 69-21 93 96-0


22.09.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Coreo AG

Bleichstraße 64

60313 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon:

+49 69 2193 96-0

Fax:

+49 69 2193 96-150

E-Mail:

ir@coreo.de

Internet:

www.coreo.de

ISIN:

DE000A0B9VV6

WKN:

A0B9VV

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1447683


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this