Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.396,72
    +375,27 (+1,10%)
     
  • Gold

    1.842,80
    +18,80 (+1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,2148
    +0,0063 (+0,52%)
     
  • BTC-EUR

    41.426,62
    +674,80 (+1,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.407,40
    +48,84 (+3,60%)
     
  • Öl (Brent)

    65,40
    +1,58 (+2,48%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.426,77
    +301,78 (+2,30%)
     

Consumer Electronics Show im Januar wieder als Präsenzveranstaltung

·Lesedauer: 1 Min.
Mehr als tausend Unternehmen schon angemeldet

Die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas wird im Januar 2022 wieder als Präsenzveranstaltung stattfinden. Die Veranstalter teilten am Mittwoch mit, es hätten sich schon mehr als tausend Unternehmen angemeldet - darunter Amazon, Daimler, Dell, Google, Hyundai, IBM, Intel, Lenovo, Samsung und Sony. In diesem Jahr hatte die CES wegen der Corona-Pandemie rein virtuell stattgefunden.

"Wir sind begeistert, nach Las Vegas zurückzukehren und freuen uns auf neue und bekannte Gesichter", erklärte der Chef der Consumer Technology Association, Gary Shapiro. "Hunderte von Managern haben uns gesagt, wie sehr sie die CES brauchen, um neue und bestehende Kunden zu treffen, Partner zu finden, die Medien zu erreichen und um Innovationen zu entdecken."

Die CES wird seit mehr als 40 Jahren in der Wüstenstadt abgehalten. Der Veranstalter kündigte an, einige Errungenschaften der virtuellen Messe beizubehalten - etwa Online-Pressekonferenzen, -Reden oder -Produktvorstellungen.

ilo/bfi