Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.370,72
    +106,16 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.942,62
    +21,35 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    33.476,46
    -305,02 (-0,90%)
     
  • Gold

    1.809,40
    +7,90 (+0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0545
    -0,0014 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    16.239,93
    -186,16 (-1,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,11
    -4,14 (-1,02%)
     
  • Öl (Brent)

    71,59
    +0,13 (+0,18%)
     
  • MDAX

    25.604,18
    +139,53 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.043,52
    +0,03 (+0,00%)
     
  • SDAX

    12.326,40
    +35,02 (+0,28%)
     
  • Nikkei 225

    27.901,01
    +326,58 (+1,18%)
     
  • FTSE 100

    7.476,63
    +4,46 (+0,06%)
     
  • CAC 40

    6.677,64
    +30,33 (+0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,62
    -77,39 (-0,70%)
     

Compleo Charging Solutions AG: Compleo stellt neue Strategie im Rahmen der Quartalsergebnisse vor

EQS-News: Compleo Charging Solutions AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
Compleo Charging Solutions AG: Compleo stellt neue Strategie im Rahmen der Quartalsergebnisse vor
16.11.2022 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Compleo stellt neue Strategie im Rahmen der Quartalsergebnisse vor

Neuformierter Vorstand stellt Weichen für wettbewerbsfähigere Compleo 3.0 | Q3-Ergebnisse bestätigen Umsatz- und Gewinnausblick für 2022 | Weiter verstärkter Fokus auf Kosten und Profitabilität

Dortmund, 16. November 2022 – Compleo Charging Solutions AG („Compleo“), ein führender europäischer Komplettanbieter für Ladetechnologien, berichtet heute über die Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate 2022. Demnach konnte Compleo trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen das Umsatzniveau aus dem Vorquartal halten und in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres einen Gruppenumsatz von 80,3 Mio. Euro erzielen. Dies entspricht einem deutlichen Wachstum um 42,7 Mio. Euro oder 114% gegenüber dem Vorjahreszeitraum (9M 2022: 37,6 Mio. Euro). Damit liegt Compleo im Plan, die Mitte September angepasste Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2022 von 105 bis 110 Mio. EUR zu erreichen. Auf Quartalsebene stieg der Gruppenumsatz um 75% auf 28,4 Mio. EUR (Q3 2021: 16,2 Mio. EUR). Im Segment Charging Stations lag der Umsatz im dritten Quartal 2022 mit 20,6 Mio. EUR leicht unter dem Vorquartalsniveau. Das Segment Software setzte das profitable Wachstum der vorherigen Quartale weiter fort und erwirtschaftete einen Quartalsumsatz von 5,8 Mio. EUR bei einer starken Bruttomarge von 36,6%.

Darüber hinaus konnte Compleo die Profitabilität trotz weiterhin herausfordernder Beschaffungsmärkte im Vergleich zum Vorjahr weiter steigern. Die Bruttomarge stieg um 2,6%-Punkte auf 17,5% (9M 2021: 14,9%). Ursächlich hierfür sind Effizienzgewinne durch das gestiegene Umsatzvolumen sowie erste positive Ergebnisse aus den unterjährig angestoßenen Kostensenkungsprogrammen. Das adjustierte EBITDA (um Einmaleffekte bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) entwickelte sich im Verlauf des aktuellen Geschäftsjahres weiter positiv. Es fällt mit -5,3 Mio. Euro im dritten Quartal 2022 niedriger aus als in den beiden vorangegangenen Quartalen. Nach den ersten neun Monaten beträgt dieser Wert kumuliert -18,5 Mio. EUR, wodurch Compleo auch hier im Plan zur Erreichung des Jahresziels von einem adj. EBITDA von -25 bis -30 Mio. Euro liegt.

Die Veröffentlichung der Quartalsergebnisse nimmt der neuformierte Vorstand bestehend aus Jörg Lohr (CEO) und Peter Hamela (CFO) zum Anlass, die strategische Neuaufstellung der Compleo Gruppe vorzustellen. In den vergangenen Monaten wurde eine tiefgreifende Bestandanalyse sämtlicher Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Strukturen durchgeführt, deren Ergebnisse in die neue Strategie Compleo 3.0 miteingeflossen sind.
Im Wesentlichen basiert das Konzept, dessen klare Ausrichtung auf Profitabilität und Kundenfokus liegt, auf vier Säulen:

  • Zukünftig wird das anorganisch angewachsene Produktportfolio im Segment Charging Stations deutlich geschärft. Von derzeit 15 Produktfamilien mit in Summe über 500 Produktvarianten wird perspektivisch mit fünf Kernprodukten im Leistungsspektrum von 11 bis 400 kW rund 80% der üblichen Anwendungsfälle abgedeckt. Durch das fokussierte Produktsortiment werden zukünftig deutliche Effizienz- und Kostenvorteile in sämtlichen operativen Bereichen realisiert werden.

 

  • Der Kunde steht zukünftig noch mehr im Mittelpunkt sämtlicher Geschäftsaktivitäten. Die komplette innerbetriebliche Wertschöpfungskette beginnend mit Forschung und Entwicklung, über Produktion und Vertrieb bis hin zum After-Sales Service richtet sich zukünftig konsequent an die dezidierten Kundenanforderungen aus den unterschiedlichen Zielmärkten aus.

 

  • In diesem Zuge richtet sich Compleo zukünftig verstärkt auf die im Haus bestehenden Kernkompetenzen aus. Im Bereich Charging Stations sind dies insbesondere die Entwicklung und der Vertrieb innovativer und ganzheitlicher Ladeinfrastruktur-lösungen. Die industrialisierte Produktion von Wallboxen soll perspektivisch vollständig extern vergeben werden. Das Software-Segment wurde per 30.09.2022 erfolgreich als separate Organisation aus dem Konzern herausgelöst. Ziel ist es, diese Einheit selbstständig am Markt zu positionieren und mit Hilfe strategischer Partnerschaften Wert für die Compleo-Aktionäre zu schaffen. Das Segment Services fokussiert sich zukünftig konsequent auf den Herstellerservice. Das Software-Segment verfügt bereits heute über eigene Service-Strukturen. Der Teilbereich rund um Projektierung und Installation von Ladeinfrastruktur wird neu ausgerichtet und auf die Steuerung des Projektgeschäfts fokussiert. Mit dem klaren Augenmerk auf die wertschaffenden Kernaktivitäten geht auch eine organisationale Verschlankung einher: Neben der bereits Ende September bekanntgegebenen Zentralisierung der deutschen Produktion und Verwaltung werden bestehende Organisationsstrukturen weiter optimiert und Überkapazitäten abgebaut. Die Schließung der beiden Standorte in Paderborn und Schlangen zum Jahreswechsel ist hierbei einer erster Schritt zur Verschlankung operativer Kostenstrukturen. Darüber hinaus hat der Vorstand die nachfolgende Führungsebene auf nur vier Vice Presidents ausgerichtet. Weitere Initiativen – auch zur Verbesserung der Profitabilität und der Optimierung von Working Capital – befinden sich aktuell in Planung.

 

  • Perspektivisch plant Compleo, seine Zielmärkte in Europa weiter auszubauen. Daneben wird der Markteintritt im High Power Charging (HPC)-Segment in Nordamerika, dem weltweit größten Markt für öffentliche DC-Ladeinfrastruktur, mit Hilfe von Partnern bis Mitte 2024 angestrebt. Compleo führt im kommenden Jahr einen neuen Hochleistungslader ein, der ebenfalls für den profitablen nordamerikanischen Markt konzipiert wurde. Mit Comfort Charge konnte vor Kurzem ein erster Kundenauftrag über die Lieferung von 38 HPC-Ladern vermeldet werden.

„Die letzten Wochen und Monate waren herausfordernd für die gesamte Organisation und insbesondere auch für unsere Aktionäre“, so Jörg Lohr, CEO von Compleo. „Mit unserer umfassenden Strategie Compleo 3.0 sind wir jedoch zuversichtlich, dass wir uns zukünftig deutlich effizienter, kundenzentrierter und auch wettbewerbsfähiger aufstellen werden. Wir werden konsequent auf Liquidität, Profitabilität und Kosten schauen. Dies ist essentiell für unseren zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg. Neben der Vielzahl an operativen Einsparpotentialen, die wir identifiziert haben, ist auch eine zusätzliche Außenfinanzierung zur Unterstützung der operativen Geschäftsabläufe eine Option, die wir uns näher anschauen. Unser stark wachsendes und hochprofitables Software-Segment kann hierbei – neben anderen strategischen Optionen – eine entscheidende Rolle spielen.“

Die vollständigen Quartalsergebnisse sind auf der Unternehmenswebsite https://ir.compleo-charging.com/ im Bereich „Ergebnisse“ verfügbar.

 

Appendix:

Verkürzte Gewinn- und Verlustrechnung und Gesamtergebnisrechnung zum 30. September 2021 und 30. September 2022

in TEUR

9M 2022

9M 2021

Umsatzerlöse

80.300

37.603

Herstellungskosten der zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistung

-66.259

-31.989

Bruttoergebnis vom Umsatz

14.041

5.614

Sonstige Einnahmen

2.570

359

Vertriebskosten

-12.997

-5.392

Forschungs- und Entwicklungskosten

-19.016

-4.478

Allgemeine Verwaltungskosten

-20.917

-8.520

Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT)

-36.319

-12.417

Finanzerträge

1.174

19

Finanzaufwendungen

-484

-201

Ergebnis vor Steuern (EBT)

-35.629

-12.599

Ertragssteuern

1.904

-4.773

Ergebnis der Periode

-33.725

-17.372

Sonstiges Ergebnis, das in den Folgeperioden nicht in den Gewinn oder Verlust umgegliedert wird:

 

 

Versicherungsmathematische Gewinne /    
    Verluste aus der Neubewertung von
    leistungsorientierten Pensionsplänen

15.238

 

Sonstiges Ergebnis, das in Folgeperioden in den Gewinn oder Verlust umgegliedert werden kann:

 

 

Umrechnungsdifferenzen aus der
    Umrechnung ausländischer Geschäftsbetriebe

273

 

Sonstiges Gesamtergebnis, nach Steuern

15.511

 

Gesamtergebnis der Periode

-18.214

-17.372

Zuordnung des Ergebnisses der Periode

 

 

Eigentümer des Mutterunternehmens

-33.691

-17.368

Nicht beherrschende Anteile

-34

-4

 

-33.725

-17.372

Zuordnung des Gesamtergebnisses der Periode

 

 

Eigentümer des Mutterunternehmens

-18.812

-17.368

Nicht beherrschende Anteile

-32

-4

 

-18.214

-17.372

Ergebnis je Aktie (in EUR)

 

 

Unverwässert

-6,65

-4,68

Verwässert

-6,65

-4,68


Berechnung adjustiertes EBITDA

In TEUR

9M 2022

9M 2021

Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT)

-36.318

-12.416

Abschreibungen

-9.947

-2.362

EBITDA

-26.821

-10.054

EBITDA Marge

-33,4 %

-26,7 %

Einmalbelastungen

-8.322

-2.340

Adjustiertes EBITDA

-18.499

-7.713

Adjustiertes EBITDA Marge

-23,0 %

-20,5 %

 

Verkürzte Bilanz zum 31. Dezember 2021 und 30. September 2022

Vermögenswerte

 

31. Dez. 2021

in TEUR

30. Sep. 2022

Langfristige Vermögenswerte

 

 

Immaterielle Vermögenswerte

34.484

16.684

Geschäfts- oder Firmenwert

27.612

26.245

Sachanlagen

7.835

3.190

Nutzungsrechte

4.036

2.863

Sonstige langfristige finanzielle Vermögenswerte

24

24

Sonstige langfristige Vermögenswerte

218

238

Vermögenswert aus leistungsorientierten Versorgungsplänen

6.060

-

Latente Steueransprüche

2.682

18

Summe langfristige Vermögenswerte

82.951

49.262

Kurzfristige Vermögenswerte

 

 

Vorräte

44.473

21.458

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

17.843

7.315

Vertragsvermögenswerte

2.364

2.235

Sonstige kurzfristige finanzielle Vermögenswerte

1.805

1.075

Sonstige kurzfristige Vermögenswerte

9.054

60.211

Steuererstattungsansprüche

103

-

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

17.669

12.434

Summe kurzfristige Vermögenswerte

93.311

104.728

Summe Vermögenswerte

176.262

153.990

 

Eigenkapital und Schulden

 

 

in TEUR

30. Sep. 2022

31. Dez. 2021

Eigenkapital

 

 

Gezeichnetes Kapital

5.070

5.070

Kapitalrücklage

144.729

144.675

Kumuliertes sonstiges Ergebnis

15.504

-5

Bilanzverlust

-61.665

-27.974

Nicht beherrschende Anteile

-55

-23

Summe Eigenkapital

103.583

121.743

 

 

 

Langfristige Verbindlichkeiten

 

 

Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen

943

-

Sonstige Rückstellungen (langfristig)

2.849

1.882

Langfristige Finanzverbindlichkeiten

6.338

7.743

Leasingverbindlichkeiten (langfristig)

2.340

1.684

Sonstige langfristige finanzielle Verbindlichkeiten

7.681

5

Latente Steuerschulden

1

2.050

Summe langfristige Verbindlichkeiten

20.152

13.364

Kurzfristige Verbindlichkeiten

 

 

Sonstige Rückstellungen

19.905

1.288

Kurzfristige Finanzverbindlichkeiten

1.828

1.060

Leasingverbindlichkeiten (kurzfristig)

1.828

1.325

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

12.740

12.305

Vertragsverbindlichkeiten

308

3

Sonstige kurzfristige finanzielle Verbindlichkeiten

8.074

82

Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten

7.844

2.820

Summe kurzfristige Verbindlichkeiten

52.572

18.883

Summe Eigenkapital und Schulden

176.262

153.990

 

Verkürzte Kapitalflussrechnung zum 30. September 2022 und 30. September 2021

In TEUR

 9M 2022

9M 2021

Ergebnis der Periode

-33.725

-17.372

Abschreibungen (+) / Zuschreibungen (-) auf immaterielle Vermögenswerte

7.049

1.141

Abschreibungen (+) / Zuschreibungen (-) auf Sachanlagen und Nutzungsrechte

2.448

1.219

Zunahme (+) / Abnahme (-) der sonstigen langfristigen Rückstellungen

-1.742

-346

Zunahme (+) / Abnahme (-) der sonstigen kurzfristigen Rückstellungen

-3.732

57

Aufwand aus anteilsbasierten Vergütungen

54

30

Sonstige zahlungsunwirksame Posten

-20

-726

Zunahme (-) / Abnahme (+) der Vorräte

-20.075

-7.730

Zunahme (-) / Abnahme (+) der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

1.524

-4.421

Zunahme (-) / Abnahme (+) der sonstigen Vermögenswerte

50.855

514

Zunahme (+) / Abnahme (-) der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

-8.615

1.556

Zunahme (+) / Abnahme (-) der sonstigen Verbindlichkeiten

5.631

-1.051

Zinsaufwand (+) / -ertrag (-)

-690

182

Zunahme / Abnahme der Steuererstattungsansprüche (-/+) und -schulden (+/-) sowie latenter Steueransprüche (-/+) und -schulden (+/-)

-2.470

4.327

Ertragssteuerzahlungen (-/+)

-

-

Netto-Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit

-3.508

-22.620

Auszahlungen (-) für Investitionen in immaterielle Vermögenswerte

-2.878

-2.243

Auszahlungen (-) für Investitionen in Sachanlagen

-2.581

-1.125

Auszahlungen (-) für den Erwerb von Tochterunternehmen, abzgl. erworbene Zahlungsmittel

15.544

-22.814

Auszahlungen (-) für den Erwerb von Gesellschafterdarlehen

-

-

Erhaltene Zinsen (+)

1.043

19

Cashflow aus der Investitionstätigkeit

11.128

-26.163

Einzahlungen (+) aus der Ausgabe neuer Aktien

-

28.295

Transaktionskosten für die Ausgabe neuer Aktien

-

-911

Auszahlungen (-) aus der Tilgung von Finanzverbindlichkeiten

-637

-8.598

Tilgung (-) von Leasingverbindlichkeiten

-1.400

-728

Gezahlte Zinsen (-)

-348

-201

Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit

-2.385

23.269

Nettozunahme/ -abnahme der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

5.235

-25.338

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zum 1. Januar

12.434

35.736

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zum 30. September

17.669

10.398

 

Über Compleo:

Compleo Charging Solutions AG ist einer der führenden Komplettanbieter für Ladetechnologie für Elektrofahrzeuge in Europa. Das Unternehmen unterstützt seine Geschäftskunden mit unterschiedlichen Ladestationen und einem Back-End für Ladeinfrastruktur. Das Angebot von Compleo umfasst sowohl AC- als auch DC-Ladestationen. DC-Ladesäulen von Compleo waren die ersten eichrechtskonformen DC-Ladestationen im Markt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Dortmund. Zu den Kunden zählen unter anderem Allego, Clever, E.ON, EWE Go, Deutsche Telekom, Siemens sowie mehr als 300 Stadtwerke in Deutschland. Mehr Infos unter: www.compleo-charging.com

 
Pressekontakt Compleo
Ralf Maushake
Leiter Communications & Public Affairs
E-Mail: r.maushake@compleo-cs.de
Telefon: +49 231 534 923 865

 
IR-Kontakt Compleo
Sebastian Grabert, CFA
VP Capital Markets & Corporate Finance
E-Mail: ir@compleo-cs.de
Telefon: +49 231 534 923 874

 



16.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Compleo Charging Solutions AG

Oberste-Wilms-Straße 15a

44309 Dortmund

Deutschland

Telefon:

+49 231 534 923 70

E-Mail:

ir@compleo-cs.de

Internet:

https://www.compleo-cs.com/

ISIN:

DE000A2QDNX9

WKN:

A2QDNX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1488671


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this