Deutsche Märkte geschlossen

Compleo Charging Solutions AG: Compleo mit deutlichem Wachstum im zweiten Quartal 2022

DGAP-News: Compleo Charging Solutions AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Compleo Charging Solutions AG: Compleo mit deutlichem Wachstum im zweiten Quartal 2022
15.09.2022 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Compleo mit deutlichem Wachstum im zweiten Quartal 2022

Umsatz in H1 2022 +142 % gegenüber Vorjahr | Segmente Charging Stations und Software mit deutlichem sequentiellen Wachstum | Umsatzausblick für das Geschäftsjahr 2022 reduziert bei stabiler Gewinnerwartung | Verstärkter Fokus auf Kosten und Profitabilität

Dortmund, 15. September 2022 – Compleo Charging Solutions AG („Compleo“), ein führender europäischer Komplettanbieter für Ladetechnologien, berichtet heute über die Geschäftsentwicklung des ersten Halbjahres 2022. Demnach konnte Compleo den Wachstumskurs aus dem ersten Quartal 2022 konsequent weiter fortsetzen und erzielte in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres einen Gesamtumsatz auf Konzernebene von 51,9 Mio. Euro. Dies entspricht einem deutlichen Wachstum um 30,5 Mio. Euro oder
142 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (H1 2021: 21,4 Mio. Euro). Im Vergleich zum ersten Quartal 2022 stiegen die Erlöse um 21 %.

Haupttreiber dieses sequentiellen Umsatzwachstums waren insbesondere die Geschäftssegmente Charging Stations und Software, die ihre Umsätze im zweiten Quartal organisch um 20 % bzw. sogar 39 % gegenüber dem vorherigen Quartal gesteigert haben. Die Bruttomarge von 19,6% lag auf Vorjahresniveau (H1 2021: 19,7%). Das adjustierte EBITDA (um Einmaleffekte bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) belief sich im zweiten Quartal 2022 auf -5,9 Mio. Euro und im ersten Halbjahr 2022 auf -13,2 Mio. Euro. Damit liegt Compleo voll im Plan zur Erreichung des Jahresziels von einem adjustierten EBITDA von -25 bis -30 Mio. Euro.

Der Geschäftsverlauf des ersten Halbjahres 2022 auf Segmentebene war von unterschiedlich starken, positiven Dynamiken getrieben. Das zum 1. Januar 2022 neu geschaffene Segment Software, welches sämtliche Softwareaktivitäten rund um den Betrieb und die Vermarktung von Ladesäulen bündelt, entwickelte sich sehr erfreulich. Der Umsatz dieses Segments betrug im ersten Halbjahr 2022 8,6 Mio. EUR. Auf Quartalsebene konnten die Erlöse im ersten Halbjahr sequentiell um 39 % auf 5,0 Mio. Euro gesteigert werden, was auf ein starkes organisches Wachstum bei der Anzahl angeschlossener Ladepunkte sowie vermarkteter Ladetransaktionen seit Jahresbeginn zurückzuführen ist. Die anhaltend positive Geschäftsentwicklung veranlasste den Vorstand dazu, den Umsatzausblick für das Geschäftsjahr 2022 für das Segment Software von ursprünglich 8 bis 10 Mio. Euro deutlich auf 20 bis 22 Mio. Euro zu erhöhen.

Das Segment Charging Stations erlöste im zweiten Quartal Umsätze in Höhe von 21,5 Mio. Euro. Dies entspricht einem deutlichen sequentiellen Wachstum von 20 % gegenüber dem vorherigen Quartal. Dennoch liegen die realisierten Umsätze zum Teil hinter den zugrundeliegenden Prognosen: Während das Geschäft mit AC- und DC-Ladestationen größtenteils den Erwartungen entspricht, lagen die Verkaufszahlen für Wallboxen hinter den zu Jahresanfang gesteckten Zielen. So lief etwa das staatliche Förderprogramm zur Installation von Wallboxen im privaten Bereich Anfang des Jahres aus. Damit blieben auch die eingeplanten Abnahmezahlen eines größeren Wallbox-Kunden unterdurchschnittlich. Ferner führte eine zunächst verzögerte Produktentwicklung zu einer Verschiebung der zu realisierenden Umsätze in zukünftigen Perioden. Unter Berücksichtigung der dargestellten Beeinträchtigungen und des prognostizierten Umsatzvolumens für das zweite Halbjahr 2022 sieht sich der Vorstand veranlasst, den Umsatzausblick für das Geschäftsjahr 2022 für das Segment Charging Stations von ursprünglich 100 bis 115 Mio. Euro auf 78 bis 80 Mio. Euro zu reduzieren. Gleichzeitig kann die prognostizierte Umsatzspanne für das Segment Services von ursprünglich 7 bis 10 Mio. Euro auf 7 bis 8 Mio. Euro weiter konkretisiert werden. Damit rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2022 nun mit einem Umsatz auf Konzernebene von 105 bis 110 Mio. Euro. Das angestrebte Gewinnziel von -25 bis -30 Mio. Euro adjustiertem EBITDA bleibt trotz geringerem erwartetem Konzernumsatz unverändert. Ebenso sind die Umsatzzielsetzungen für das Geschäftsjahr 2025 – sowohl für die Gruppe als auch für die einzelnen Segmente – unverändert gültig.

Ein besonderes technisches Highlight im Berichtszeitraum war die erstmalige Vorstellung des neuen Bezahlmoduls auf einer Essener Energiefachmesse im Juni. Compleo bietet als eines der ersten Unternehmen Ladestationen an, die die ab 2023 verpflichtenden Vorgaben der Ladesäulenverordnung vorab schon erfüllen. Das neue Modul ermöglicht eine einfache Bezahlung mittels gängiger Debit- oder Kreditkarte mit PIN-Eingabe. Darüber sind hinaus auch Zahlungen per Smartphones und Wearables möglich.

Nach Ende des Berichtszeitraums hat der Compleo-Aufsichtsrat Jörg Lohr als Chief Commercial Officer (CCO) zum 1. September in den Vorstand bestellt, wo er in seiner neuen Rolle den Vertrieb und die Bereiche Ladestations- sowie Software-Entwicklung verantwortet. Lohr ist schon seit über zehn Jahren im Bereich Elektromobilität in leitenden Positionen tätig. Er kennt die Kunden, die Produkte und die Branche hervorragend. In den letzten Monaten hat er insbesondere das Software-Geschäft von Compleo erfolgreich vorangetrieben. Checrallah Kachouh, langjähriger Technischer Vorstand, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch hin zum Anfang September verlassen. Kachouh verantwortete innerhalb des Unternehmens die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Einkauf und das Produkt-Management. Für seine herausragenden Leistungen seit der Unternehmensgründung ist Compleo ihm zu großem Dank verpflichtet.

Nach erfolgreich abgeschlossener Akquisition der innogy eMobility Solutions GmbH Mitte Juni 2022 setzt der Vorstand nun einen konsequenten Fokus auf Kosten und Profitabilität. Derzeit werden unterschiedliche Initiativen angestoßen, um Compleo noch wettbewerbsfähiger, kundenzentrierter und effizienter aufzustellen. Bereits vor mehreren Wochen wurden operative Maßnahmen eingeführt, die insbesondere auf eine Verbesserung der Profitabilität, der Optimierung von Working Capital sowie die Verschlankung von Kostenstrukturen abzielen. Georg Griesemann, CEO von Compleo erläutert: „Die derzeitigen Neuaufstellungen wirken sich positiv auf unsere Kostenbasis und natürlich auch auf das Ergebnis aus. Ebenso stellen wir den Kunden noch stärker in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Nach erfolgter Neuaufstellung, deren Details wir in den kommenden Wochen präsentieren werden, sind wir in einem kompetitiven Markt deutlich wettbewerbsfähiger und effizienter positioniert.“

Der vollständige Halbjahresbericht ist auf der Unternehmenswebsite https://ir.compleo-charging.com/ im Bereich „Ergebnisse“ verfügbar.

 

Appendix:

Verkürzte Gewinn- und Verlustrechnung und Gesamtergebnisrechnung zum 30. Juni 2021 und 30. Juni 2022

 

H1

H1

in TEUR

2022

2021

Umsatzerlöse

51.932

21.419

Herstellungskosten der zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistung

(41.768)

(17.199)

Bruttoergebnis vom Umsatz

10.164

4.220

Sonstige Einnahmen

453

259

Vertriebskosten

(9.231)

(3.113)

Forschungs- und Entwicklungskosten

(12.574)

(2.547)

Allgemeine Verwaltungskosten

(14.573)

(5.128)

Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT)

(25.761)

(6.309)

Finanzerträge

1.169

19

Finanzaufwendungen

(351)

(144)

Ergebnis vor Steuern (EBT)

(24.943)

(6.434)

Ertragssteuern

1.656

1.903

Ergebnis der Periode

(23.287)

(4.531)

Sonstiges Ergebnis, das in den Folgeperioden nicht in den Gewinn oder Verlust umgegliedert wird:

 

 

Versicherungsmathematische Gewinne /    
    Verluste aus der Neubewertung von
    leistungsorientierten Pensionsplänen

15.238

-

Sonstiges Ergebnis, das in Folgeperioden in den Gewinn oder Verlust umgegliedert werden kann:

 

 

Umrechnungsdifferenzen aus der
    Umrechnung ausländischer Geschäftsbetriebe

220

(1)

Sonstiges Gesamtergebnis, nach Steuern

15.548

(1)

Gesamtergebnis der Periode

(7.829)

(4.532)

Zuordnung des Ergebnisses der Periode

 

 

Eigentümer des Mutterunternehmens

(23.260)

(4.532)

Nicht beherrschende Anteile

(27)

1

 

(23.827)

(4.531)

Zuordnung des Gesamtergebnisses der Periode

 

 

Eigentümer des Mutterunternehmens

(7.802)

(4.532)

Nicht beherrschende Anteile

(27)

1

 

(7.829)

(4.531)

Ergebnis je Aktie (in EUR)

 

 

Unverwässert

(4,59)

(1,25)

Verwässert

(4,59)

(1,25)

 

Berechnung adjustiertes EBITDA

In TEUR

H1 2022

H1 2021

Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT)

(26.761)

(7.242)

Abschreibungen

(6.601)

(1.189)

EBITDA

(19.160)

(6.054)

EBITDA Marge

(36,9 %)

(28,3 %)

Einmalbelastungen

(5.958)

(1.166)

Adjustiertes EBITDA

(13.203)

(4.887)

Adjustiertes EBITDA Marge

(25,4 %)

(22,9 %)

 

Verkürzte Bilanz zum 31. Dezember 2021 und 30. Juni 2022

Vermögenswerte

 

31. Dez. 2021

in TEUR

30. Juni 2022

Langfristige Vermögenswerte

 

 

Immaterielle Vermögenswerte

35.630

19.684

Geschäfts- oder Firmenwert

27.612

26.245

Sachanlagen

7.533

3.190

Nutzungsrechte

4.384

2.863

Sonstige langfristige finanzielle Vermögenswerte

24

24

Sonstige langfristige Vermögenswerte

255

238

Vermögenswert aus leistungsorientierten Versorgungsplänen

6.060

-

Latente Steueransprüche

2.527

18

Summe langfristige Vermögenswerte

83.995

49.262

Kurzfristige Vermögenswerte

 

 

Vorräte

43.274

21.458

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

20.472

7.315

Vertragsvermögenswerte

2.207

2.235

Sonstige kurzfristige finanzielle Vermögenswerte

1.305

1.075

Sonstige kurzfristige Vermögenswerte

10.378

60.211

Steuererstattungsansprüche

99

-

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

30.573

12.434

Summe kurzfristige Vermögenswerte

108.308

104.728

Summe Vermögenswerte

192.303

153.990

 

Eigenkapital und Schulden

 

 

in TEUR

30. Juni 2022

31. Dez. 2021

Eigenkapital

 

 

Gezeichnetes Kapital

5.070

5.070

Kapitalrücklage

144.729

144.675

Kumuliertes sonstiges Ergebnis

15.453

(5)

Bilanzverlust

(51.234)

(27.974)

Nicht beherrschende Anteile

(50)

(23)

Summe Eigenkapital

113.968

121.743

 

 

 

Langfristige Verbindlichkeiten

 

 

Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen

943

-

Sonstige Rückstellungen (langfristig)

2.990

1.882

Langfristige Finanzverbindlichkeiten

6.836

7.743

Leasingverbindlichkeiten (langfristig)

2.674

1.684

Sonstige langfristige finanzielle Verbindlichkeiten

7.681

5

Latente Steuerschulden

95

2.050

Summe langfristige Verbindlichkeiten

21.219

13.364

Kurzfristige Verbindlichkeiten

 

 

Sonstige Rückstellungen

22.463

1.288

Kurzfristige Finanzverbindlichkeiten

1.555

1.060

Leasingverbindlichkeiten (kurzfristig)

1.840

1.325

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

16.473

12.305

Vertragsverbindlichkeiten

330

3

Sonstige kurzfristige finanzielle Verbindlichkeiten

8.035

82

Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten

6.420

2.820

Summe kurzfristige Verbindlichkeiten

57.116

18.883

Summe Eigenkapital und Schulden

192.303

153.990

 

 

Verkürzte Kapitalflussrechnung zum 30. Juni 2022 und 30. Juni 2021

Kapitalflussrechnung für das H1 2022 und H1 2021

 

 

In TEUR

 H1 2022

H1 2021

Ergebnis der Periode

(23.287)

(4.531)

Abschreibungen (+) / Zuschreibungen (-) auf immaterielle Vermögenswerte

5.012

471

Abschreibungen (+) / Zuschreibungen (-) auf Sachanlagen und Nutzungsrechte

1.589

719

Zunahme (+) / Abnahme (-) der sonstigen langfristigen Rückstellungen

(1.601)

(138)

Zunahme (+) / Abnahme (-) der sonstigen kurzfristigen Rückstellungen

(1.174)

(23)

Aufwand aus anteilsbasierten Vergütungen

54

-

Sonstige zahlungsunwirksame Posten

176

(727)

Zunahme (-) / Abnahme (+) der Vorräte

(18.876)

(4.380)

Zunahme (-) / Abnahme (+) der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

(1.105)

(3.996)

Zunahme (-) / Abnahme (+) der sonstigen Vermögenswerte

49.928

(2.334)

Zunahme (+) / Abnahme (-) der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

(4.882)

3.329

Zunahme (+) / Abnahme (-) der sonstigen Verbindlichkeiten

4.193

2.080

Zinsaufwand (+) / -ertrag (-)

(818)

125

Zunahme / Abnahme der Steuererstattungsansprüche (-/+) und -schulden (+/-) sowie latenter Steueransprüche (-/+) und -schulden (+/-)

(2.217)

(2.207)

Ertragssteuerzahlungen (-/+)

-

-

Netto-Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit

(6.992)

(11.612)

Auszahlungen (-) für Investitionen in immaterielle Vermögenswerte

(1.987)

(1.485)

Auszahlungen (-) für Investitionen in Sachanlagen

(1.891)

(985)

Auszahlungen (-) für den Erwerb von Tochterunternehmen, abzgl. erworbene Zahlungsmittel

(15.544)

(22.813)

Auszahlungen (-) für den Erwerb von Gesellschafterdarlehen

-

(8.539)

Erhaltene Zinsen (+)

1.038

19

Cashflow aus der Investitionstätigkeit

12.704

(33.803)

Einzahlungen (+) aus der Ausgabe neuer Aktien

-

28.296

Transaktionskosten für die Ausgabe neuer Aktien

-

(622)

Auszahlungen (-) aus der Tilgung von Finanzverbindlichkeiten

(412)

(58)

Tilgung (-) von Leasingverbindlichkeiten

(931)

(392)

Gezahlte Zinsen (-)

(214)

(144)

Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit

1.557

27.080

Nettozunahme/ -abnahme der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

18.139

(18.335)

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zum 1. Januar

12.434

35.736

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zum 30. Juni

30.573

17.401

 

 

Über Compleo:

Compleo Charging Solutions AG ist einer der führenden Komplettanbieter für Ladetechnologie für Elektrofahrzeuge in Europa. Das Unternehmen unterstützt seine Geschäftskunden mit unterschiedlichen Ladestationen und einem Back-End für Ladeinfrastruktur. Das Angebot von Compleo umfasst sowohl AC- als auch DC-Ladestationen. DC-Ladesäulen von Compleo waren die ersten eichrechtskonformen DC-Ladestationen im Markt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Dortmund. Zu den Kunden zählen unter anderem Allego, Clever, E.ON, EWE Go, Deutsche Telekom, Siemens sowie mehr als 300 Stadtwerke in Deutschland. Mehr Infos unter: www.compleo-charging.com

 
Pressekontakt Compleo
Ralf Maushake
Leiter Communications & Public Affairs
E-Mail: r.maushake@compleo-cs.de
Telefon: +49 231 534 923 865

 
IR-Kontakt Compleo
Sebastian Grabert, CFA
VP Capital Markets & Corporate Finance
E-Mail: ir@compleo-cs.de
Telefon: +49 231 534 923 874

 



15.09.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Compleo Charging Solutions AG

Oberste-Wilms-Straße 15a

44309 Dortmund

Deutschland

Telefon:

+49 231 534 923 70

E-Mail:

ir@compleo-cs.de

Internet:

https://www.compleo-cs.com/

ISIN:

DE000A2QDNX9

WKN:

A2QDNX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1442799


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this