Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 8 Minuten
  • Nikkei 225

    29.759,96
    -8,10 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • BTC-EUR

    50.332,25
    -281,41 (-0,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.278,09
    +50,55 (+4,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     
  • S&P 500

    4.128,80
    +31,63 (+0,77%)
     

Commerzbank verliert Ex-Leiter des Deutsche-Bank-Projektteams

Steven Arons
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Commerzbank AG verliert einen der Projektleiter ihres gescheiterten Versuchs, mit der Deutsche Bank AG zu fusionieren.

Der bisherige Bereichsvorstand Group Finance Carsten Schmitt geht “um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen”, wie die Bank in einer internen Mitteilung schrieb, die Bloomberg vorliegt. Schmitt berichtete an CFO Bettina Orlopp und spielte eine wichtige Rolle in den Merger-Verhandlungen vor zwei Jahren, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten.

Commerzbank und Deutsche Bank hatten Anfang 2019 Gespräche über einen Zusammenschluss geführt, sich aber letzlich dagegen entschieden. Seitdem arbeitete die Commerzbank an einer neuen Strategie, die erst vergangenen Monat vom neuen Vorstandschef Manfred Knof vorgestellt wurde. Sie sieht einschneidende Personalkürzungen vor und soll auch zu einer niedrigeren Zahl von Bereichsvorständen führen.

Schmitts Nachfolger in der Bank wird Christoph Heins, heißt es in der internen Mitteilung weiter. Er ist bislang Bereichsvorstand Group Risk Control und berichtete in seiner Funktion an Risikovorstand Marcus Chromik.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.