Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.402,84
    -508,36 (-1,89%)
     
  • Dow Jones 30

    31.330,07
    -160,00 (-0,51%)
     
  • BTC-EUR

    28.371,59
    +543,16 (+1,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    668,42
    +16,19 (+2,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.429,97
    +11,81 (+0,10%)
     
  • S&P 500

    3.912,40
    -11,28 (-0,29%)
     

Coinbase-Aktie: Für diese These brauchst du keinen Analysten!

Ripple Bitcoin Litecoin Ethernet Chart
Ripple Bitcoin Litecoin Ethernet Chart

Ob die Coinbase-Aktie (WKN: A2QP7J) ein Kauf ist, darüber können sich Investoren trefflich streiten. Die Ausgangslage ist dabei vergleichsweise klar: Grundsätzlich erscheint die Aktie nach dem Sell-Off vergleichsweise preiswert. Risiken bleiben jedoch bestehen, eben weil es sich um eine Wachstumsaktie handelt.

Ein Senior-Analyst aus dem Hause Oppenheimer hat nun eine Investitionsthese aufgestellt, die mit einem Merkmal besticht: Einfachheit. Versteh mich nicht falsch, denn genau das macht es so einfach, diese Meinung zu teilen.

Coinbase-Aktie: Die einfache These

Der besagte Senior-Analyst spricht davon, dass die Kauf-These für die Coinbase-Aktie ein einziges Merkmal besitze. Es gehe primär darum, dass die Krypto-Akzeptanz konsequent wachse. In einem solchen Szenario sei diese Aktie ein klarer Kauf. Im Moment gebe der breite Markt dem Unternehmen jedoch kein solches Vertrauen, dass man von diesem Setting profitieren könne.

Der Analyst ist zudem der Meinung, dass hinter der Coinbase-Aktie eines der innovativsten Unternehmen stecke. Übrigens: Damit ist er nicht alleine, Cathie Wood hat aus ähnlichen Gründen ihre Position sukzessive aufgestockt. Wenn man ihn außerdem fragen würde, ob in drei, fünf oder selbst zehn Jahren mehr oder weniger Menschen Krypto-Assets besäßen, so sei seine Antwort klar: Es dürften mehr sein.

Zwar gebe es Dinge, die zunächst diese Investitionsthese bremsen. Das Handelsvolumen gemessen in US-Dollar sei gesunken. Das liege für den Analysten jedoch primär daran, dass eben auch der Preis gängiger Notierungen wie des Bitcoin nun niedriger sei als in einigen Vergleichszeiträumen. Das Basis-Setting bleibe jedoch bestehen: Es geht um die Akzeptanz der breiten Masse von Kryptowährungen und digitalen Assets.

Natürlich auch um ein wenig mehr

Es ist zugegebenermaßen eine sehr einfache Investitionsthese bei der Coinbase-Aktie. Aber doch eine plausible. Natürlich können wir mehr Dinge in den Betrachtungskreis rücken. Zum Beispiel den Marktanteil dieser Plattform, der zuletzt leicht gesunken ist. In einem wachsenden Krypto-Markt, der ultralangfristig eine höhere Akzeptanz besitzt, ist das nicht so wesentlich, solange der Wert sich trotzdem auf einem höheren Niveau einfindet. Zudem geht es bei der Aktie auch um ein Ökosystem und um Mehrwertservices, die ebenfalls für Umsätze und Ergebnisse einstehen.

Ich teile daher diese grundsätzliche Investitionsthese bei der Coinbase-Aktie. Selbst wenn sie sehr einfach klingt: Das ist es im Kern, woher weiteres Wachstum kommen kann. Aber es ist etwas, das Foolishe Investoren mit Geduld angehen müssen.

Der Artikel Coinbase-Aktie: Für diese These brauchst du keinen Analysten! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coinbase. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Coinbase.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.