Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.331,37
    +518,77 (+1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    34.393,59
    +163,25 (+0,48%)
     
  • BTC-EUR

    46.152,19
    -1.789,98 (-3,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.445,30
    -26,12 (-1,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.536,12
    -46,31 (-0,34%)
     
  • S&P 500

    4.178,68
    +11,09 (+0,27%)
     

Coinbase-Aktie nach erfolgreichem IPO: Schon bald kein Handel mehr …?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Coinbase Aktie

Die Coinbase-Aktie (WKN: A2QP7J) hat einen überaus erfolgreichen Börsengang hingelegt. Sogar die visionäre Investorin Cathie Wood hat inzwischen auf die Aktie gesetzt. Nicht nur mit einem ihrer Fonds, nein, sondern sogar mit dreien.

Allerdings soll das heute nicht das Thema sein, auch nicht das Potenzial oder Wachstumspotenzial der Aktie beziehungsweise des Unternehmens. Denn es scheint gerade jetzt ein, zwei Unstimmigkeiten zu geben, was die Coinbase-Aktie betrifft. Nach dem erfolgreichen Börsengang erst vor wenigen Handelstagen könnte jetzt bald ein Aussetzen des Handels der Aktien stattfinden. Womöglich nur kurzfristig und bloß regional, hier sind die Details.

Coinbase-Aktie: Schon bald kein Handel mehr?

Wie wir jetzt mit Blick auf aktuelle Schlagzeilen feststellen können, scheint die Coinbase-Aktie womöglich vor einem Delisting zu stehen. Im Fokus dabei sind deutsche beziehungsweise europäische Handelsplätze. Unter anderem die Deutsche Börse hat ein kurzfristiges Aussetzen des Handels bereits in dieser Woche, vermutlich gegen Ende, in Aussicht gestellt.

Grund für diese krasse Reaktion sind augenscheinlich Verfahrensfehler. So ist ein Fehler bei der Vergabe eines sogenannten LEI Codes aufgetreten. Dabei handelt es sich um eine Referenznummer, die für ein Listing an einer europäischen Börse unerlässlich ist.

Keine ausreichenden Unterlagen, kein Handel, so augenscheinlich die Position der Deutschen Börse. Natürlich mit Recht. Allerdings zeigt die Ausgangslage auch: Es dürfte sich dabei eher um einen kurzfristigen Formfehler handeln, der schnell behoben sein dürfte. Das Listing an den US-Börsen dürfte von diesem Schritt hingegen nicht betroffen sein.

Trommelwirbel: Dadurch verändert sich … nichts

An der Coinbase-Aktie und der Investitionsthese verändert sich dadurch entsprechend nichts. Das Delisting mag nervig sein und womöglich einige vor allem kurzfristig orientierte Investoren auf dem falschen Fuß erwischt haben. Aus einer Foolishen unternehmensorientierten Perspektive heraus gibt es hingegen keinerlei Veränderung.

Die Coinbase-Aktie verbrieft das, was sie vorher bereits beinhaltet hat. Womöglich zeigt sich hier jedoch, wer mit dem Credo eines Warren Buffett investiert. Das Orakel von Omaha hat schließlich gesagt, dass es immer in Aktien investieren werde unter der Prämisse, dass, wenn die Börsen auch für die nächsten Jahre schließen würden, er trotzdem ruhig schlafen könne.

Bei der Coinbase-Aktie könnte es jetzt eine kleinere praktische Probe aufs Exempel geben. Attraktiver oder weniger interessant werden weder die Anteilsscheine noch das Unternehmen für klassische Buy-and-Hold-Investoren. Nein, sondern einfach bloß weniger liquide. Wenn auch womöglich nur für einen kurzen Zeitraum.

Der Artikel Coinbase-Aktie nach erfolgreichem IPO: Schon bald kein Handel mehr …?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021