Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,5422%)
     
  • BTC-EUR

    18.508,26
    -269,83 (-1,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Cogia AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2021

DGAP-News: cogia AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
Cogia AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2021
23.06.2022 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Vorläufige Zahlen für 2021 bestätigt

  • Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2022

Die Cogia AG (ISIN DE000A3H2226), ein Spezialist für KI-basierte Lösungen in den Bereichen Big Data Analytics, Kundenzufriedenheitsmanagement und Medien-Monitoring, gibt die Testierung des Konzern- und des Einzelabschluss bekannt.

Die konsolidierte Konzerngesamtleistung im Geschäftsjahr 2021 betrug 1,8 Mio. EUR (Vorjahr: 0,6 Mio. EUR). Der Umsatzanstieg resultiert insbesondere aus dem im September 2021 erfolgten Kauf der Tochtergesellschaft elastic.io.

Mit dieser Umsatzsteigerung geht auch ein signifikant verbessertes Ergebnis einher. Das EBITDA wurde im Berichtsjahr mit 591 TEUR ausgewiesen und konnte somit gegenüber dem Vorjahr mit 132 TEUR deutlich gesteigert werden. Der Geschäftsbericht der Cogia AG 2021 und des Cogia-Konzerns steht ab sofort auf der Internetseite der Gesellschaft zum Download zur Verfügung.

Die Cogia AG ist darüber hinaus gut in das Geschäftsjahr 2022 gestartet. Im Januar wurde die Cogia in das begehrte Accelerate Aichi Landing Pad Programm von 500 Global aufgenommen. Das Programm unterstützt internationale Startups bei der Entwicklung eines maßgeschneiderten, auf Japan ausgerichteten Geschäftsplans und einer auf den Markt ausgerichteten Wachstumsstrategie. Es konnten bereits mehrere Leads und Kunden gewonnen werden.

Der Cogia-Vorstand rechnet daher – sofern verstärkte negative Auswirkungen auf das Kerngeschäft durch die COVID19-Pandemie und den aktuellen Ukraine-Krieg ausbleiben – wieder mit einem Umsatz- und Ergebniswachstum im aktuellen Geschäftsjahr. Das Umsatzwachstum ist getrieben durch die wieder stark zunehmenden Investitionen in IT-Projekte.

Für die zukünftige Geschäftsentwicklung sieht der Vorstand weiterhin ein enormes Wachstums-potential. Die Rahmenbedingungen in der IT-Branche sind nach wie vor günstig, die Nachfrage nach den angebotenen Produkten ungebrochen. Der Fokus der kommenden Jahre liegt sowohl auf dem organischen als auch auf dem anorganischen Wachstum. Dabei ist die Integration der erworbenen Targets in den bestehenden Cogia-Konzern von großer Bedeutung. Das Wachstum soll durch einen Mix aus Eigen- und Fremdkapital finanziert werden.

Über Cogia:

Die Cogia AG (ISIN DE000A3H2226) ist ein Spezialist für KI-basierte Lösungen in den Bereichen Big-Data-Analytics, Kundenzufriedenheitsmanagement und Medien-Monitoring und hat sich mit der Übernahme von elactic.io, eines Spezialisten für Schnittstellen zu verschiedensten SaaS-Anbietern, weiter verstärkt.



23.06.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.