Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    42.955,42
    +97,88 (+0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

Coca-Cola-Aktie: Da kommt der Inflationsausgleich

·Lesedauer: 2 Min.
Coca-Cola Aktie
Coca-Cola Aktie

Bietet die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663) Schutz vor Inflation? Diese Frage dürften sich Foolishe Investoren zuletzt möglicherweise gestellt haben. Mit Blick auf die fundamentale Bewertung und die Dividende ist so mancher Investor vielleicht skeptisch geworden. Aber die starke Marke und die Preissetzungsmacht ist im Endeffekt das, was zählt.

Nun könnte sich jedenfalls abzeichnen, was die Investoren in der Aktie gesehen haben: den Schutz vor Inflation. Ganz einfach, weil das Management hinter Coca-Cola seine Preissetzungsmacht ausspielen kann. Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren dazu wissen sollten.

Coca-Cola-Aktie: Preiserhöhungen …?

Genauer gesagt berichtet die hiesige Lebensmittelzeitung, dass Coca-Cola offenbar die Preise erhöhen möchte. Demnach sollen die Preise für kleinere Dosen bis zu 7 % Prozent angehoben werden. Die Kassenschlager, Glas- und PET-Flaschen wiederum sollen laut Listenpreis einen Aufschlag zwischen 3 % und 4 % erhalten. Wobei es neben der gleichnamigen Limonade in erster Linie die Kassenschlager Fanta, Sprite und die anderen Kultgetränke betrifft, die es in der roten Kiste in der Regel zu erwerben gibt.

Aber auch andere Marken könnten dazugehören. Beispielsweise die Energy-Drinks des US-Konzerns. Oder der Fuze-Tea. Preiserhöhungen scheinen bei der Coca-Cola-Aktie das Gebot der Stunde zu sein. Möglicherweise ein Inflationsausgleich? Ja, das könnte sein.

Vergessen dürfen wir eines jedoch nicht: Es dürfte nicht primär das Management von Coca-Cola selbst sein, das hierzulande die Preiserhöhungen übernimmt. Hierzulande ist die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH beispielsweise mit dem Abfüllen und der Vermarktung betraut. Wobei es offenbar noch eine Beteiligung vonseiten des Mutterkonzerns gibt.

Trotzdem spricht das für mich dafür, dass das Management von Coca-Cola aktiv daran arbeitet, einen Inflationsausgleich zu erarbeiten. Ganz einfach, indem man an der Preisschraube dreht, was der Einzelhandel vermutlich seinerseits schluckt. Beziehungsweise ebenfalls in der Quintessenz an die Verbraucher weitergibt.

Im Kern meine Investitionsthese

Mir persönlich ging es mit Blick auf mein Besser-als-nix-Depot eigentlich genau darum: Coca-Cola soll, wenn Inflation ein Problem ist, seine Marktmacht ausnutzen und einen Ausgleich erwirken. Die Preis- und Marktmacht ist dabei ein Qualitätsmerkmal, das natürlich auch einen gewissen, fundamentalen Preis besitzt. Aber: Das ist unerheblich, wenn es dadurch zu einem ausgleichenden Wachstum kommen sollte.

Im Moment sind das die ersten Schlagzeilen. Ob weitere kommen? Ob das ein globales Phänomen ist? Das werden die kommenden Wochen und Monate zeigen. Mir persönlich als Investor gefallen jedoch die Schlagzeilen, wobei abzuwarten ist, ob sich die Einzelhändler das wirklich so gefallen lassen. Oder aber ob es nicht vielleicht zu Diskussionen kommt.

Der Artikel Coca-Cola-Aktie: Da kommt der Inflationsausgleich ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.