Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 9 Minuten

Coagulo Medical Technologies meldet Beschaffung von Finanzmitteln in Höhe von 6,5 Mio. USD zur beschleunigten Bereitstellung einer disruptiven Plattform für Blutgerinnungsdiagnostik

·Lesedauer: 3 Min.

Coagulo Medical Technologies, ein aus dem MIT hervorgegangenes Startup-Unternehmen, das die weltweit erste präzisionsmedizinische Plattform für umfassendes und gezieltes Blutgerinnungsmanagement entwickelt hat, gab heute bekannt, dass es Finanzmittel in Höhe von 6,5 Millionen US-Dollar von 20/20 HealthCare Partners, Sands Capital, Good Growth Capital, IAG Capital Partners sowie Privatinvestoren beschafft hat. Der in der Nähe von Boston ansässige Diagnostikinnovator meldete ferner, dass er einen Zuschuss für Small Business Innovation Research (SBIR) von der National Science Foundation erhalten hat, der die Bereitstellung bahnbrechender Innovationen inmitten der weltweiten COVID-19-Gesundheitskrise beschleunigen soll, da die Pandemie die Grenzen herkömmlicher Gerinnungstests in den Blickpunkt gerückt hat.

Das am Behandlungsort einsetzbare schnelle Gerät von Coagulo ist ein bedeutender Fortschritt in Richtung personalisierte Diagnose und Behandlung aller Erkrankungen in Verbindung mit Blutgerinnung. Das Gerät kann überall eingesetzt werden und benötigt nur wenige Blutstropfen, um lebenswichtige, klinisch umsetzbare Informationen innerhalb von 10 Minuten bereitzustellen. Es nutzt einen unternehmenseigenen und gänzlich neuartigen Ansatz für den Gerinnungstest, der die gesamte Gerinnungskaskade analysieren kann, um ein Defizit oder die Hemmung spezifischer Gerinnungsfaktoren zu erkennen und ihre Wirkung auf die Gerinnungszeit zu quantifizieren.

Die derzeit eingesetzten Gerinnungstestmethoden wurden vor über einem halben Jahrhundert entwickelt und bieten nur allgemeine Informationen über die Blutgerinnungsfunktion, können jedoch die spezifische Ursache einer Gerinnungsstörung nicht identifizieren. Überholte Testtechnologie entspricht einem generischen Motorwarnlicht, während der von Coagulo entwickelte Test das Problem bis hin zu einem spezifischen Diagnostikcode isoliert. „Das Gerät verspricht bessere Behandlungsergebnisse, indem die klinische Intuition des Arztes mit gezielten Informationen ergänzt wird. Dies haben Ärzte sich seit langem gewünscht, aber es war mit keiner anderen Technologie möglich", erklärte Dr. Galit Frydman, CSO und President des Unternehmens. „Die Diagnostikplattform von Coagulo kann diese umfassenden auf geringen Blutproben beruhenden Ergebnisse nahtlos bereitstellen, und das in einem klinisch sinnvollen Zeitrahmen und gleich am Krankenbett. Damit ist das Gerät künftig ein wichtiges Instrument zur Bewältigung der sich ständig wandelnden Herausforderungen des Blutgerinnungsmanagements", ergänzte Jarrod Niebloom, CEO und Chairman des Board of Directors von Coagulo. „Die komplexen Blutgerinnungsprobleme, die weiterhin bei Patienten mit COVID-19 zu beobachten sind, machen zweifelsfrei deutlich, wie antiquiert die bestehenden Diagnostik-Tools sind und wie dringend der entsprechende klinische Bedarf ist."

„Coagulo hat eine Plattform entwickelt, die unmittelbar auf aktuelle medizinische Bedürfnisse reagiert und außerdem auch herkömmliche Tests wie Prothrombinzeit und aktivierte partielle Thromboplastinzeit unterstützt", so Hillel Bachrach, Managing Partner von 20/20 HealthCare Partners. „Wir freuen uns sehr über unsere Investition in Coagulo und wollen damit zur Beschleunigung der Markteinführungszeit beitragen, da das Unternehmen frischen Wind in eine Branche bringen wird, in der sich seit Jahrzehnten wenig Innovatives getan hat."

Der führende Investor war 20/20 HealthCare Partners, eine weltweit tätige Investmentgruppe mit Sitz in Boston, die in Technologie im Frühstadium und Innovation in den Biowissenschaften investiert.

Über Coagulo:

Coagulo wurde 2018 gegründet und übt seine Tätigkeit über Alexandria LaunchLabs aus. Es erwarb eine Lizenz von MIT und dem Massachusetts General Hospital (MGH) für Technologie, die von Dr. Galit Frydman, CSO und President des Unternehmens, entwickelt wurde, der gleichzeitig auch Stellungen in der Abteilung Trauma, Notfallchirurgie und Intensivmedizin (Chirurgie) am MGH und im Center for Biomedical Engineering des MIT bekleidet. Coagulo hat Diagnostika der nächsten Generation für schnelle, leicht tragbare und umfassende personalisierte Diagnosen und Management aller koagulationsbezogenen Erkrankungen entwickelt. Das am Behandlungsort einsetzbare Gerät von Coagulo ist noch nicht zugelassen und besitzt keine von der US-amerikanischen Food and Drug Administration erteilte Marktzulassung für das Inverkehrbringen in den USA.

www.coagulomed.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201222005744/de/

Contacts

Jarrod Niebloom
info@coagulomed.com