Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.640,47
    +70,11 (+0,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.116,77
    +13,74 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    35.125,91
    +194,98 (+0,56%)
     
  • Gold

    1.836,10
    +31,50 (+1,75%)
     
  • EUR/USD

    1,1888
    +0,0041 (+0,34%)
     
  • BTC-EUR

    33.611,00
    -77,34 (-0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    939,51
    +9,15 (+0,98%)
     
  • Öl (Brent)

    73,33
    +0,94 (+1,30%)
     
  • MDAX

    35.272,92
    +72,22 (+0,21%)
     
  • TecDAX

    3.679,74
    +18,07 (+0,49%)
     
  • SDAX

    16.565,73
    +123,67 (+0,75%)
     
  • Nikkei 225

    27.782,42
    +200,76 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    7.078,42
    +61,79 (+0,88%)
     
  • CAC 40

    6.633,77
    +24,46 (+0,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.818,33
    +55,74 (+0,38%)
     

NBA-Duo stellt Bestleistung von Kobe und Shaq ein

·Lesedauer: 2 Min.
NBA-Duo stellt Bestleistung von Kobe und Shaq ein
NBA-Duo stellt Bestleistung von Kobe und Shaq ein

Was für ein Auftritt von Kawhi Leonard und Paul George! (Alles zur NBA)

Das Star-Duo der Los Angeles Clippers hat seine Franchise in Spiel vier der Best-of-Seven-Serie gegen die Utah Jazz zum 118:104-Sieg geführt. Beide NBA-Profis legten 31 Punkte auf. Es war bereits das zweite Mal in Folge, dass sowohl Leonard als auch George mehr als 30 Zähler erzielten.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Aber damit nicht genug: Die Beiden haben in allen elf Spielen dieser Postseason jeweils mindestens 20 Punkte erzielt. Sie sind erst das dritte Duo in der NBA-Geschichte, das dies in den ersten elf Playoff-Duellen eines Teams geschafft hat. Sie treten damit in die Fußstapfen zweier legendäre Gespanne vom Lokalrivalen L.A. Lakers: Jerry West und Elgin Baylor gelang das Kunststück 1962, Shaquille O'Neal und dem verstorbenen Kobe Bryant 2003.

Mitchell glänzt für Utah

Unterstützung gab es von Marcus Morris, der 24 Punkte beisteuerte und fünf von sechs Dreiern traf. Die Clippers stellten in der Serie auf 2:2, Spiel fünf findet in der Nacht zu Donnerstag in Salt Lake City statt.

Bei den Jazz war Donovan Mitchell mit 37 Punkten Topscorer. Der Shooting Guard ist damit der erste Spieler seit Stephen Curry (Golden State Warriors) im Jahr 2019, der sechs 30-Punkte-Spiele in Folge in den Playoffs absolvierte.

Joe Ingles kam auf 19 und Bojan Bogdanovic auf 18 Punkte für die topgesetzten Jazz. (NBA-Playoffs: Alle Spiele und Ergebnisse)

Sixers verlieren gegen Hawks - Embiid verletzt

Die Philadelphia 76ers mussten eine denkbar knappe 100:103-Niederlage gegen die Atlanta Hawks, die in der Serie zum 2:2 ausgleichten, einstecken.

Überragender Akteur bei den Hawks war Trae Young. Der Point Guard erzielte 25 Punkte, traf allerdings nur acht von 26 Würfen aus dem Feld. Dafür sorgte der 22-Jährige für 18 Assists und stellte damit einen Karrierebestwert auf.

Entdecke die Welt der SPORT1-Podcasts auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

"Dieses Team gibt nie auf, egal wie der Spielstand lautet", sagte Young. "Ich liebe die Art und Weise, wie wir kämpfen und ich bin stolz auf unser Team heute Abend."

Die Sixers bangen derweil um ihren Superstar Joel Embiid, der im zweiten Viertel wegen einer Verletzung in der Kabine behandelt wurde. "Ich denke, es ist bereits bekannt", sagte Embiid und bestätigte, dass sein Knie der Grund war, warum er die Bank verlassen musste. "Es gibt keinen Grund mehr, mich zu erklären. Ich versuche nur, das Beste zu tun, was ich kann."

Der Center beendete das Spiel mit 17 Punkten und 21 Rebounds. Tobias Harris erzielte 20 Punkte für Philadelphia, Seth Curry kam auf 17 Zähler und verfehlte kurz vor Schluss einen Drei-Punkte-Wurf zum Ausgleich.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.