Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    14.238,24
    -22,95 (-0,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.917,25
    -3,65 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    33.597,92
    +1,58 (+0,00%)
     
  • Gold

    1.801,80
    +3,80 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0524
    +0,0010 (+0,0947%)
     
  • BTC-EUR

    16.017,14
    -110,72 (-0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    396,52
    -5,51 (-1,37%)
     
  • Öl (Brent)

    74,42
    +2,41 (+3,35%)
     
  • MDAX

    25.391,82
    +128,74 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.024,33
    -3,68 (-0,12%)
     
  • SDAX

    12.267,61
    +60,79 (+0,50%)
     
  • Nikkei 225

    27.574,43
    -111,97 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    7.489,51
    +0,32 (+0,00%)
     
  • CAC 40

    6.653,13
    -7,46 (-0,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.958,55
    -56,34 (-0,51%)
     

Clarity AI: Viele Artikel-9-Fonds erfüllen die SFDR-Anforderungen nicht

Fast 20 % der Artikel-9-Fonds haben mehr als 10 % ihrer Anlagen in Unternehmen, die gegen die UNGC-Prinzipien oder die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen verstoßen.

NEW YORK CITY, November 03, 2022--(BUSINESS WIRE)--Clarity AI, die führende globale Technologieplattform für Nachhaltigkeit, gab heute eine Bewertung von 15.000 Fonds und ihrer Einstufung nach der Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) bekannt. Die Analyse konzentriert sich auf die 750 Artikel-9-Fonds innerhalb dieses Universums, die über ausreichende Informationen zu mindestens 80 % ihrer Bestände verfügen. Die Untersuchung von Clarity AI zeigt, dass viele der Artikel-9-Fonds möglicherweise nicht die Kriterien der Verordnung für die Vermeidung erheblicher Schäden erfüllen.

In der SFDR gibt es drei Hauptkriterien zur Definition einer nachhaltigen Investition:

  • Sie muss einen Beitrag zu einem ökologischen oder sozialen Ziel leisten

  • Sie darf andere ökologische oder soziale Ziele nicht wesentlich beeinträchtigen (DNSH)

  • Das Unternehmen, in das investiert wird, muss die Prozesse der guten Unternehmensführung (GG für Good Governance) befolgen

Um eine Organisation als nachhaltige Investition zu klassifizieren, muss sie alle drei oben genannten Kriterien erfüllen, und die jüngsten Leitlinien zu Artikel-9-Fonds legen nahe, dass die Fonds zu fast 100 % aus nachhaltigen Investitionen bestehen sollten.

Während ein geringer Anteil an Investitionen in nicht nachhaltige Unternehmen zu erwarten ist, fand Clarity AI heraus, dass fast 20 % der analysierten Artikel 9-Fonds mehr als 10 % Engagement in Unternehmen haben, die gegen die UNGC-Prinzipien oder die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen verstoßen. 40 % haben ein Engagement von mehr als 5 %.

„Aus den jüngsten Äußerungen der ESAs könnte man schließen, dass die Erwartung besteht, dass der Anteil der nachhaltigen Investitionen eines Artikel-9-Fonds nahe bei 100 % liegen sollte. Eine genaue Zahl ist jedoch nicht gesetzlich festgelegt", sagt Patricia Pina, Leiterin der Produktforschung und Innovation bei Clarity AI. „Die Klassifizierung von Fonds nach den SFDR-Richtlinien wird auf den Märkten zunehmend als Kürzel verwendet, um zu kommunizieren, dass ein Produkt nachhaltig ist. Unsere Analyse zeigt jedoch, dass einige der Artikel-9-Fonds, die derzeit auf dem Markt sind, die Nachhaltigkeitskriterien möglicherweise nicht erfüllen."

Clarity AI fand heraus, dass diese Artikel-9-Fonds in 166 verschiedene Unternehmen investieren, die gegen den UNGC oder die OECD-Grundsätze verstoßen. Zu den Verstößen gehören Verurteilungen wegen Bestechung und Korruption (z. B. ein Finanzdienstleistungsunternehmen, das sich in einem Bestechungsfall schuldig bekannt hat), wettbewerbswidrige Praktiken (z. B. ein Zahlungsunternehmen, das vom Vereinigten Königreich wegen Absprachen bei Prepaid-Karten zu einer Geldstrafe verurteilt wurde) und Umweltverstöße (z. B. ein Tourismusunternehmen, das zugegeben hat, Kraftstoff- und Lebensmittelabfälle zusammen mit Tausenden von Litern Abwasser in den Ozean zu leiten). Diese Verstöße, die den Fondsmanagern möglicherweise entgehen, werden von dem Kontroversenmodell von Clarity AI erfasst. Das Modell basiert auf natürlicher Sprachverarbeitung und liest täglich mehr als 100.000 Artikel aus mehr als 33.000 vertrauenswürdigen Nachrichtenquellen.

In Anbetracht der sich ständig weiterentwickelnden Vorschriften und Richtlinien sowie der wachsenden Zahl von Anlageinstrumenten ist der Einsatz technologischer Lösungen die einzige Möglichkeit, Ihre Investitionen in großem Umfang genau zu analysieren. Nur mit der richtigen fortschrittlichen Technologie können Sie Ihre Anlagen präzise und übersichtlich bewerten, analysieren und berichten.

Über Clarity AI
Clarity AI ist eine Technologieplattform für Nachhaltigkeit, die maschinelles Lernen und Big Data nutzt, um Investoren, Organisationen und Verbrauchern ökologische und soziale Erkenntnisse zu liefern. Im August 2022 analysierte die Plattform von Clarity AI mehr als 50.000 Unternehmen, 320.000 Fonds, 198 Länder und 188 Kommunalverwaltungen - zwei- bis 13-mal mehr als jeder andere Marktteilnehmer - und lieferte Daten und Analysen für Investitionen, Unternehmensforschung, Benchmarking, E-Commerce für Verbraucher und Berichterstattung. Clarity AI verfügt über Niederlassungen in Nordamerika, Europa und dem Nahen Osten, und sein Kundennetzwerk verwaltet ein Vermögen in zweistelliger Billionenhöhe. clarity.ai

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221102005884/de/

Contacts

Medien
Edelman
clarityAI@edelmansmithfield.com