Blogs auf Yahoo Finanzen:

Citigroup will mit Stellenstreichungen wieder auf Erfolgskurs kommen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
HX6.F3,1670,000

New York (Frankfurt: A0DKRK - Nachrichten) (dapd). Nur drei Monate nach seinem Arbeitsantritt bei der Citigroup (NYSEArca: BUW - Nachrichten) entlässt Vorstandsvorsitzender Michael Corbat rund 11.000 Mitarbeiter der US-Großbank. Mit den Kürzungen sollten die Kosten reduziert und die Effektivität gesteigert werden, teilte das Kreditinstitut am Mittwoch mit. Für 2013 erwartet die Citigroup Einsparungen im Umfang von 900 Millionen Dollar (688,5 Millionen Euro), ab 2014 sollen es 1,1 Milliarden Dollar (841,5 Millionen Euro) sein. Der Stellenabbau wird das Ergebnis im vierten Quartal allerdings erst einmal mit rund einer Milliarde Dollar belasten, erklärte die Bank.

Die Entlassungen betreffen rund vier Prozent der insgesamt 262.000 Mitarbeiter der Citigroup. Rund 6.200 Stellen sollen im Privatkundengeschäft abgebaut werden. Betroffen von dem Abbau seien Filialen in Pakistan, Paraguay, Uruguay, Rumänien und in der Türkei, teilte die Citigroup mit. Künftig wolle sich das Unternehmen auf 150 Städte weltweit konzentrieren, "die das größte Wachstumspotenzial im Privatkundengeschäft haben".

Weitere 1.900 Jobs sollen im Bereich der institutionellen Kunden wegfallen, zu dem auch das Investmentgeschäft zählt. In den technischen Abteilungen sollen ebenfalls Arbeitsplätze gestrichen oder an kostengünstigere Standorte verlegt werden.

Die Anleger honorierten den Stellenabbau: Während die meisten anderen Banken an der New Yorker Börse am Mittwoch nur geringe Gewinne verzeichneten, legte die Aktie der Citigroup am Mittag (Ortszeit) um vier Prozent zu.

© 2012 AP. All rights reserved

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • In USA angeklagter Dotcom bekommt Autos zurück
    In USA angeklagter Dotcom bekommt Autos zurück

    Der in den USA angeklagte deutschstämmige Internet-Unternehmer Kim Dotcom soll seine in Neuseeland beschlagnahmten Vermögenswerte zurückbekommen.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung
    Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung

    Google und Facebook erhöhen im Wettlauf um die globale Internet-Versorgung das Tempo: Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt.

  • Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an
    Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an dpa - Mi., 16. Apr 2014 09:02 MESZ
    Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an

    Die Beteiligung am chinesischen Börsenkandidaten Alibaba erweist sich einmal mehr als Glücksfall für Yahoo.

  • Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»
    Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»

    Der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, Mathias Döpfner, sieht die wachsende Macht des Internet-Konzerns Google mit Sorge.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »