Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    24.054,25
    +97,61 (+0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

Citigroup verdient weniger - übertrifft Erwartungen aber deutlich

NEW YORK (dpa-AFX) - Höhere Kosten und Rückstellungen für ausfallbedrohte Kredite haben den Quartalsgewinn der US-Großbank Citigroup <US1729674242> deutlich geschmälert. In den drei Monaten bis Ende Juni fiel der Überschuss im Jahresvergleich um 27 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar, wie das Geldhaus am Freitag in New York mitteilte. Dabei legten die gesamten Erlöse um überraschend starke 11 Prozent auf 17,8 Milliarden Dollar zu. Insgesamt übertrafen die Quartalszahlen die Erwartungen der Analysten deutlich. Die Aktie stieg vorbörslich um über 4 Prozent.

Wie die anderen großen US-Banken erhöhte Citi die Risikovorsorge aufgrund der gestiegenen Gefahr eines stärkeren wirtschaftlichen Abschwungs deutlich. Zudem brachen die Einnahmen im Investmentbanking ein, da Börsengänge und Fusionen rar waren. Doch das Handelsgeschäft mit Wertpapieren florierte wegen der hohen Nervosität an den Börsen, viele Anleger passten ihre Portfolios angesichts von Inflations- und Rezessionsängsten an. Citi-Vorstandschefin Jane Fraser sprach von "soliden Ergebnissen" in einem schwierigen Marktumfeld.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.