Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    15.600,69
    -51,06 (-0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.154,24
    -15,63 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    34.751,32
    -63,07 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.762,30
    +5,60 (+0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,1786
    +0,0014 (+0,12%)
     
  • BTC-EUR

    40.306,71
    -652,60 (-1,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.207,72
    -25,57 (-2,07%)
     
  • Öl (Brent)

    72,14
    -0,47 (-0,65%)
     
  • MDAX

    35.636,15
    +78,27 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    3.914,38
    +13,41 (+0,34%)
     
  • SDAX

    16.920,38
    +50,03 (+0,30%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.006,46
    -21,02 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    6.601,49
    -21,10 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.181,92
    +20,39 (+0,13%)
     

Cisco steigert Gewinn und Umsatz deutlich

·Lesedauer: 1 Min.
Cisco profitiert weiter von dem Trend zur Heimarbeit.
Cisco profitiert weiter von dem Trend zur Heimarbeit.

Cisco hat seine Quartalszahlen veröffentlicht. Die Gewinne und Erlöse beim US-Netzwerkspezialisten stiegen an.

San Jose (dpa) - Eine hohe Nachfrage nach Geräten für den Internet- und Datenverkehr hat dem US-Netzwerkspezialisten Cisco im jüngsten Quartal deutliche Geschäftszuwächse beschert.

In den drei Monaten bis Ende Juli stieg der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um 14 Prozent auf 3,0 Milliarden Dollar (2,6 Mrd Euro), wie der Konzern nach US-Börsenschluss im kalifornischen San Jose mitteilte. Die Erlöse legten um acht Prozent auf 13,1 Milliarden Dollar zu.

Cisco profitierte weiter vom durch die Corona-Pandemie verstärkten Trend zur Heimarbeit und einem hohen Bedarf an Datensicherheit, wegen dem viele Firmen in ihre IT-Infrastruktur investieren. Für das laufende Vierteljahr stellte der Konzern ein Umsatzwachstum zwischen 7,5 und 9,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr in Aussicht. Obwohl die Quartalszahlen im Rahmen der Erwartungen der Analysten lagen, gaben Ciscos Aktien nachbörslich zunächst um rund zwei Prozent nach.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.