Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.323,33
    +742,86 (+1,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.441,19
    -26,91 (-1,83%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Cisco-Prognose signalisiert Erholung der IT-Ausgaben

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) -Eine solide Prognose des Netzwerk-Spezialisten Cisco US17275R1023 für das laufende Quartal weckt an der Börse Hoffnungen auf eine Erholung der IT-Ausgaben. Die Cisco-Aktie legte im nachbörslichen Handel am Mittwoch um rund fünf Prozent zu.

Cisco sagte für das laufende Vierteljahr einen Umsatz zwischen 13,4 und 13,6 Milliarden Dollar vorher. Analysten hatten im Schnitt mit 13,5 Milliarden Dollar gerechnet. Auch bei der Prognose für das Ergebnis pro Aktie lag Cisco leicht über den Erwartungen.

Konzernchef Chuck Robbins arbeitet daran, das Cisco-Geschäft mit Netzwerktechnik verstärkt mit Software und Dienstleistungen auszubauen. Im Ende April abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal von Cisco sank der Umsatz im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar.

Der Gewinn fiel von 3,2 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor auf knapp 1,9 Milliarden Dollar, wie der Konzern nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte.