Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 7 Minuten

Christine McVie: Fleetwood-Mac-Sängerin mit 79 Jahren verstorben

Sie hatte entscheidenden Anteil am Erfolg von Fleetwood Mac: Christine McVie ist im Alter von 79 Jahren verstorben. (Bild: Getty Images/Steven Ferdman)
Sie hatte entscheidenden Anteil am Erfolg von Fleetwood Mac: Christine McVie ist im Alter von 79 Jahren verstorben. (Bild: Getty Images/Steven Ferdman)

 

Sie sei "einzgartig, besonders und unfassbar talentiert" gewesen, heißt es in einem Statement der Band: Christine McVie, langjährige Sängerin und Songschreiberin von Fleetwood Mac, ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Sie war eine begnadete Sängerin und Songschreiberin, hatte entscheidenden Anteil am Erfolg ihrer Band und hinterlässt der Welt zahlreiche unsterbliche Hits: Christine McVie, langjähriges Mitglied der legendären Rock- und Pop-Band Fleetwood Mac, ist tot. Wie aus einem Statement ihrer Familie hervorgeht, starb McVie nach kurzer Krankheit in einem Krankenhaus. Genaue Angaben zur Todesursache wurden nicht gemacht. McVie wurde 79 Jahre alt.

Christine McVie wurde am 12. Juli 1943 als Christine Anne Perfect im britischen Lancashire geboren. Nachdem sie in den späten 1960-ern zunächst für die Bluesrock-Band Chicken Shack gesungen hatte, heiratete sie den Bassisten John McVie und trat schließlich dessen Gruppe Fleetwood Mac bei. Es war der Beginn einer einzigartigen Erfolgsgeschichte. McVie schrieb Hits wie "Don't Stop" und "You Make Loving Fun", die Fleetwood-Mac-Platte "Rumours" (1977) gehört mit geschätzt 40 Millionen verkauften Einheiten zu den kommerziell erfolgreichsten Alben aller Zeiten.

Christine McVie schloss sich 1970 der Band Fleetwood Mac an, aus ihrer Feder stammen Hits wie
Christine McVie schloss sich 1970 der Band Fleetwood Mac an, aus ihrer Feder stammen Hits wie

 

"Einzgartig, besonders und unfassbar talentiert"

Christine McVies Ehe mit John McVie wurde 1977 wieder geschieden. Trotzdem blieb sie der Band, in der sie lange neben Stevie Nicks sang, auch darüber hinaus lange treu. Erst Ende der 90-er verließ McVie die Gruppe, um sich auf ihre Solokarriere zu konzentrieren. 2014 kehrte sie schließlich als Sängerin und Keyboarderin zu Fleetwood Mac zurück. Bis zuletzt tourte sie regelmäßig mit der Band, die 1998 in die Rock and Rock Hall of Fame aufgenommen wurde und insgesamt etwa 120 Millionen Tonträger verkaufte.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

In einem über die sozialen Medien verbreiteten Statement von Fleetwood Mac heißt es: "Wir können unsere Trauer über den Tod von Christine McVie nicht in Worte fassen. Sie war einzigartig, besonders und unfassbar talentiert." McVie sei eine herausragende Musikerin gewesen und "die beste Freundin, die man in seinem Leben haben konnte".