Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.462,90
    -107,41 (-0,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.487,91
    +19,81 (+1,35%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Chinesischer Elektroautoriese und VW-Konkurrent BYD vervielfacht Gewinn

SHENZEN (dpa-AFX) -Der chinesische Elektroautobauer BYD CNE100000296 hat im abgelaufenen Quartal dank des stark gestiegenen Verkaufs fünfmal so viel verdient wie ein Jahr zuvor. Der Rivale von Volkswagen DE0007664039 steigerte den Gewinn um 411 Prozent auf 4,1 Milliarden Yuan (541 Mio Euro), wie aus einer Mitteilung an die Börse in Hongkong vom Donnerstag hervorging. Der Umsatz der Chinesen schwoll um fast 80 Prozent auf 120,2 Milliarden Yuan an. BYD hatte im ersten Quartal weltweit 550 000 Elektroautos verkauft, fast doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum.

Im Heimatland waren es rund 440 000 Autos, womit BYD der Wolfsburger Kernmarke VW DE0007664039 Pkw erstmals seit mindestens 2008 die Marktführerschaft in China abluchste. VW hat in China derzeit große Probleme, vor allem der Verkauf von Elektroautos läuft nicht rund. Die Branche verzeichnet im größten Automarkt der Welt aber die höchsten Wachstumsraten. Die Wolfsburger wollen mit neuen Modellen und Investitionen in die Entwicklung vor Ort gegensteuern.

Zu den größten Anteilseignern bei BYD zählt die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway von US-Investorenlegende Warren Buffett. BYD will in diesem Jahr insgesamt zwischen 3 und 3,7 Millionen Elektroautos ausliefern. BYD ist auch als Hersteller von Batteriespeichern für andere Anwendungen im Geschäft.