Suchen Sie eine neue Position?

Chinesische Industrieproduktion legt wieder zu

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
HSBA.L519,700,0000

Peking (dapd). Die chinesische Konjunkturmotor kommt offenbar wieder in Schwung: Die Industrieproduktion des Landes legte im November (Xetra: A0Z24E - Nachrichten) erstmals seit 13 Monaten wieder zu, wie eine am Donnerstag vorgelegte Studie der Großbank HSBC ergab. Demnach verbesserte sich der firmeneigene Einkaufsmanagerindex für November auf 50,4 Punkte auf einer Skala bis 100. Im Oktober betrug der Wert noch 49,5 Punkte. Ein Index über 50 ist den Angaben zufolge ein Hinweis auf eine steigende Aktivität.

Das chinesische Wirtschaftswachstum war im September mit 7,6 Prozent auf seinen tiefsten Stand seit dreieinhalb Jahren gefallen. Es gab aber schon erste Anzeichen beim Einzelhandel und bei den Investitionen für eine Erholung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. Das sind auch gute Nachrichten für die Weltwirtschaft, die immer noch unter der Schuldenkrise in Europa und der stagnierenden Wirtschaft in den USA zu leiden hat.

Die jüngsten Daten deuteten darauf hin, dass die wirtschaftliche Erholung in China an Schwung gewinne, jedoch weiter fragil bleibe, sagte HSBC (London: HSBA.L - Nachrichten) -Ökonom Qu Hongbin. Analysten hatten schon zuvor zu bedenken gegeben, dass es nach dem Rückgang des Wachstums seit 2008 wohl nur eine ganz allmähliche Erholung geben werde.

© 2012 AP. All rights reserved