Deutsche Märkte geschlossen

Chinesische Fosun erwägt Verkauf von Frankfurter Leben: Kreise

Dinesh Nair, Manuel Baigorri und Jan-Henrik Foerster

(Bloomberg) -- Der chinesische Mischkonzern Fosun International Ltd. erwägt informierten Kreisen zufolge den Verkauf der Frankfurter Leben Holding GmbH. Wie zu hören ist, hat Fosun mit potenziellen Beratern Optionen für den Versicherer ausgelotet. Die Überlegungen befinden sich in frühem Stadium. Letztlich könnte sich Fosun auch entscheiden, das Geschäft zu behalten, hieß es.

Der chinesische Konzern, der auch die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG besitzt, lehnte eine Stellungnahme ab. Fosun erwägt derzeit auch den Kauf des Bankhaus Lampe von der Milliardärsdamilie Oetker, wie Bloomberg im Oktober berichtete.

Frankfurter Leben erwirtschaftete 2018 einen Nettogewinn von 13,4 Millionen Euro. Das Unternehmen hat rund 200 Mitarbeiter und verwaltet laut Angaben auf der Unternehmens-Webseite rund 700.000 Versicherungsverträge.

Die Frankfurter-Leben-Gruppe besteht aus zwei Lebensversicherungsgesellschaften. Die Frankfurter Lebensversicherung AG verwaltet den ehemaligen Bestand der Basler Leben AG Direktion für Deutschland. Die Frankfurt Münchener Lebensversicherung AG ging aus der ARAG Lebensversicherungs-AG hervor. Die Gruppe umfasst zudem die Pro bAV Pensionskasse AG und die Prudentia Pensionskasse AG.

Überschrift des Artikels im Original:Fosun Said to Weigh Sale of German Insurer Frankfurter Leben (1)

--Mit Hilfe von Shirley Zhao und Dirk Gojny.

Kontakt Reporter: Dinesh Nair in London dnair5@bloomberg.net;Manuel Baigorri in Hong Kong mbaigorri@bloomberg.net;Jan-Henrik Foerster in London jforster20@bloomberg.net

Kontakt verantwortlicher Editor: Fion Li fli59@bloomberg.net, ;Dinesh Nair dnair5@bloomberg.net, Ben Scent, Michael Hytha

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.