Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 19 Minuten
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.111,48
    -330,06 (-0,86%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.043,00
    +588,12 (+0,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.429,14
    -26,73 (-1,84%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.737,08
    -183,50 (-1,08%)
     
  • S&P 500

    5.235,48
    -31,47 (-0,60%)
     

Ehemalige Vertraute von Musk packt über ihre Rolle bei X aus: Sie sollte Elon "beschützen und für ihn sorgen"

Elon Musk und seine ehemalige X-Produktmanagerin Esther Crawford - Copyright: CARINA JOHANSEN/NTB/AFP via Getty Images/Robert Cowherd
Elon Musk und seine ehemalige X-Produktmanagerin Esther Crawford - Copyright: CARINA JOHANSEN/NTB/AFP via Getty Images/Robert Cowherd

Ihren Chef Elon Musk beschützen und auf ihn aufpassen: Damit habe eine enge Mitarbeiterin des Tech-Milliardärs Esther Crawford an ihrem ersten Arbeitstag als neue Director of Product Management beim Kurznachrichtendienst X, ehemals Twitter, beauftragt. Das berichtet Ben Mezrich in seinem jüngst erschienenen Buch "Breaking Twitter", das sich mit der Übernahme des sozialen Netzwerks durch Musk auseinandersetzt. Laut Mezrich habe Jehn Balajadia, Betriebskoordinatorin bei der Boring Company,  Crawford gesagt es sei Teil ihrer Aufgabe, sich "um den Milliardär zu kümmern".

Dem Buch zufolge setzte sich Balajadia am Tag nach Crawfords ersten Treffen mit Musk mit ihr in eine "ruhige Ecke" des Twitter-Hauptsitzes und sagte ihr: "Elon ist ein ganz besonderer Typ. Und als jemand, der ihm nahe stehen wird, ist es Ihre Aufgabe, sich um ihn zu kümmern, ihn zu beschützen und dafür zu sorgen, dass es ihm gut geht." Im Buch zitiert er sie: "Die Welt wird durch dich eindringen wollen - du musst von nun an sehr vorsichtig sein." Balajadias Sprecher bei der Boring Company reagierten nicht sofort auf die Bitte Business Insiders um einen Kommentar.

Crawford, die für ein virales Bild bekannt ist , auf dem sie auf dem Boden des X-Hauptquartiers schläft, ist die ehemalige Leiterin des Produktmanagements des Unternehmens. Crawford stieg zu einer Top-Managerin auf, nachdem Musk Twitter übernommen hatte. Das Unternehmen betraute sie mit der Leitung des Abonnementdienstes Twitter Blue. Sie wurde im Februar entlassen, was sie später als "das beste Geschenk" bezeichnete , das sie je erhalten habe.

WERBUNG

In einem Video, das im Juli auf X veröffentlicht wurde, sagte Crawford, Musk lebe in einer Echokammer", umgeben von "Ja-Sagern". Es habe sie "frustriert", dass Musk sich bei Geschäftsentscheidungen oft auf sein Bauchgefühl verlasse. Sie lobte andere Aspekte von Musks Führungsstil: Er sei witzig, seltsam charmant und sie habe viel von ihm gelernt.

Lest den Originalartikel auf Business Insider