Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 13 Minuten
  • Nikkei 225

    38.709,02
    -11,45 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    38.647,10
    -65,11 (-0,17%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.130,95
    -476,60 (-0,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.419,71
    +6,76 (+0,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.667,56
    +59,12 (+0,34%)
     
  • S&P 500

    5.433,74
    +12,71 (+0,23%)
     

Chinas Automarkt mit starkem Absatzplus - Vorjahresmonat stark covidbelastet

PEKING (dpa-AFX) -Der chinesische Automarkt hat sich im April weiter stabilisiert und gegenüber dem stark coronabelasteten Vorjahresmonat deutlich erholt. So setzten die Auto- und Nutzfahrzeugbauer in der Volksrepublik 2,16 Millionen Fahrzeuge an Händler ab, wie der Herstellerverband CAAM (China Association of Automobile Manufacturers) am Donnerstag in Peking mitteilte. Das waren fast 83 Prozent mehr als im April des vergangenen Jahres, als die chinesische Regierung noch mit harten Lockdowns die Ausbreitung der Covid-Pandemie im Zaum halten wollte. Elektroautos legten besonders stark zu.

In den Daten des CAAM sind sowohl Pkw als auch Nutzfahrzeuge enthalten. Vor einigen Tagen hatte auch der Branchenverband PCA (China Passenger Car Association) von im Jahresvergleich deutlich anziehenden Pkw-Auslieferungen an die Endkunden berichtet.

China ist der größte Automarkt der Welt und als solcher auch für die deutschen Hersteller Volkswagen DE0007664039 (inklusive Audi und Porsche DE000PAG9113), BMW DE0005190003 und Mercedes-Benz DE0007100000 der wichtigste Einzelmarkt.