Deutsche Märkte geschlossen

Die China Yiwu Imported Commodities Fair 2020, auf der mehr als 100.000 Konsumgüter des täglichen Bedarfs ausgestellt wurden, ist beendet

·Lesedauer: 2 Min.

Die China Yiwu Imported Commodities Fair 2020, die am 16. November 2020 ihre Pforten schloss, war ein großer Erfolg. Auf der viertägigen Messe waren rund 1.000 Aussteller mit Exponaten aus 78 Ländern und Regionen präsent, unter anderem aus 41 Ländern, die an der „Neuen Seidenstraße" liegen. Zu diesen zählen Russland, Polen, Griechenland, Rumänien, die Türkei, Indien, Malaysia, Thailand, Iran, Sri Lanka und Armenien.

Auf der Messe für Haushaltswaren, Lebensmittel und Getränke, Kunsthandwerk, Zubehörartikel und Heimdekorationsartikel wurden mehr als 100.000 Konsumgüter des täglichen Bedarfs aus der ganzen Welt in fünf Themenpavillons ausgestellt: Lebensqualität (Wein und Kaffee), Asien, Europa, Amerika-Ozeanien-Afrika sowie Lebensqualität (Heimdekorationsartikel).

Russland als Ehrengastland stellte mit Unterstützung des russischen Konsulats in Shanghai, des russischen Kulturzentrums in Peking und der Russian Export Center Group eine umfangreiche Präsentation der Wirtschaft, des Handels, der Kultur und der Kunst des Landes vor.

In diesem Jahr kamen 93 Aussteller direkt im Anschluss an die Shanghai International Import Expo, die am 10. November zu Ende ging, nach Yiwu. Dies waren wesentlich mehr Aussteller als im Vorjahr, in dem nur 26 Aussteller Präsenz zeigten. Diese Aussteller trugen positiv zur Förderung des Handels auf der Yiwu Imported Commodities Fair bei. Dazu zählte unter anderem Jacobsens Bakery, der zweitgrößte Gebäckhersteller Dänemarks. Vertreter des Unternehmens kamen vor Ort mit fast 50 Einkäufern ins Gespräch und zeigten sich mit den Geschäftsergebnissen der Messe sehr zufrieden.

Aufgrund der Pandemie war die Zahl der Aussteller in diesem Jahr leicht rückläufig. Dennoch besuchten insgesamt 80.000 Besucher und Käufer die Messe, darunter 29.807 Facheinkäufer. Am Beschaffungs-Meeting, das die Möglichkeit zu persönlichen Handelsgesprächen bot, welche durch Dolmetsch-/Übersetzungseinsätze unterstützt wurden, nahmen 100 Anbieter und 58 Einkäufer teil.

Um den Ausstellern und Käufern den Importsektor von Yiwu näherzubringen und zu demonstrieren, was Yiwu zur Förderung des Importhandels mit Kleinwaren geleistet hat, wurde den insgesamt 6.385 Ausstellern und Käufern im Rahmen der Messe ein Besuch des Gründerzentrums für Importwaren in Yiwu ermöglicht, wodurch die Kommunikation zwischen den Messeteilnehmern und dem lokalen Markt gefördert wurde.

Weitere Informationen:

Offizielle Website: http://www.importfair.cn/en

Facebook: https://www.facebook.com/yiwuimportfair/

Instagram: https://www.instagram.com/yiwu_importedfair/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201117006022/de/

Contacts

Chim Chen
service@yiwufair.com