Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    30.788,55
    +13,12 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.801,00
    -6,30 (-0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,0404
    -0,0080 (-0,76%)
     
  • BTC-EUR

    18.647,18
    +113,14 (+0,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    418,15
    -1,99 (-0,47%)
     
  • Öl (Brent)

    108,55
    +2,79 (+2,64%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.000,37
    -28,37 (-0,26%)
     

China will mit russischem Öl seine strategischen Reserven füllen

(Bloomberg) -- China versucht, seine strategischen Rohölreserven mit billigem russischem Öl aufzufüllen. Dies deutet darauf hin, dass Peking seine Energiebeziehungen zu Moskau stärkt, während Europa aufgrund des Krieges in der Ukraine auf einen Importstopp hinarbeitet.

Peking befindet sich in Gesprächen mit Moskau, um zusätzliche Liefermengen zu erwerben, wie Personen mit Kenntnis des Vorhabens berichten, die nicht namentlich genannt werden wollten. Das Rohöl würde zur Auffüllung der strategischen Erdölreserven Chinas verwendet werden. Die Gespräche würden auf Regierungsebene ohne direkte Beteiligung von Ölgesellschaften geführt, sagte eine der Personen.

Der globale Ölmarkt hat mit einer Hausse auf Moskaus Einmarsch in die Ukraine reagiert. Der Preis russischen Rohöls indessen ist gesunken. Käufer ziehen sich zurück, um ihren Ruf nicht zu schädigen oder nicht in finanzielle Sanktionen verwickelt zu werden. Das hat China die Möglichkeit gegeben, seine riesigen strategischen Reserven, die normalerweise in Notfällen oder bei plötzlichen Störungen angezapft werden, billig aufzufüllen.

Die Außenministerien sowohl Chinas als auch Russlands reagierten nicht sofort auf Bitten um Stellungnahme.

Einzelheiten zu den Mengen oder Bedingungen eines möglichen Abkommens seien noch nicht entschieden worden, sagte eine darüber informierte Person. Es gebe keine Garantie, dass ein Abkommen zustande kommt.

Überschrift des Artikels im Original:

China in Talks With Russia to Buy Oil for Strategic Reserves

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.