Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 2 Minuten

China will Airlines in Viruskrise mit Geldspritzen helfen

PEKING (dpa-AFX) - China will Fluggesellschaften in der Viruskrise mit Geldspritzen helfen. In- und ausländische Airlines, die wegen der Epidemie mit dem neuen Coronavirus ihre internationalen Flugverbindungen wieder aufnehmen oder Flüge nicht einstellen, sollen Zuschüsse bekommen, kündigte die chinesische Luftverkehrsbehörde (CAAC) am Mittwoch in Peking an.

Für jeden verfügbaren Sitz werden pro Flugkilometer 0,0176 Yuan (0,00227 Euro) gezahlt, wenn die Verbindung von mehreren Anbietern geflogen wird. Wenn nur eine Airline auf einer Strecke fliegt, werden 0,0528 Yuan (0,00682 Euro) bezahlt. Die Zuschüsse werden bis 30. Juni und auch rückwirkend für die Zeit seit dem 23. Januar gezahlt.