Deutsche Märkte öffnen in 32 Minuten
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • Dow Jones 30

    31.402,01
    -559,85 (-1,75%)
     
  • BTC-EUR

    37.277,12
    -4.519,77 (-10,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    900,50
    -32,63 (-3,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.119,43
    0,00 (0,00%)
     
  • S&P 500

    3.829,34
    -96,09 (-2,45%)
     

China stoppt Ausstrahlung von BBC World News

·Lesedauer: 1 Min.

PEKING (dpa-AFX) - China hat die Ausstrahlung des britischen Auslandssenders BBC World News am Freitag eingestellt. Der mit scharfer Kritik an journalistischen Beiträgen des Senders über China begründete Schritt erfolgte auf den Entzug der Sendelizenz des staatlichen chinesischen Auslandssenders CGTN in Großbritannien, den die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom vor einer Woche mit mangelnder Unabhängigkeit begründet hatte.

Das Verbot der begrenzten Ausstrahlung des BBC-Programms in China stieß auf scharfe Kritik der britischen Regierung und des Senders in London. BBC World Service war in China ohnehin nicht von einem breiten Publikum zu sehen, da es nur in internationalen Hotels, Wohnanlagen mit vielen Ausländern und wenigen anderen Orten mit internationalem Bezug erlaubt worden war. Die Zensur griff auch immer ein und blendete das Bild aus, sobald chinakritische Berichte kamen.