Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.926,18
    -65,34 (-0,21%)
     
  • Gold

    1.830,80
    -20,60 (-1,11%)
     
  • EUR/USD

    1,2090
    -0,0074 (-0,6045%)
     
  • BTC-EUR

    29.871,64
    -1.269,26 (-4,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    692,24
    -42,90 (-5,84%)
     
  • Öl (Brent)

    52,24
    -1,33 (-2,48%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.080,04
    -32,60 (-0,25%)
     

China: Stimmung in kleineren Industrieunternehmen schlechter

·Lesedauer: 1 Min.

PEKING (dpa-AFX) - In China hat sich die Stimmung auch in kleineren, zumeist privaten Industrieunternehmen zuletzt eingetrübt. Nachdem schon der offizielle Regierungsindikator vergangene Woche gefallen war, ging zum Wochenstart auch der Indikator des Wirtschaftsmagazins Caixin zurück. Er fiel im Berichtsmonat Dezember um 1,9 Punkte auf 53,0 Zähler, wie Caixin am Montag mitteilte.

Der Rückgang folgt auf einen leichten Fall des Regierungsindikators um 0,2 Punkte auf 51,9 Zähler. Während die Kennzahl der Regierung die großen staatlichen Unternehmen erfasst, fokussiert sich der Indikator von Caixin auf die kleineren Unternehmen in Privatbesitz.

Vor den jüngsten Rückgängen waren die Indikatoren über einen längeren Zeitraum deutlich gestiegen. Auch die chinesische Wirtschaft hat sich spürbar von den schweren Einschlägen in der ersten Corona-Welle vor etwa einem Jahr erholt. Mit Ständen über 50 Punkten signalisieren die Indikatoren Wirtschaftswachstum.