Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 29 Minuten
  • Nikkei 225

    40.203,04
    +292,24 (+0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    38.989,83
    -97,57 (-0,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.656,84
    +3.175,66 (+5,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.207,51
    -67,39 (-0,41%)
     
  • S&P 500

    5.130,95
    -6,13 (-0,12%)
     

China hat im Oktober Staatsanleihen in Rekordhöhe von 2,6 Billionen Yuan ausgegeben – das steckt dahinter

Die Oktobersumme liegt um 63 Prozent über dem Durchschnitt der ersten neuen Monate. - Copyright: picture alliance / Revierfoto | Revierfoto
Die Oktobersumme liegt um 63 Prozent über dem Durchschnitt der ersten neuen Monate. - Copyright: picture alliance / Revierfoto | Revierfoto

China hat im Oktober 2023 Staatsanleihen in Wert von 2,6 Billionen Yuan (334 Milliarden Euro) verkauft und somit einen Monatsrekord für 2023 erreicht, berichtet "Bloomberg". Bis Ende des Jahres plant das Finanzministerium die Ausgabe zusätzlicher Staatsanleihen in Höhe von einer Billion Yuan (128 Milliarden Euro).

Nach Berechnungen des Wirtschaftsmediums, die sich auf Daten von Chinabonds stützen, liegt der Gesamtwert für Oktober um 63 Prozent über dem Durchschnitt der ersten neun Monate. Der Anstieg zeigt die Bemühungen der chinesischen Regierung, Investitionen zu beschleunigen.

Aktuell kämpft China mit schwachem Geschäftsvertrauen und einem tiefen Einbruch auf dem Immobilienmarkt. Mit der Ausgabe von Staatsanleihen in dieser Höhe planen die Lokalregierungen, regionale Investitionen anzukurbeln und die Risiken ihrer außerbilanziellen Schulden zu mindern.

AA