Deutsche Märkte geschlossen

China-Experte wird neuer Messe-Chef in Düsseldorf

Ein erfahrener Experte für das Geschäft in Fernost leitet ab Sommer 2020 die Messe am Rhein. Werner Dornscheidt geht in den Ruhestand.

Der Nachfolger von Messe-Urgestein Werner Dornscheidt steht fest. Wolfram Diener wurde von der Gesellschafterversammlung der Messe Düsseldorf am Mittwochnachmittag zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt. Dornscheidt, 65, geht nach fast 17 Jahren an der Spitze Ende Juni 2020 in den Ruhestand.

Diplom-Betriebswirt Diener ist ebenfalls ein „alter Messehase“, mit langjähriger Erfahrung in China. Dort wächst das Messegeschäft derzeit sehr stark. Der 55-Jährige leitete seit Ende der 1990er-Jahre den asiatischen Messebetrieb der Messe Frankfurt in Hongkong. 2001 wechselte er zum Shanghai New International Expo Centre.

Nach Führungspositionen bei asiatischen Messe- und Kongressgesellschaften war er bis 2018 als Mitglied der asiatischen Geschäftsführung des Messeriesen UBM in Hongkong tätig. 2018 kam er als operativer Chef zur Messe Düsseldorf.

„Märkte verschieben sich, die Welt wird internationaler, digitaler und komplexer“, sagte Werner Dornscheidt. Mit seiner langjährigen weltweiten Messeerfahrung sei Wolfram Diener der ideale Treiber, um die Messe Düsseldorf in die Zukunft zu führen.

Die Messe Düsseldorf war mit 294 Millionen Euro Umsatz 2018 die Nummer sieben der deutschen Messegesellschaften. Bekannt sind etwa die Branchenschauen „Caravan Salon“, „Boot“ oder die Kunststoffmesse „K“. Auf den Veranstaltungen in Düsseldorf präsentierten in diesem Messejahr rund 26.800 Aussteller insgesamt 1,14 Millionen Fachbesuchern ihre Produkte.

Lange Zeit galt Hans-Werner Reinhard als Kronprinz von Dornscheidt. 18 Jahre war er für die Messe Düsseldorf tätig, zuletzt als operativer Chef. Doch soll das Verhältnis zu seinem Ziehvater gelitten haben, heißt es im Umkreis. Reinhard kündigte im Sommer überraschend seinen Ausstieg an. Ende September verließ er die Messe und wechselte ins Familienunternehmen seiner Frau in Süddeutschland.

Neben Wolfram Diener als Vorsitzendem der Geschäftsführung wird es mit Erhard Wienkamp nur noch einen operativen Geschäftsführer geben, er folgt auf Reinhard. Bernhard Stempfle, verantwortlich für Finanzen und Technik, komplettiert die Geschäftsführung.

Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) begrüßt die Neuaufstellung: „Die Messe Düsseldorf erhält eine verschlankte, schlagkräftige und vor allem fachkompetente Geschäftsführung, die das Unternehmen in Zeiten von Digitalisierung, globalen Herausforderungen und wachsender Verantwortung agil für die Zukunft aufstellen wird“, so der Aufsichtsratschef der Messe Düsseldorf.

Diener will als neuer Messechef den Fokus weiter auf das internationale Messeportfolio, die Optimierung des Geländes am Heimatstandort und digitale Transformation legen. Denn andere deutsche Messegesellschaften sind zuletzt deutlich stärker gewachsen als die Düsseldorfer.