Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 35 Minuten
  • DAX

    18.244,17
    +80,65 (+0,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.935,75
    +28,45 (+0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,53 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.339,10
    +7,90 (+0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,0726
    +0,0029 (+0,27%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.215,49
    -2.808,39 (-4,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.256,29
    -53,43 (-4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    81,13
    +0,40 (+0,50%)
     
  • MDAX

    25.572,51
    +276,33 (+1,09%)
     
  • TecDAX

    3.288,74
    +2,11 (+0,06%)
     
  • SDAX

    14.542,44
    +68,73 (+0,47%)
     
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • FTSE 100

    8.273,50
    +35,78 (+0,43%)
     
  • CAC 40

    7.668,34
    +39,77 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,24 (-0,18%)
     

China: Einzelhandelsumsatz enttäuscht - Industrieproduktion überrascht positiv

PEKING (dpa-AFX) -In China ist die Industrieproduktion im April stärker gestiegen als erwartet. Schwächer als von Analysten prognostiziert entwickelten sich dagegen der Einzelhandelsumsatz und die Investitionen.

Die Investitionen außerhalb des Landwirtschaftssektors zogen in den ersten vier Monaten um 4,2 Prozent an, wie das Statistikamt am Freitag in Peking mitteilte. Bis Ende März hatte das Plus noch bei 4,5 Prozent gelegen. Experten hatten mit einer leichten Beschleunigung bei den Investitionen gerechnet.

Ähnlich sieht es beim Umsatz im Einzelhandel aus. Dieser legte im April lediglich 2,3 Prozent zu und damit deutlich weniger als noch im März. Von Bloomberg befragte Volkswirte hatten mit einem Anstieg von fast vier Prozent gerechnet.

Positiv überraschte hingegen die Industrieproduktion, die im April im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 Prozent anzog und damit 2,2 Prozentpunkte mehr als noch im März. Experten hatten zwar mit einer Belebung gerechnet, dabei aber nur einen Anstieg um 5,5 Prozent auf dem Zettel gehabt.