Blogs auf Yahoo Finanzen:

China beschwert sich bei WTO über Solar-Subventionen in der EU

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
SOO1.DE0,120,00

Peking (dapd). Im Solar-Streit zwischen China und der EU hat Peking bei der Welthandelsorganisation (WTO) Beschwerde eingereicht. China fordere, die Subventionspraxis einiger EU-Staaten zu prüfen, sagte Shen Danyang, Sprecher des Handelsministeriums, am Montag in Peking. Ihm zufolge soll es Länder geben, die Solarenergie subventionieren, wenn sie aus Anlagen stammt, deren Hauptbestandteile in Europa produziert wurden. Dies "schadet Chinas Fotovoltaik-Exporten ernsthaft", sagte Shen. Er ließ offen, welche EU-Länder gemeint sind. Nach Angaben der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua handelt es sich um Italien und Griechenland.

Bereits Ende Juli hatte ein Bündnis aus 25 europäischen Solarfirmen bei der EU-Kommission Handelsbeschwerde eingereicht, um ein Antidumpingverfahren gegen China wegen angeblich illegaler Subventionen für die Solarindustrie zu erreichen. Auch die USA liegen bei der Solarenergie mit Peking im Clinch und haben Strafzölle eingeführt. In der zukunftsträchtigen Solarbranche hat der harte Konkurrenzkampf bereits zahlreiche europäische Firmen in die Pleite getrieben, in Deutschland unter anderem Solar Millennium, Solon (Xetra: 747119 - Nachrichten) und Q-Cells.

Erst am vergangenen Donnerstag hatte China angekündigt, prüfen zu wollen, ob Firmen aus der EU das wichtige Vorprodukt Polysilizium auf ausländischen Märkten zu ungerechtfertigt niedrigen Preisen verkauften.

© 2012 AP. All rights reserved

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65 dpa - Fr., 18. Apr 2014 11:29 MESZ
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar
    SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar

    Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert, hat eine Helmpflicht für Fahrer von Elektrorädern ins Gespräch gebracht. «Fahrradhelme sind Lebensretter», sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur dpa.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »