Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.820,09
    -278,15 (-0,96%)
     
  • Dow Jones 30

    35.730,48
    +239,79 (+0,68%)
     
  • BTC-EUR

    52.728,32
    +1.968,63 (+3,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.491,73
    +72,36 (+5,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.448,12
    +212,28 (+1,39%)
     
  • S&P 500

    4.596,42
    +44,74 (+0,98%)
     

"Charlie, wir spielen für dich": Rolling Stones gedenken totem Drummer Charlie Watts

·Lesedauer: 1 Min.
Charlie Watts verstarb am 24. August mit 80 Jahren. (Bild: Getty Images / David Wolff - Patrick / Redferns)
Charlie Watts verstarb am 24. August mit 80 Jahren. (Bild: Getty Images / David Wolff - Patrick / Redferns)

Am 24. August erschütterte der Tod von Schlagzeuger Charlie Watts die Musikwelt. Bei einem Auftritt der Rolling Stones erinnerten seine langjährigen Bandkollegen mit emotionalen Worten an ihren verstorbenen Drummer.

Konzerte der Rolling Stones werden wohl nie wieder so sein wie früher. Am 24. August verstarb Charlie Watts, langjähriger Schlagzeuger der Band, im Alter von 80 Jahren. Trotz dieses großen Verlustes gehen seine Bandkollegen weiter ihrer Leidenschaft nach - jedoch nicht, ohne an ihren verstorbenen Mitstreiter zu erinnern. Am Montag standen Mick Jagger, Ron Wood und Keith Richards in Foxborough im US-Bundesstaat Massachusetts auf der Bühne, erstmals seit Watts' Tod.

Dementsprechend emotional ging es bei dem Konzert zu, das die "No Filter"-Tournee eröffnete. Mick Jagger ergriff das Wort und erinnerte in einem emotionalen Statement an Charlie Watts: "Ich muss sagen, dass diese Nacht eine sehr wichtige für uns ist. Dies ist die erste Tour in 59 Jahren ohne unseren lieben Charlie Watts."

Sie würden Charlie Watts nicht nur als Musiker, sondern auch als Freund vermissen, fuhr Jagger fort. "Wir haben so viele Erinnerungen an ihn. Und ich bin mir sicher, einige von euch haben diese Erinnerungen an ihn auch. Ich hoffe, ihr erinnert euch an ihn, wie wir es tun. Also möchten wir unsere Show Charlie widmen!" Auch Ron Wood ging noch ans Mikro und sagte: "Charlie, wir beten für dich, Mann. Wir spielen für dich."

Sie schrieben knapp 60 Jahre an der unvergleichlichen Bandgeschichte der Rolling Stones, von links: Charlie Watts, Ron Wood, Mick Jagger und Keith Richards. (Bild: Chris Jackson/Getty Images)
Sie schrieben knapp 60 Jahre an der unvergleichlichen Bandgeschichte der Rolling Stones, von links: Charlie Watts, Ron Wood, Mick Jagger und Keith Richards. (Bild: Chris Jackson/Getty Images)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.