Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    15.578,24
    +9,51 (+0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.120,29
    +3,67 (+0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    34.838,16
    -97,31 (-0,28%)
     
  • Gold

    1.812,70
    -9,50 (-0,52%)
     
  • EUR/USD

    1,1882
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    32.441,61
    -1.591,20 (-4,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    936,18
    -24,72 (-2,57%)
     
  • Öl (Brent)

    71,40
    +0,14 (+0,20%)
     
  • MDAX

    35.434,96
    +50,72 (+0,14%)
     
  • TecDAX

    3.726,02
    +8,08 (+0,22%)
     
  • SDAX

    16.578,66
    +28,74 (+0,17%)
     
  • Nikkei 225

    27.641,83
    -139,19 (-0,50%)
     
  • FTSE 100

    7.110,16
    +28,44 (+0,40%)
     
  • CAC 40

    6.726,25
    +50,35 (+0,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.681,07
    +8,39 (+0,06%)
     

ChargePoint kündigt Übernahme des europäischen E-Mobilitätssoftwareanbieters has·to·be im Wert von 250 Millionen Euro an

·Lesedauer: 6 Min.

Die Übernahme soll die Führungsposition von ChargePoint in der Branche stärken und die Entwicklungen der E-Mobilität in ganz Europa beschleunigen.

Amsterdam, Niederlande & Campbell, CA, USA, July 20, 2021--(BUSINESS WIRE)--ChargePoint Holdings, Inc. (NYSE:CHPT), ein führendes Unternehmen für Ladeinfrastrukturlösungen der Elektromobilität in Nordamerika und Europa, gab heute die Unterzeichnung einer Übernahmevereinbarung von has·to·be, einem führenden Elektromobilitätssoftwareanbieter in Europa bekannt. Die Übernahme basiert auf der Tatsache, dass Europa zu den am schnellsten wachsenden E-Mobilitätsmärkten weltweit zählt. Aus der Vereinbarung geht hervor, dass ChargePoint has·to·be für einen Gesamtkaufpreis von etwa 250 Millionen Euro, vorbehaltlich einer Anpassung, übernimmt und der Kaufpreis sowohl in bar als auch Aktien gezahlt wird. Die offizielle Übernahme wird voraussichtlich bis zum Ende des Kalenderjahres 2021, vorbehaltlich aller behördlichen Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen, stattfinden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210720005690/de/

ChargePoint kündigt Übernahme des europäischen E-Mobilitätssoftwareanbieters has·to·be. (Graphic: Business Wire)

Pasquale Romano, Präsident und CEO von ChargePoint, kommentiert: „Als etablierter Marktführer in Nordamerika ist unsere kontinuierliche Investition in den europäischen Markt entscheidend für unsere Wachstumsstrategie. Wir freuen uns sehr, die Vereinbarung zur Übernahme von has·to·be bekannt zu geben. Damit gewinnen wir ein führendes Unternehmen der E-Mobilität mit einem talentierten Team, starker und innovativer Technologie und einer beeindruckenden Kundenbasis hinzu. Mit unseren gemeinsamen Möglichkeiten sollten wir unsere jeweils führenden Positionen weiter ausbauen können, während die Elektromobilität weltweit auf dem Vormarsch ist.

Das Team, die Kunden und die Technologie von has·to·be werden Teil der weltweiten Aktivitäten von ChargePoint. Gegründet im Jahr 2013, hat has·to·be heute 125 Mitarbeiter in Österreich und Deutschland, sowie rund 40.000 direkt angebundene Ladepunkte. Zudem können sie Zugang zu mehr als 250.000 Ladepunkten im Roaming-Netzwerk anbieten. ChargePoint wird insbesondere in Deutschland, Österreich und der Schweiz von dem führenden europäischen Softwarenanbieter has·to·be profitieren. Mehr als 1.000 branchenführende Unternehmen aus der Automobil-, Energie-, Elektro-, Immobilien- und Handelsbranche sowie spezialisierte E-Mobilitätsanbieter und viele mehr vertrauen auf die leistungsstarke Software von has·to·be – darunter Marken wie Aral, Audi, GP Joule, Ionity und Porsche. Die umfassende Software-Plattform von has·to·be ist in der Lage, alle komplexen Anwendungsfälle der E-Mobilität abzudecken sowie Lösungen für die große Fragmentierung der Ladeinfrastrukturlandschaft anzubieten.

Martin Klässner, Mitbegründer und CEO von has·to·be, erklärt: „In den letzten acht Jahren hat unser talentiertes Team die E-Mobilität in Europa entscheidend vorangetrieben und eine große Anzahl führender Marken als Kunden gewonnen. Diese verlassen sich tagtäglich auf unsere Software-Plattform, um ihre technischen Anforderungen zu erfüllen. Gemeinsam mit ChargePoint werden wir in Zukunft dieser Vision weiter folgen und – da der Markt weiter expandiert – eine noch höhere Skalierung erreichen.

Volkswagen ist Investor und einer der wichtigsten Anteilseigner von has·to·be. Elke Temme, Leiterin von Volkswagen Charging & Energy, sagte: „Als Teil unseres langjährigen Engagements in der Elektromobilität haben wir schon früh in has·to·be investiert. Wir glauben, dass ChargePoint und has·to·be gemeinsam großes Potenzial besitzen, die Elektromobilität weiter voranzutreiben."

Über ChargePoint

ChargePoint schafft ein neues Ladenetzwerk, um alle Menschen und Güter elektrisch zu transportieren. Seit 2007 setzt sich ChargePoint dafür ein, Unternehmen und Autofahrern den Umstieg auf elektrische Fahrzeuge zu erleichtern - mit einem der größten Ladenetzwerke und einem umfassenden Portfolio an Ladelösungen, die heute verfügbar sind. Die Cloud-Abonnementplattform und die softwaredefinierte Ladehardware von ChargePoint sind so konzipiert, dass sie Optionen für jedes Ladeszenario bieten - von Privathaushalten und Mehrfamilienhäusern bis hin zu Arbeitsplätzen, Parkplätzen, Gastgewerben, Einzelhandel und Transportflotten aller Art. Heute bietet ein ChargePoint Konto Zugang zu Hunderttausenden von Ladestellen in Nordamerika und Europa. Bis heute wurden mehr als 92 Millionen Ladevorgänge absolviert, wobei ein E-Fahrzeug etwa alle zwei Sekunden an das ChargePoint Netzwerk angeschlossen wird. Für weitere Informationen besuchen Sie den ChargePoint Presseraum, die ChargePoint-Investor-Relations-Website oder kontaktieren Sie die nordamerikanischen oder europäischen Pressestellen von ChargePoint oder Investor Relations.

Über has·to·be

has·to·be bereitet nachhaltiger Mobilität den Weg. Mit der umfassenden Software und innovativen E-Mobilitätsservices bietet has·to·be alles, was Unternehmen für den Erfolg mit der E-Mobilität benötigen: vom skalierenden Betrieb von Ladeinfrastrukturen bis hin zum kompletten Management weltweiter Mobilitätsangebote.

Mehr als 125 Mitarbeiter aus zehn Nationen arbeiten am Firmensitz der has·to·be gmbh im Land Salzburg und den Niederlassungen in München und Wien.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen zu zukünftigen Entwicklungen, die Risiken, Ungewissheiten und Annahmen beinhalten, einschließlich Aussagen über die Absicht has·to·be zu übernehmen, unsere weiteren Investitionen, Wachstumserwartungen, eines vergrößerten Ladenetzwerks in Europa, die Robustheit unserer Europäischen Organisation und deren Kundenservices nach der Beendigung der Transaktion, die Erwartungen an den Zeitraum bis zur Beendigung der Transaktion, die erwarteten Vorteile einer Übernahme von has·to·be für uns, unsere Führungsrolle und Marktposition, unsere Kunden, und die erwarteten Auswirkungen auf unsere Angebote. Es gibt eine beträchtliche Anzahl von Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Pressemitteilung gemachten Aussagen abweichen, darunter: Entwicklungen und Veränderungen im allgemeinen Markt; die anhaltenden Auswirkungen von COVID-19, auch auf unser Geschäft und das unserer Kunden und Lieferanten; politische, wirtschaftliche und geschäftliche Bedingungen; unsere begrenzte operative Historie als Aktiengesellschaft; unsere Abhängigkeit von einer weit verbreiteten Akzeptanz und Annahme von Elektrofahrzeugen und einer verstärkten Installation von Ladestationen zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs; unsere derzeitige Abhängigkeit vom Verkauf von Ladestationen für den Großteil unserer Einnahmen; die Gesamtnachfrage nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge und das Potenzial für eine geringere Nachfrage nach Elektrofahrzeugen, wenn staatliche Rabatte, Steuergutschriften und andere finanzielle Anreize reduziert, modifiziert oder abgeschafft werden oder wenn staatliche Vorgaben zur Erhöhung der Nutzung von Elektrofahrzeugen oder zur Verringerung der Nutzung von Fahrzeugen, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, entweder direkt oder indirekt durch vorgeschriebene Grenzwerte für Kohlenstoffemissionen, reduziert, modifiziert oder abgeschafft werden; Unterbrechungen der Lieferkette; unsere Fähigkeit, in Europa zu expandieren; die Notwendigkeit, zusätzliche Flottenbetreiber als Kunden zu gewinnen; mögliche negative Auswirkungen auf unsere Umsatzerlöse und Bruttomargen, wenn Kunden zunehmend Gutschriften für saubere Energie beanspruchen und diese infolgedessen nicht mehr von uns beansprucht werden können; die Auswirkungen des Wettbewerbs; Risiken im Zusammenhang mit unserer Abhängigkeit von unserem geistigen Eigentum; und das Risiko, dass unsere Technologie unentdeckte Mängel oder Fehler aufweist. Zusätzliche Risiken und Ungewissheiten, die unsere Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind unter den Überschriften „Risk Factors" und „Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations" in unserem Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q enthalten, den wir am 11. Juni 2021 bei der Securities and Exchange Commission (die „SEC") eingereicht haben und der auf unserer Website unter investors.chargepoint.com und auf der Website der SEC unter www.sec.gov verfügbar ist. Zusätzliche Informationen werden auch in anderen Unterlagen enthalten sein, die wir von Zeit zu Zeit bei der SEC einreichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf Informationen, die uns zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zur Verfügung standen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, die bereitgestellten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die nach dem Datum, an dem sie getätigt wurden, eintreten, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210720005690/de/

Contacts

Kontakt ChargePoint
Matthew Enevoldson, ChargePoint, Inc.
europepressoffice@chargepoint.com

Kontakt Presse
Akima Media
Christina M. Rottmair / Philipp Wilhelm
+ 49 89 17959 18-0
chargepoint@akima.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.