Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 49 Minute
  • Nikkei 225

    37.995,55
    -819,01 (-2,11%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.013,14
    +190,33 (+0,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.406,41
    -11,46 (-0,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,28 (+0,12%)
     
  • S&P 500

    5.431,60
    -2,14 (-0,04%)
     

CGTN: China setzt auf Offenheit und gemeinsame Entwicklung für eine bessere Zusammenarbeit im asiatisch-pazifischen Raum

PEKING, 17. November 2023 /PRNewswire/ -- Hernan Garces, ein Enkel eines chilenischen Kirschanbauers, freut sich, dass sein Familienunternehmen zu einem der wichtigsten Exporteure von Kirschen nach China geworden ist. Garces, Manager eines der größten lokalen Kirschenexporteure, der mehr als 80 Prozent seiner Kirschen nach China exportiert, führt seinen Erfolg auf das gute Geschäftsumfeld in China zurück.

„Das Geschäftsumfeld in China ist sehr freundlich, und es gibt unendlich viele Möglichkeiten", sagte Garces, der mit seiner Familie nach Shanghai gezogen ist, um sein Geschäft besser führen zu können.

Die Kirschen, die sich über die nördliche und südliche Hemisphäre erstrecken, sind Zeuge der ständigen Interdependenz und der tiefgreifenden Integration zwischen Chinas Wirtschaft und der asiatisch-pazifischen Wirtschaft.

Offenheit und gemeinsame Entwicklung

Der chinesische Präsident Xi Jinping wies in seiner Rede auf der APEC CEO Summit in San Francisco am Donnerstag darauf hin, dass die Region seit dem ersten Treffen der Wirtschaftsführer der Asia-Pacific Economic Cooperation (APEC) im Jahr 1993 eine vertiefte wirtschaftliche Zusammenarbeit und Integration erlebt hat.

WERBUNG

„In den vergangenen drei Jahrzehnten haben wir uns dem offenen Regionalismus, der Öffnung und der Inklusion verschrieben, von den Stärken des anderen gelernt, Bedürfnisse ausgetauscht, uns auf die Entwicklung konzentriert und gemeinsam den "APEC-Approach" entwickelt, der auf den Grundsätzen der Freiwilligkeit, der Konsensbildung und des schrittweisen Fortschritts beruht und sich den Geist der Partnerschaft zunutze macht, der sich durch Harmonie ohne Uniformität, Solidarität und gegenseitige Unterstützung auszeichnet", fügte Xi hinzu.

Der chinesische Präsident sagte, dass Offenheit, Einbeziehung und Entwicklung für alle auf dem bemerkenswerten Weg der asiatisch-pazifischen Zusammenarbeit in den Schatten gestellt werden.

„In den letzten drei Jahrzehnten hat der asiatisch-pazifische Raum seinen durchschnittlichen Zollsatz von 17 Prozent auf 5 Prozent gesenkt und 70 Prozent zum weltweiten Wirtschaftswachstum beigetragen", sagte Xi und fügte hinzu, dass sich im gleichen Zeitraum das Pro-Kopf-Einkommen im asiatisch-pazifischen Raum mehr als vervierfacht hat und eine Milliarde Menschen aus der Armut befreit werden konnten".

Trotz unterschiedlicher Geschichten, Kulturen und Entwicklungsstadien betonte Xi, dass die Suche nach Gemeinsamkeiten bei gleichzeitiger Zurückstellung der Unterschiede die beste Praxis der regionalen Zusammenarbeit sei.

Erleichterung der regionalen Zusammenarbeit

Xi wies darauf hin, dass die Welt in eine neue Periode der Turbulenzen und des Wandels eingetreten ist, und sagte, dass das größte Risiko die fehlende Zusammenarbeit sei und dass eine Entkopplung und eine Unterbrechung der Versorgungskette nicht in jedermanns Interesse liege.

Er fuhr fort, dass die APEC-Volkswirtschaften "den Aufbau einer Freihandelszone im asiatisch-pazifischen Raum entschlossen vorantreiben" sollten.

Fakten sprechen lauter als Worte. In den letzten Jahren hat China die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit mit den anderen 20 APEC-Volkswirtschaften kontinuierlich vertieft und nach Angaben des chinesischen Ministry of Commerce (MOC) weiterhin Chinas Stärke zum Aufbau der asiatisch-pazifischen Wirtschaft beigetragen.

Konkret belief sich das Gesamtvolumen der Ein- und Ausfuhren Chinas und der APEC-Mitglieder im Jahr 2022 auf 3.739,08 Milliarden US-Dollar, was 59,7 Prozent des gesamten chinesischen Ein- und Ausfuhrvolumens ausmachte, so die Daten der MOC.

Die Daten zeigen auch, dass acht der zehn wichtigsten Handelspartner Chinas APEC-Mitglieder sind und China der größte Handelspartner von 13 APEC-Ländern ist.

Luo Rong, Forscher an der Chinese Academy of Macroeconomic Research, stellte fest, dass sich Chinas Tür weiter öffnet, seine Fähigkeit, ausländische Investitionen zu nutzen, weiter wächst und sich sein Geschäftsumfeld weiter verbessert. „All dies wird dem regionalen Wirtschaftswachstum neuen Schwung und neue Impulse verleihen."

Weitere Maßnahmen zur Förderung ausländischer Investitionen

Seit Chinas Reform und Öffnung vor 45 Jahren ist die APEC die erste Wirtschafts- und Handelsorganisation, der das Land beigetreten ist.

Am neuen Ausgangspunkt sagte Xi, dass China sich weiterhin für eine Entwicklung mit offenen Türen einsetzt und die Öffnung auf hohem Niveau unbeirrt vorantreiben und den Marktzugang weiter ausbauen wird, und fügte hinzu, dass China die Aufhebung aller restriktiven Maßnahmen für ausländische Investitionen im verarbeitenden Gewerbe angekündigt hat.

Der chinesische Präsident sagte auch, dass sich Chinas Entschlossenheit, ein marktorientiertes, gesetzesbasiertes und erstklassiges Geschäftsumfeld zu fördern, nicht ändern wird, ganz gleich, wie sich die internationale Situation entwickelt, und fügte hinzu, dass sich seine Politik, ausländischen Investoren gleiche und hochwertige Dienstleistungen zu bieten, nicht ändern wird.

Xi sagte auch, dass das größte Entwicklungsland der Welt weitere Maßnahmen ergreifen wird, wie z. B. die Verbesserung der Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen für Ausländer in China und die Beseitigung von Hindernissen in den Bereichen Finanzen, Medizin, E-Payment und anderen Dienstleistungen.

So hat Peking beispielsweise das Verfahren zur Erlangung von Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen für Ausländer vereinfacht. Alle ausländischen Talente, die in Peking arbeiten, können die beiden Genehmigungen bequem an einem der 15 One-Stop-Service-Schalter in der Stadt beantragen.

„All dies soll es ausländischen Unternehmen erleichtern, in China zu investieren und zu arbeiten", sagte Xi.

https://news.cgtn.com/news/2023-11-17/Xi-delivers-written-message-to-APEC-CEO-Summit-1oN7z9BWpoI/index.html

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/cgtn-china-setzt-auf-offenheit-und-gemeinsame-entwicklung-fur-eine-bessere-zusammenarbeit-im-asiatisch-pazifischen-raum-301992350.html